Home Computer Spiele Tipps Site Map counter

Biing! Spieletipps

Das Spiel Biing! ist schon ein etwas älteres Spiele Modell. Wer aber es wie ich in der Topware Gold 3 Spielesammlung erst erworben hat, wird sicher für einige Tipps ganz dankbar sein. Diese Tipps beziehen sich auf das DOS Spiel Biing, erschienen Mitte der neunziger, nicht die Nachfolgeversion Biing! 2.

Etwas Startkapital

Zuerst einmal einen Trick um etwas mehr Geld zur Verfügung zu haben. Er beruht darauf dass man die Pathologie billig einkauft und dann für viel Geld teuer verkauft. Dazu muss man das Spiel patchen. Wichtig: Das ganze muss so von DOS aus gemacht werden, es ist nötig die Installationsanleitung die beiliegt durchzulesen. Die Probleme die auftreten wenn Windows Schnellklicker ohne zu lesen nur auf die Dateien klicken werden von mir nicht mehr beantwortet. Wer frisch neu einsteigt kann auch den Spielstand nehmen der beiliegt und diesen Laden. Er fängt dann am Tag 0 mit 61500 Lümmel Kapital an.

Abzüglich Maklergebühren macht man so über 61000 Lümmel Gewinn. Damit sollte man das Spiel locker durchstehen können. Der Patch ist auch beliebig oft wiederholbar wenn Dir das Geld ausgeht. Im folgenden gehe ich mal davon aus, das Du bei den folgenden Tipps diesen Patch nutzt.

Über das Personal

Es empfiehlt sich wenn man das Kapital hat, das Personal dass man benötigt gleich zu Anfang einzustellen. Wenn die Computer-Spieler expandieren bekommt man nur sehr schwer gutes Personal. Wie im wirklichen Leben ist es schwierig die Personen zu bekommen die man sich wünscht. So sind die Schwestern mit der großen Oberweite meistens nicht gut ausgebildet und sehr faul bis arbeitsscheu.

Ähnlich ist es bei den Ärzten. Bei den Ärzten ist weiterhin zu bedenken, dass Sie nach einigen Tagen einen Tag lang nicht zum Dienst erscheinen um zu golfen, wenn man keinen attraktiven Golfplatz hat (Luxus, Langer Zubehör, Schwester). Damit diese in der Dienstzeit golfen können sollte man sie nach Dienstende nicht heimschicken, sondern freistellen, sie gehen dann in den Krankenhaus eigenen Golfplatz wenn sie golfen wollen. Es empfiehlt sich weiterhin einen oder zwei Ärzte überfällig zu haben da diese manchmal verspätet zum Dienst kommen oder Schläger sie ausschalten. Personal welches man nicht sofort benötigt wie Pathologen, Chirurgen, Fahrer, Schläger sollte man auf Lehrgänge schicken.

Das Verkaufen von Autos die repariert wurden ist nicht einträglich. Die Autos verschwinden zwar irgendwann aus der Liste, aber kein Geld wandert auf Dein Konto! Also nur instand setzen was man selbst braucht. Köche können mit zunehmenden Lehrgangspunkten bessere Mahlzeiten zubereiten. Falls ein Koch auf Lehrgang gehen soll, sollte vorher genügend Vorrat gekocht werden. Überhaupt lasse ich die Köche die ganze Zeit kochen, die Mahlzeiten kann man bei den Geräten verkaufen. Nur Wassersuppe sollte man nicht zubereiten lassen, denn die wird nicht gekauft und der ganze Geräte Markt bricht zusammen. Wie viele Lehrgänge das Personal benötigt um selbständig arbeiten zu können hängt von der Ausbildung ab. Zwischen 3 und 6 Lehrgänge sind in der Regel nötig. Erfahrungspunkte können Lehrgänge ersetzen, aber man braucht dafür wirklich lange, denn mit den Lehrgängen steigt auch das Ausbildungslevel.

Ab 19:30 benötigt man nur noch eine Nacht Schicht in der Klinik bis ca. 4:30. Dies ist das Personal für die Krankenzimmer und die Blutbank (sonst wird Blut gestohlen). Überhaupt steigen die Erfahrungswerte bei den Krankenschwestern in den Krankenzimmer sehr viel rascher als in den Behandlungszimmern an. Man sollte dafür also immer die unerfahrensten Krankenschwestern einteilen.

Wenn das Personal teilweise selbständig ist, sollte man dies nutzen um weniger zu tun zu haben. Am meisten profitiert man, wenn man die Aufnahme und die Behandlungszimmer mit selbständigen Personal besetzt. Anschließend gilt vor dem heimschicken nach ca. 16 Stunden gucken ob ein Lehrgang ansteht, wenn dies der Fall ist und in weniger als acht Stunden, so sofort auf einen Lehrgang schicken. Wenn man dies beherzigt dann man bald weniger Stress. Da die Lehrgänge meistens direkt nach Dienstende der Nachtschicht beginnen ist diese meist am schnellsten selbstständig.

Die Einrichtung

Wesentlich ist es die Zimmer gut einzurichten. Da auch die Luxus Angebote sehr karg sind, kaufe ich die Standard Versionen und richte selbst ein. Als Wandschmuck verwende ich einen reLINE Poster, als Tisch einen Mahagoni Tisch, als Bett eine Couch (bequem), als Stühle Biedermeier und Polsterstühle, wobei besonders die Wartezimmer genügend Stühle aufweisen sollten. Ein flauschiger Teppich gehört in jedes Zimmer, gutes Mobiliar auch in die Räume der Angestellten, denn sonst wird weder Golfplatz noch Club benutzt. Da man das Mobiliar meistens schwer bekommt (vor allem die große Anzahl an bequemen Couches) sollte man öfters in der Verwaltung vorbeisehen. Bleistifte und Blöcke können im Laufe des Spiels Mangelware werden, also auf Vorrat kaufen!

Sonstige Tipps

Spielende

Ziel ist es die Konkurrenz auszuschalten. Sinkt eine Klinik in der Meinung unter 40% ab so rutscht sie schnell weiter ab und ab 30% fackeln unzufriedene Patienten die Klinik ab - ein Konkurrent weniger. Man hat dann in den folgenden Tagen die Möglichkeit sehr erfahrenes Personal zu rekrutieren. Die Erfahrungspunkte waren meist enorm, Lehrgangspunkte dagegen eher lau.

Das erreicht man am besten wenn man sehr niedrige Preise hat, notfalls die Verluste durch den Geldpatch ausgleichen. Obwohl man wenn die Klinik läuft auch Gewinn mit sehr niedrigen Preisen (7 Einheiten / Lümmel) macht. Aber Warnung: Selbst dann dauert das Spiel ewig!


Zum Thema Computer ist auch von mir ein Buch erschienen. "Computergeschichte(n)" beinhaltet, das was der Titel aussagt: einzelne Episoden aus der Frühzeit des PC. Es sind Episoden aus den Lebensläufen von Ed Roberts, Bill Gates, Steve Jobs, Stephen Wozniak, Gary Kildall, Adam Osborne, Jack Tramiel und Chuck Peddle und wie sie den PC schufen.

Das Buch wird abgerundet durch eine kurze Erklärung der Computertechnik vor dem PC, sowie einer Zusammenfassung was danach geschah, als die Claims abgesteckt waren. Ich habe versucht ein Buch zu schreiben, dass sie dahingehend von anderen Büchern abhebt, dass es nicht nur Geschichte erzählt sondern auch erklärt warum bestimmte Produkte erfolgreich waren, also auf die Technik eingeht.

Die 2014 erschienene zweite Auflage wurde aktualisiert und leicht erweitert. Die umfangreichste Änderung ist ein 60 Seiten starkes Kapitel über Seymour Cray und die von ihm entworfenen Supercomputer. Bedingt durch Preissenkungen bei Neuauflagen ist es mit 19,90 Euro trotz gestiegenem Umfang um 5 Euro billiger als die erste Auflage. Es ist auch als e-Book für 10,99 Euro erschienen.

Mehr über das Buch auf dieser eigenen Seite.

Hier geht's zur Gesamtübersicht meiner Bücher mit direkten Links zum BOD-Buchshop. Die Bücher sind aber auch direkt im Buchhandel bestellbar (da ich über sehr spezielle Themen schreibe, wird man sie wohl kaum in der Auslage finden) und sie sind natürlich in den gängigen Online-Plattformen wie Amazon, Libri, Buecher.de erhältlich.

© des Textes: Bernd Leitenberger. Jede Veröffentlichung dieses Textes im Ganzen oder in Auszügen darf nur mit Zustimmung des Urhebers erfolgen.
Sitemap Kontakt Neues Hier werben Bücher vom Autor Buchempfehlungen Top 99