Home Raumfahrt Software für Raumfahrt Site Map counter

No TextCassini Bilder Downloader

Dieses Programm dient dem automatischen Herunterladen von Cassini Bildern von der Cassini Website. Es benutzt die öffentlich zugängliche RAW Image Datenbank von Cassini. Dies ist im Web unter der URL http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/index.cfm erreichbar.

Wozu den Cassini Image Downloader einsetzen ?

Der Cassini Image Downloader kann nur eines nicht leisten: Zusätzliche Informationen zu den Bildern bereitstellen wie aufgenommenes Ziel, Entfernung oder verwendete Filter.

Sie benötigen in jedem Falle bei der Menge an Bildern eine schnelle Internetverbindung. Wenn das Programm langsam erscheint, was aufgrund der Wege über den Atlantik vorkommen kann, können sie es mehrmals starten und jeweils auf andere URL's loslassen.

Die Bestandteile einer Bilder URL

Um die Bilder herunter zu laden, muss man wissen wie die URL der Bilder in der Datenbank zusammengesetzt ist. Bisher besteht diese aus folgenden Bestandteilen:

Eine vollständige URL ist z.B.: http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS05/N00023703.jpg (Erste Tethys Nahaufnahme vom 28.10.2004). In der URL Combobox sind die dem Autor bekannten URL schon eingetragen. Die letzten 10 URL werden beim nächsten Start wieder geladen. Neben den durchnummerierten URL gibt es auch eine mit dem Verzeichnis C44. In dieser befinden sich Bilder die vor dem 14.5.2004 gemacht wurden.

Das Programm

Das Programm speichert die Bilder eines wählbaren Bilderintervalls auf ihrer Festplatte. Sofern Sie eine schnelle Verbindung (DSL) haben ist die beste Möglichkeit eine komplette URL herunterzuladen. Siehe unten. Ansonsten sollten sie manuell den Bereich eingrenzen.

Sie müssen dazu nur in den Einstellungen die Startnummer und Endnummer angeben und ein Verzeichnis in dem die Bilder abgelegt werden. Das jeweils heruntergeladene Bild wird auch angezeigt. Einen Download können Sie jeweils abbrechen, wobei die Startnummer jeweils auf die nächste noch nicht heruntergeladene Datei angepasst wird. Startnummer und Endnummer werden auch gespeichert, so dass sie in mehreren Sitzungen den ganzen Cassini Webserver herunterladen können.

EinstellungenDie Bildernummer wird ohne führende Null angegeben. Der Dateiname wird vom Programm automatisch mit Nullen ergänzt.

Sie können nun von diesen Startnummern Weitwinkelaufnahmen (Präfix W) und Teleaufnahmen (Präfix N) herunterladen. Der Download stoppt beim Erreichen der Endnummer, kann jedoch durch Klicken auf den Abbrechen Button oder Drücken der Taste ESC abgebrochen werden. Worauf Sie achten müssen ist, dass Sie bei nicht existierenden Bildern eine Fehlermeldung bekommen. Sie erkennen dies an einem roten oder violetten Punkt an der rechten Seite neben dem Bild.

Wenn dies mehrere Male hintereinander geschieht, so sind Sie am Ende eines Zeitraums angekommen und sollten die Start-URL oben anpassen. Zählen Sie diese um eins herauf. Die Buttons neben der Startnummer haben folgende Bedeutung:

Lupe neben der Startnummer: Setzt diese auf die nächste Bildernummer, für die keine Datei gefunden werden konnte. Haben Sie z.B. die Startnummer 5813 eingetippt und folgende Dateien im Verzeichnis:

So wird diese Funktion die Nummer auf 5815 setzen, da dies die erste fehlende Nummer ist. Ist die Checkbox "URL auf Dir abbilden" aktiviert, so wird das Programm die Struktur des Webservers auf das Verzeichnis abbilden. D.h. es legt die Unterverzeichnisse casJPGFullS01,casJPGFullS02 ... an und speichert jeweils die Dateien darin. Dies ist eine einfache Möglichkeit Ordnung in die Bildermassen zu bekommen.

Vorwärts Button neben der Startnummer: Dies setzt die Startnummer auf die höchste Nummer für die noch keine Datei auf der Festplatte existiert. In der obigen Liste wäre dies die 5818 (erste Nummer nach der 5817). Beide Funktionen dienen dazu Lücken aufzufüllen (manchmal erscheinen Bilder erst einige Tage nach anderen und es gibt eine Lücke) oder den Download nach der letzten Nummer fortzusetzen.

Der Cassini Downloader merkt sich das letzte Bild das erfolgreich heruntergeladen wurde und schlägt die nächste Nummer als Startnummer für den nächsten Durchgang vor. Rechts sehen Sie eine nach unten laufende Farbleiste, die den Status wiedergibt. Für jedes Bild wird ein Pixel gesetzt, nach 512 Bildern werden die ersten Statuspixel wieder überschrieben.

Sehen Sie mehrmals rote oder violette Pixel, so sollten Sie den Download abbrechen und einen neuen Bereich oder eine neue URL eproben..

Verzeichnis abbildenGanze URLs Downloaden

Bei den bisher vorliegenden URL von Cassinis RAW Image Gallery gibt mit Ausnahme der mit 01 und 02 endenden URL freundlicherweise vom Webserver eine Inhaltsangabe. Diese listet alle Dateien die mist dieser URL beginnen auf. Diese fordert der Cassini Downloader an. Danach lädt er alle dort angegebenen Bilder. Sofern dies möglich ist, ist dies der beste Weg die Bilder zu laden. Sie starten dies mit dem Knopf "URL Download". Das Inhaltsverzeichnis hinkt meistens 1-2 Tage den Bildern hinterher. Sofern Sie auch nach einer Woche noch keine neuen Bilder finden, sollten sie auf eine um 1 höhere URL wechseln.

Existieren die Verzeichnisse noch nicht so werden sie beim Download angelegt. Dies ist der bequemste Weg und eigentlich bei allen neueren Bildern zu empfehlen. Der Autor nutzt diese Funktion für alle neuen Bilder.

URL auf Dir abbilden

Diese Funktion erstellt für sie die gleichen Unterverzeichnisse wie beim Cassini Webserver und sortiert die Bilder in diese Verzeichnisse. Beim Herunterladen wird in allen Unterverzeichnissen nach schon vorhandenen Dateien gesucht, nicht nur im aktuellen Verzeichnis. Sie erhalten eine Verzeichnisstruktur wie rechts abgebildet.

Schon herunter geladene Dateien merken

Eventuell haben Sie wie der Autor einen Arbeitgeber mit einer guten Internetanbindung und dürfen bei diesem auch während der Mittagspause surfen. Dann bietet es sich an die Dateien dort herunterzuladen und auf einem USB Stick nach daheim zu transferieren. Nur haben Sie nun ein Platzproblem: wollen Sie an ihrem Arbeitsplatz tausende von Cassini Bildern halten und dürfen Sie dies ? Eigentlich brauchen Sie nur die Information ob eine Datei schon daheim existiert.

Dazu gibt es in dem Datei Menü 3 Funktionen:

So gehen Sie vor: An dem PC an dem Sie Dateien speichern exportieren Sie die Dateinamen. An dem PC bei dem sie downloaden und temporär die Dateien speichern importieren Sie die Dateinamen. Wichtig ist, dass Sie im Verzeichnis das übergeordnete Verzeichnis aller Dateien angeben, wenn sie diese in verschiedenen Unterverzeichnissen downloaden.

Verzeichnisinformationen einladen

Es gibt im Lieferumfang der Software auch einige Dateien der Form Nxx.bin und Wxx.bin. Diese Dateien wurden mit der Funktion "Datei’Export Verzeichnisinformationen" erzeugt. Es handelt sich um .bin Dateien wie die wacliste.bin und nacliste.bin, nur sind in diesen Dateien alle Bilder einer Sequenz als "nicht geladen" definiert, die sich in einem Verzeichnis befinden. Dagegen sind alle Dateien als "geladen" markiert die sich nicht in diesem Verzeichnis befinden.

Wozu dient dies nun ? Nun, da der Autor diese Dateien so vom Webserver von Cassini herunter geladen hat, weis er dass sie zu der Sequenz xx gehören. Wenn Sie nun diese Informationen herunterladen, so wird bei den Einstellungen der Start auf 1 geändert und das Ende auf die letzte Datei in dieser Sequenz.

Wenn Sie nun einen NAC oder WAC Download machen, dann sind alle Dateien die sich nicht in der Sequenz befinden als "geladen" definiert. Der Cassini Image Downloader wird diese Dateien also überspringen. Er wird nur die Dateien herunterladen, die in der Sequenz liegen. Sofern Sie schon Dateien dieser Sequenz haben werden auch diese übersprungen - So bekommen sie alle Dateien dieser Sequenz.

Welche Einschränkung gibt es ? Nun es sind keine offiziellen Listen sondern das Ergebnis der Downloads des Autors. Vielleicht fehlt also die eine oder andere Datei.

Sie können um gezielt Verzeichnisse an einem zweiten Arbeitsplatz herunterzuladen auch die entsprechende Exportfunktion nutzen und die Dateien dann dort importieren.

Wie gehe ich vor um diese Funktion zu nutzen ?

Sie haben nun alle Dateien herunter geladen die in diesem Verzeichnis auf dem Cassini Webserver sich befinden und die auch der Autor hat. Diese Gesamte Funktion ist als Backup zu sehen, wenn (was schon öfters vorgekommen ist). Der Download über die Funktion "Download’Ganze URL" nicht klappt.

Nachbearbeitung

Nach dem Download können Sie die Bilder selber bearbeiten, z.B. Mosaike erstellen oder Falschfarbenbilder erstellen. (Siehe unten). Dazu brauchen Sie 3 Bilder desselben Objektes die kurz hintereinander gemacht wurden, ohne dass sich Cassini nennenswert bewegt hat. Dann laden Sie eines ein, konvertieren es in RGB und trennen es in RGB Kanäle auf.

In jeden Kanal können Sie nun ein anderes Bild einladen. Originalaufnahmen bekommen Sie, wenn Sie Bilder mit den Filtern GRN (Grün), RED (Rot) und BL1 oder BL2 (Blau) nehmen. Meist werden diese Filter mit dem CL1 oder CL2 Filter kombiniert, das ist ein Dämpfungsfilter um die Helligkeit herabzusetzen. Hat sich Cassini bewegt müssen Sie das Bild verschieben, wie Sie dies tun hängt von ihrer Bildbearbeitung ab. Leider enthalten Die Bilder keine Informationen über die Filter, Aufnahmeobjekt oder Distanz, so dass sie dazu zur Cassini Website gehen müssen.

Die Aktionen werden protokolliert. Zu Programmende wird im Verzeichnis \Dokumente und Einstellungen\<Username>\BL-Soft\ die Datei CassiniImagedownloader.erg erstellt, die ein Protokoll aller Aktionen enthält.

Bekannte Fehler

Die Nummern sind nicht immer durchgängig gefüllt. So gibt es z.B. eine Lücke bei den Weitwinkelaufnahmen zwischen Bild 888 und 1169. Bei der Telekamera ist diese bei 12804 bis 14284. Die folgende Tabelle informiert über die bekannten URL und ihre Bildernummern. Es ist auch leider nicht so, dass die Bereiche in sich schlüssig sind, sondern sie überlappen sich. Aus diesem Grunde empfehle ich den Download über Ganze URL

Vor allem sehr detailreiche Aufnahmen sind am rechten Rand mit einem Kammmuster versehen. Dieses entsteht durch den Bildkompressor. Kann dieser bei hohem Detailgrad des Bildes die voreingestellte Mindestkomprimierung nicht halten, so lässt er in jeder zweiten Zeile Bildpunkte aus. Das Programm Cassini Image Verbesserer korrigiert diesen Fehler.

Bildmontage aus Cassini Bildern

Tipps

Benutzen Sie nach Möglichkeit ein System, indem sie Verbindungen zwischen URL und Verzeichnissen aufbauen. Sie können z.B. Verzeichnisse mit den entsprechenden URL anlegen. Das Programm lädt nur Bilder die noch nicht auf der Festplatte existieren. So können Sie auch einen großen Bereich angeben um Lücken schnell zu füllen. Die ersten 5.5 Monate von Cassini liefern insgesamt 800 MByte Daten (Nur Dateien >6 KB und <200 KB). Das ist ein Volumen dass man auch mit ISDN herunterladen kann. (Durchschnittlich 40 MByte pro Woche). Dies wird jedoch bei kürzeren Orbits mehr werden. Die folgende Tabelle gilt für die Narrow Angle Kamera.

Sequence URL Startbild Endbild Startbild WAC Endbild WAC
Annäherung http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullC44/ 9177 12521 880 1168
1 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS01/ 529 7605 59 373
2 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS02/ 0-528 und 6444 9176 0-58 und 374 879
3 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS03/ 8404-9173 und

12522

19234 762-877

und 1170

1726
4 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS04/ 17507 23675 1662 2334
5 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS05/ 22454 24318 2177 3149
6 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS06/ 24101 26465 3150 4185
7 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS07/ 25977 27275 3956 4138
8 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS08/ 27071 30114 4139 5585
9 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS09/ 29166 31154 5252 6015
10 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS10/ 31144 35794 5997 6766
11 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS11/ 34210 36275 6762 8385
12 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS12/ 35689 37361 7925 9871
13 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS13/ 37362 39168 9873 10515
14 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS14/ 39141 40997 10431 11100
15 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS15/ 39782 43179 10635 12074
16 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS16/ 42994 47400 12076 12496
17 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS17/ 46831 49774 12438 13366
18 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS18/ 49405 52803 13338 13878
19 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS19/
20 http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/raw/casJPGFullS20/

Sie können auch den Cassini Image Downloader mehrfach starten. So kann er bei Breitbandnetzen jeden der Pfade abgrasen und alle zusammen holen dann alle Bilder auf die Platte.

Download neueste Version

Hinweis: Einige Virenwächter liefern seit Mitte September 2006 die Warnung, das Programm enthalte den Virus Backdoor.Win32.Hupigon.bxb. Ich kann Sie beruhigen. Es wurde von mir höchstpersönlich aus den Quelltexten in Delphi compiliert und enthält keinen Trojaner. Es handelt sich hier um eine falsch positive Meldung, bei der offenbar die Signatur identisch ist

© des Textes: Bernd Leitenberger. Jede Veröffentlichung dieses Textes im Ganzen oder in Auszügen darf nur mit Zustimmung des Urhebers erfolgen.
Sitemap Kontakt Neues Impressum / Datenschutz Hier werben / advert here Buchshop Bücher vom Autor Top 99
Sitemap Kontakt Neues Impressum / Datenschutz Hier werben / advert here Buchshop Bücher vom Autor Top 99