Home Raumfahrt Raumsonden Übergreifende Raumsondenartikel Site Map counter

Jahresliste der Starts von Raumsonden

Alle Startangaben in UTC. Die Einstufung nach Erfolg hat nur drei einfache Kriterien:

Versagen (rot): Raumsonde erreicht nicht ihr Ziel (verbleibt in einer Erdumlaufbahn oder erreicht diese nicht).

Teilerfolg:(gelb)  die Sonde erreicht mindestens die Transferbahn zum Ziel aus, fällt aber vor Erreichen der primären Missionsziele aus, oder ist beeinträchtigt (z.B. Galileo durchd en Antennenausfall)

Erfolg: (grün)Primär Missionszeile erreicht.

Die Einstufung ist natürlich schwer, vor allem während der zeitlichen Entwicklung. Wäre man am Anfang der Raumfahrt zufrieden gewesen, nur den Mars zu erreichen so ist der Totalverlust des Mars Climate Orbiters und Mars Polar Landers 1998/99 zwar bei demselben Kriterium immer noch ein "Teilerfolg", aber nach heutigen Maßstäben eher ein Totalverlust.

 
Sonde Startdatum Nation Gewicht Trägerrakete Mission Bemerkung Einstufung
Pioneer 0 17.8.1958 USA 38 kg Thor Able I Mondorbiter Fehlstart Explosion in 15,2 km Höhe Versager
E-1 Nr.1 (Luna) 23.9.1958 UdSSR 360 kg Luna Mondaufschlag Fehlstart. Rakete explodiert nach 93 s Versager
Pioneer 1 11.10.1958 USA 38,3 kg Thor Able I Mondorbiter Erreicht nur ein 144.000 km Apogäum. Versager
E-1 Nr.2 (Luna) 11.10.1958 UdSSR 360 kg Luna Mondaufschlag Fehlstart. Rakete explodiert nach 104 s Versager
Pioneer 2 8.11.1958 USA 39,6 kg Thor Able I Mondorbiter Dritte Stufe zündet nicht 1,550 km Gipfelhöhe Versager
E-1 Nr.3 (Luna) 4.12.1958 UdSSR 360 kg Luna Mondaufschlag Ditte Stufe schaltet nach 245 s vorzeitig ab. Versager
Pioneer 3 6.12.1958 USA 5,87 kg Juno II Mondvorbeiflug Erreicht nur ein 102.230 km Apogäum. Versager
Luna 1 / E-1 Nr.4 2.1.1959 UdSSR 361,3 kg Luna Mondaufschlag Verpasst Mond. Teilerfolg
Pioneer 4 3.3.1959 USA 6,3 kg Juno II Mondvorbeiflug Erfolgreich, allerdings 59.455 anstatt 32.000 km Abstand vom Mond. Erfolg
E-1 Nr.5 (Luna) 18.6.1959 UdSSR 390 kg Luna Mondaufschlag Sprengung nach Kursabweichung der R-7. Versager
Luna 2 / E-1 Nr.5 12.9.1959 UdSSR 390,2 kg Luna Mondaufschlag Erfolgreicher Aufschlag bei 29,1 ° Nord, 0 ° Ost. Erfolg
Luna 3 / E-2A Nr.1 4.10.1959 UdSSR 278,5 kg Luna Mondumrundung Erste Fotos der Mondrückseite. Ausfall während der Bildübertragung, Teilerfolg
Pioneer P30 26.11.1959 USA 175,3 kg Atlas Able Mondorbiter Fehlstart. Nach 45 s kollabiert Nutzlasthülle Versager
Pioneer 5 11.3.1960 USA 43,2 kg Thor Able IV Sonnenumlaufbahn Betrieb bis 36 Millionen km am 26.6.1960. Betrieb über 10 Monate war geplant. Teilerfolg
E-3 Nr.1 (Luna) 15.4.1960 UdSSR 278,5 kg Luna Mondumrundung Erreicht nur ein 200.000 km Apogäum. Versager
E-3 Nr.2 (Luna) 16.4.1960 UdSSR 278,5 kg Luna Mondumrundung Fehlstart . Rakete fällt auf die Startrampe zurück. Versager
Pioneer P30 15.9.1960 USA 168,9 kg Atlas Able Mondorbiter Fehlstart  Oberstufe entwickelt nur 70 % Schub und taumelt. Versager
1M Nr.1 10.10.1960 UdSSR 480 kg Molnija Marsvorbeiflug Drittstufe schaltet nach 304 s ab Versager
1M Nr.2 14.10.1960 UdSSR 480 kg Molnija Marsvorbeiflug Drittstufe schaltet nach 290 s ab Versager
Pioneer P31 15.12.1960 USA 175,3 kg Atlas Able Mondorbiter Fehlstart: Able zündet nach 68 s und Atlas explodiert. Versager
1VA Nr.1 / /Sputnik 7 4.2.1961 UdSSR 645 kg Molnija Venusvorbeiflug Vierte Stufe Block L zündet nicht. 212 x 380 km Orbit Versager
1VA Nr.2 / Venera 1 12.2.1961 UdSSR 645 kg Molnija Venusvorbeiflug Kommunikation bis zum 22.2.1960 Teilerfolg
Ranger 1 23.8.1961 USA 306,18 kg Atlas-Agena B Erdumlaufbahn Erreicht nur 179 x 449 km Erdorbit. Geplantes Apogäum lag bei 820.000 km Distanz Versager
Ranger 2 18.11.1961 USA 306,18 kg Atlas-Agena B Erdumlaufbahn Erreicht nur 149 x 169 km Erdorbit. Geplantes Apogäum lag bei 820.000 km Distanz Versager
Ranger 3 26.1.1962 USA 330 kg Atlas-Agena B Mondaufschlag Passiert Mond in 36.780 km Distanz, da Mittkursmanöver scheiterte. Sequencer fiel aus. Teilerfolg
Ranger 4 23.4.1962 USA 330 kg Atlas-Agena B Mondaufschlag Schlägt auf Mond auf, fällt kurz nach dem Start durch Taumeln aus. Teilerfolg
Mariner 1 22.7.1962 USA 202,8 kg Atlas-Agena B Venusvorbeiflug Fehlstart. Atlas weicht vom Kurs ab und wird gesprengt, Versager
2MV-1 Nr.1 25.8.1962 UdSSR 1.097 kg Molnija Venuslandung Strandet im Erdorbit wird Sputnik 19 getauft. Versager
Mariner 2 27.8.1962 USA 202,8 kg Atlas-Agena B Venusvorbeiflug Passiert Venus in 34.000 km Entfernung. Erfolg
2MV-1 Nr.2 1.9.1962 UdSSR 1.097 kg Molnija Venuslandung Strandet im Erdorbit wird Sputnik 20 getauft. Versager
2MV-2 Nr.1 12.9.1962 UdSSR 1.097 kg Molnija Venusvorbeiflug Strandet im Erdorbit wird Sputnik 21 getauft. Versager
Ranger 5 18.10.1962 USA 342,46 kg Atlas-Agena B Mondaufschlag Kurzschluss an Bord, passiert Mond in 720 km Entfernung. Teilerfolg
2MV-3 Nr.1 24.10.1962 UdSSR 893 kg Molnija Marsvorbeiflug Explosion im Erdorbit Versager
Mars 1 / 2MV-3 Nr.2 1.11.1962 UdSSR 893 kg Molnija Marsvorbeiflug Ausfall in 106 Millionen km Entfernung am 1.3.1963 Teilerfolg
2MV-4 Nr.1 4.11.1962 UdSSR 893 kg Molnija Marslandung Strandet im Erdorbit wird Sputnik 24 getauft. Versager
E-6 Nr.1 4.1.1963 UdSSR 1.420 kg Molnija Mondlandung Strandet im Erdorbit wird Sputnik 25 getauft. Versager
E-6 Nr.2 3.2.1963 UdSSR 1.420 kg Molnija Mondlandung Fehlstart, dritte Stufe zündet nicht. Versager
Luna 4 / E-6 Nr.3 2.4.1963 UdSSR 1.422 kg Molnija Mondlandung Passiert Mond in 8.336 km Entfernung. Teilerfolg
Kosmos 21 / 3MV-1A Nr.1 11.11.1963 UdSSR 800 kg Molnija Venus-Landungstest Strandet im Erdorbit.  Block L zündet nicht. Versager
Ranger 6 30.1.1964 USA 364,69 kg Atlas-Agena B Mondaufschlag Keine Bilder vor dem Aufschlag Kurzschluss im Kamerasystem Teilerfolg
3MV-1A Nr.2 19.2.1964 UdSSR 800 kg Molnija Venus-Landungstest Fehlstart. Dritte Stufe explodiert. Versager
E-6 Nr.4 21.3.1964 UdSSR 1.476 kg Molnija Mondlandung Dritte Stufe schaltet nach 486 s vorzeitig ab. Versager
3MV-2 Nr.1 / Kosmos 27 27.3.1964 UdSSR 948 kg Molnija Venuslandung Strandet im Erdorbit.  Block L zündet nicht. Versager
Zond 1 / 3MV-2 2.4.1964 UdSSR 948 kg Molnija Venuslandung Kommunikation bis 25.5.1964,. Passiert Venus am 19.7.1964 Teilerfolg
E-6 Nr.5 / Kosmos 60 20.4.1964 UdSSR 1.476 kg Molnija Mondlandung Strandet im Erdorbit. Block L zündet nicht. Versager
Ranger 7 28.7.1964 USA 364,69 kg Atlas-Agena B Mondaufschlag 4.308 Bilder vor dem Aufschlag Erfolg
Mariner 3 5.11.1964 USA 260,8 kg Atlas-Agena B Marsvorbeiflug Nutzlastverkleidung löst sich nicht. Gelangt auf Sonnenumlaufbahn. Versager
Mariner 4 28.11.1964 USA 260,8 kg Atlas-Agena B Marsvorbeiflug 21 Bilder vom Mars Erfolg
Zond 2 / 3MV-4 30.11.1964 UdSSR 996 kg Molnija Marsvorbeiflug Ausfall am 5.5.1964 vor Erreichen des Mars. Teilerfolg
Ranger 8 17.2.1965 USA 366,87 kg Atlas-Agena B Mondaufschlag 7.137 Aufnahmen Erfolg
E-6 Nr.6 12.3.1965 UdSSR 1.470 kg Molnija Mondlandung Drittstufe schaltet nach 340 s vorzeitig ab Versager
Ranger 9 21.3.1965 USA 366,87 kg Atlas-Agena B Mondaufschlag 5.814 Aufnahmen Erfolg
E-6 Nr.7 10.4.1965 UdSSR 1.476 kg Molnija Mondlandung Dritte Stufe zündet nicht. Versager
Luna 5 / E-6 Nr.8 9.5.1965 UdSSR 1.476 kg Molnija Mondlandung Aufschlag bei 8°West, 31° Süd Teilerfolg
Luna 6 / E-6 Nr.9 8.6.1965 UdSSR 1.442 kg Molnija Mondlandung Passiert Mond in 159.613 km Entfernung. Teilerfolg
Zond 3/
3MV-4 Nr. 2
18.7.1965 UdSSR 950 kg Molnija Mondvorbeiflug / Sonnenbahn Erfolgreich: Betrieb bis 6.5.1966 Erfolg
Luna 7 / E-6 Nr.10 4.10.1965 UdSSR 1.507 kg Molnija-M Mondlandung Aufschlag bei 49°West, 9° Nord Teilerfolg
Venera 2 / 3MV-1 Nr. 1 12.11.1965 UdSSR 963 kg Molnija Venusvorbeiflug Ausfall vor Erreichen der Venus am 10.2.1966. Venus Passage am 27.2.1966 Teilerfolg
Venera 3 /3MV-1 Nr. 3 16.11.1965 UdSSR 958 kg Molnija Venuslandung Lander liefert keine Daten. Erste Venuslandung. Teilerfolg
Kosmos 96 / 3MV-2 Nr. 4 23.11.1965 UdSSR 950 kg Molnija Venuslandung Strandet im Erdorbit. Dritte Stufe taumelt. Versager
Luna 8 / E-6 Nr.11 3.12.1965 UdSSR 1.552 kg Molnija Mondlandung Aufschlag bei 63,18°West, 9,8° Nord Teilerfolg
Pioneer 6 16.12.1965 USA 62,14 kg Thor Delta E Sonnenumlaufbahn Betrieb bis 8.12.2000 Erfolg
Luna 9 / E-6 Nr.12 31.1.1966 UdSSR 1.522 kg Molnija-M Mondlandung Weiche Landung bei 7.08 Grad Nord, 64.37 Grad West Erfolg
Kosmos 111 / E-6S Nr. 1 1.3.1966 UdSSR 1.580 kg Molnija-M Mondorbiter Strandet im Erdorbit. Block L zündet nicht. Versager
Luna 10 / E-6S Nr.2 31.3.1966 UdSSR 1.562 kg Molnija-M Mondorbiter Betrieb bis 30.5.1966 Erfolg
Surveyor 1 30.5.1966 USA 995,2 kg Atlas Centaur D Mondlandung 11.240 Aufnahmen Erfolg
Lunar Orbiter 1 10.8.1966 USA 385,6 kg Atlas-Agena D Mondorbiter 205 Aufnahmen, nur 19 auswertbare Teleaufnahmen. Teilerfolg
Pioneer 7 17.8.1966 USA 62,75 kg Thor Delta E1 Sonnenumlaufbahn Betrieb bis März 1995 Erfolg
Luna 11 / E-6LF Nr.1 24.8.1966 UdSSR 1.640 kg Molnija-M Mondorbiter Betrieb bis 1.10.1966 Erfolg
Surveyor 2 20.9,1966 USA 995,2 kg Atlas Centaur D Mondlandung Aufschlag bei 5°30‘ Nord, 12° West. Versager
Luna 12 / E-6LF Nr.2 22.10.1966 UdSSR 1.620 kg Molnija-M Mondorbiter Betrieb bis 19.1.1967 Erfolg
Lunar Orbiter 2 6.11.1966 USA 385,6 kg Atlas-Agena D Mondorbiter 205 Aufnahmen, primäre Landeplätze erfasst. Erfolg
Luna 13 / E-6 Nr.13 21.12.1966 UdSSR 1.620 kg Molnija-M Mondlandung Weiche Landung: 18°5' Nord, 62°3‘ West. Erfolg
Lunar Orbiter 3 5.2.1967 USA 385,6 kg Atlas-Agena D Mondorbiter Nur 133 Aufnahmen, Kartierung der Landeplätze abgeschlossen. Erfolg
Surveyor 3 17.4.1967 USA 997,9 kg Atlas Centaur D Mondlandung 6.315 Aufnahmen Erfolg
Lunar Orbiter 4 4.5.1967 USA 385,6 kg Atlas-Agena D Mondorbiter 163 Aufnahmen, Kartierungsmission Erfolg
Kosmos 159/
E-6LS Nr. 1
16.5.1967 UdSSR 1.620 kg Molnija-M N1-L3 Kommunikationstest Zu geringes Apogäum. Tests trotzdem erfolgreich. Erfolg
Venera 4 / 4V Nr.1 12.6.1967 UdSSR 1.106 kg Molnija-M Venuslandung Verstummt in 28 km Höhe. Teilerfolg
Mariner 5 14.6.1967 UdSSR 244,9 kg Atlas-Agena D Venusvorbeiflug Passiert Venus in 3.990 km Distanz. Erfolg
Kosmos 167 / 4V Nr.2 17.6.1967 UdSSR 1.106 kg Molnija-M Venuslandung Strandet im Erdorbit. Block L zündet nicht. Versager
Surveyor 4 14.7.1967 USA 1037,4 kg Atlas Centaur D Mondlandung Kontaktverlust in 14,9 km Höhe. Aufschlag. Versager
Lunar Orbiter 5 1.8.1967 USA 390 kg Atlas-Agena D Mondorbiter 163 Aufnahmen. Kartierung und Aufnahmen sekundärer Landeplätze. Erfolg
Surveyor 5 8.9.1967 USA 1.006 kg Atlas Centaur D Mondlandung 19.118 Aufnahmen Erfolg
7K-L1 Nr. 1 27.9.1967 UdSSR 5.375 kg Proton K Block D Mondumrundung Fehlstart Ein Triebwerk der ersten Stufe zündet nicht. Sprengung nach 97,4 s. Versager
Surveyor 6 7.11.1967 USA 1.030 kg Atlas Centaur D Mondlandung 29.952 Aufnahmen Erfolg
7K-L1 Nr. 2 22.11.1967 UdSSR 5.375 kg Proton K Block D Mondumrundung Fehlstart Zweite Stufe zündet nicht. Sprengung nach 129 s. Versager
Pioneer 8 13.12.1967 USA 65,36 kg Thor Delta E1 Sonnenumlaufbahn Betrieb bis Juni 2001 Erfolg
Surveyor 7 8.1.1968 USA 1.038 kg Atlas Centaur D Mondlandung 21.038 Aufnahmen Erfolg
E-6LS Nr. 2 7.2.1968 UdSSR 1.700 kg Molnija-M Mondorbiter Fehlstart. Dritte Stufe schaltet vorzeitig ab Versager
Zond 4 / 7K-L1 Nr. 3 2.3.1968 UdSSR 5.375 kg Proton K Block D Mondumrundung Nach Kursabweichung beim Wiedereintritt gesprengt. Teilerfolg
Luna 14 / E-6LS Nr. 3 7.4.1968 UdSSR 1.700 kg Molnija-M Mondorbiter Erfolgreich. Keine Daten über Mission veröffentlicht. Erfolg
7K-L1 Nr. 4 22.4.1968 UdSSR 5.375 kg Proton K Block D Mondumrundung Fehlstart. Zond schaltet zweite Stufe nach 194 s vorzeitig ab. Versager
Zond 5 / 7K-L1 Nr. 5 14.9.1968 UdSSR 5.375 kg Proton K Block D Mondumrundung Landet unplangemäß im Indischen Ozean. Teilerfolg
Pioneer 9 8.11.1968 USA 65,4 kg Thor Delta E1 Sonnenumlaufbahn Betrieb bis 19.5.1983 Erfolg
Zond 6 / 7K-L1 Nr. 5 10.11.1968 UdSSR 5.375 kg Proton K Block D Mondumrundung Ohne Fallschirm harte Landung im Zielgebiet Teilerfolg
Venera 5 / 4V Nr.3 5.1.1969 UdSSR 1.130 kg Molnija-M Venuslandung Verstummt in 18 km Höhe. Teilerfolg
Venera 6 / 4V Nr.4 10.1.1969 UdSSR 1.130 kg Molnija-M Venuslandung Verstummt in 13 km Höhe. Teilerfolg
7K-L1 Nr. 7 20.1.1969 UdSSR 5.375 kg Proton K Block D Mondumrundung Fehlstart  Dritte Stufe schaltet nach 500 s vorzeitig ab. Versager
E-8 Nr.1 (Lunochod) 19.2.1969 UdSSR 5.700 kg Proton K Block D Mondfahrzeug Fehlstart. Nutzlasthülle kollabiert nach 51 s. Versager
Mariner 6 25.2.1969 USA 381 kg Atlas SLV-3C Centaur Marsvorbeiflug 75 Marsaufnahmen. Passage in 3.412 km Distanz. Erfolg
M69 Nr. 1 27.3.1969 UdSSR 3.574 kg Proton K Block D Marsorbiter Fehlstart. Dritte Stufe schaltet vorzeitig ab. Versager
Mariner 7 27.3.1969 USA 381 kg Atlas SLV-3C Centaur Marsvorbeiflug 126 Marsaufnahmen. Passage in 3.431 km Distanz. Erfolg
M69 Nr. 2 2.4.1969 UdSSR 3.574 kg Proton K Block D Marsorbiter Fehlstart Rakete schlägt neben Nachbarpad auf. Versager
E-8-5 Nr.1 14.6.1969 UdSSR 5.700 kg Proton K Block D Mondbodenprobenentnahme Fehlstart Block D zündet nicht. Versager
E-8-5 Nr.2 13.7.1969 UdSSR 5.700 kg Proton K Block D Mondbodenprobenentnahme Bei 3 km über der Oberfläche Verlust des Funkkontaktes Teilerfolg
Zond 7 / 7K-L1 Nr. 6 7.8.1969 UdSSR 5.375 kg Proton K Block D Mondumrundung Einzige erfolgreiche Mission von Zond 4-8. Erfolg
Pioneer E 27.8.1969 USA 65,4 kg Thor Delta E1 Sonnenbahn Fehlstart. Sprengung nach Kursabweichung. Versager
Kosmos 300/ E-8-5 Nr.3 23.9.1969 UdSSR 5.700 kg Proton K Block D Mondbodenprobenentnahme Strandet im Erdorbit. Wiederzündung von Block D scheitert. Versager
Kosmos 305/ E-8-5 Nr.4 22.10.1969 UdSSR 5.700 kg Proton K Block D Mondbodenprobenentnahme Block D versenkt Nutzlast im pazifischen Ozean. Versager
E-8-5 Nr.5 6.2.1970 UdSSR 5.700 kg Proton K Block D Mondbodenprobenentnahme Fehlstart. Zweite Stufe schaltet nach 127 s vorzeitig ab. Versager
Venera 7 / 4V Nr.5 17.8.1970 UdSSR 1.180 kg Molnija-M Venuslandung Erste erfolgreiche Venuslandung Erfolg
Kosmos 359 / 4V Nr.6 22.8.1970 UdSSR 1.180 kg Molnija-M Venuslandung Strandet im Erdorbit. Block L arbeitet nur 25 s lang. Versager
Luna 16 / E-8-5 Nr.6 12.9.1970 UdSSR 5.667 kg Proton K Block D Mondbodenprobenentnahme 101 g Bodenproben gewonnen Erfolg
Zond 8 / 7K-L1 Nr. 7 20.10.1970 UdSSR 5.375 kg Proton K Block D Mondumrundung Landet im sekundären Landegebiet. Teilerfolg
Luna 17 / E-8 Nr.2 10.11.1970 UdSSR 5.700 kg Proton K Block D Mondfahrzeug 10,54 km zurückgelegt Erfolg
Mariner 8 9.5.1971 USA 997,9 kg Atlas SLV-3C Centaur Marsorbiter Fehlstart. Centaur setzt kurz nach dem Zünden aus. Versager
Kosmos 419 / M71S 10.5.1971 UdSSR 4.549 kg Proton K Block D Marsorbiter Strandet im Erdorbit. Falsches Zündkommando für Block D. Versager
Mars 2 / M71P Nr. 1 19.5.1971 UdSSR 4.650 kg Proton K Block D Marsorbiter + Marslander Lander zerschellt auf der Oberfläche, keine Bilder vom Orbiter. Teilerfolg
Mars 3/ M71P Nr. 2 28.5.1971 UdSSR 4.650 kg Proton K Block D Marsorbiter + Marslander Lander verstummt nach wenigen Sek.
Orbiter gelangt in ungeplanten Orbit.
Teilerfolg
Mariner 9 30.5.1971 USA 997,9 kg Atlas SLV-3C Centaur Marsorbiter 7.329 Aufnahmen. Globale Karte des Mars angefertigt. Erfolg
PFS-1 4.8.1971 USA 35,6 kg Apollo 15 Mondorbiter Betrieb bis 22.1.1973 Erfolg
Luna 18 / E-8-5 Nr.7 2.9.1971 UdSSR 5.725 kg Proton K Block D Mondbodenprobenentnahme Verlust des Funkkontakts kurz vor der Landung. Teilerfolg
Luna 19 / E-8LS Nr.1 28.9.1971 UdSSR 5.330 kg Proton K Block D Mondorbiter Betrieb bis 1.11.1972 Erfolg
Luna 20 / E-8-5 Nr.8 14.2.1972 UdSSR 5.725 kg Proton K Block D Mondbodenprobenentnahme 55 g Bodenproben gewonnen Erfolg
Pioneer 10 3.3.1972 USA 258 kg Atlas SLV-3C Centaur Jupitervorbeiflug Betrieb bis 22.1.2003. 180 Jupiteraufnahmen. Erfolg
Venera 8 / 4V Nr.7 27.3.1972 UdSSR 1.184 kg Molnija-M Venuslandung 23 Minuten Daten von der Venusoberfläche erhalten Erfolg
Kosmos 482 / 4V Nr.8 31.3.1972 UdSSR 1.184 kg Molnija-M Venuslandung Strandet im Erdorbit. Block L arbeitet nur 125 s lang. Versager
PFS-2 24.4.1972 USA 42 kg Apollo 16 Mondorbiter Betrieb bis 29.5.1972. Erreicht nicht Solldauer. Teilerfolg
Luna 21 / E-8 Nr.3 8.1.1973 UdSSR 5.950 kg Proton K Block D Mondfahrzeug 39 km zurückgelegt. Erfolg
Pioneer 11 6.4.1973 USA 258 kg Atlas SLV-3D Centaur Jupiter- / Saturnvorbeiflug Aktiv bis 31.3.1997. 121 Jupiter, 220 Saturnaufnahmen Erfolg
Mars 4 / M73S Nr.1 21.7.1973 UdSSR 4.000 kg Proton K Block D Marsorbiter Kein Einschwenken in den Orbit Teilerfolg
Mars 5 / M73S Nr.2 25.7.1973 UdSSR 4.000 kg Proton K Block D Marsorbiter Betrieb über 16 Tage. Teilerfolg
Mars 6 / M73P Nr.1 5.8.1973 UdSSR 3.880 kg Proton K Block D Marslandung Lander verstummt kurz vor der Landung. Teilerfolg
Mars 7 / M73P Nr.2 9.8.1973 UdSSR 3.880 kg Proton K Block D Marslandung Lander verfehlt Mars. Teilerfolg
Mariner 10 3.11.1973 USA 502,9 kg Atlas SLV-3D Centaur Venus- / Merkurvorbeiflug Drei Merkurvorbeiflüge. 45 % der Oberfläche erfasst. Erfolg
Luna 22 / E-8LS Nr.2 29.5.1974 UdSSR 5.700 kg Proton K Block D Mondorbiter Betrieb bis November 1975 Erfolg
Luna 23 / E-8M Nr.1 28.10.1974 UdSSR 5.795 kg Proton K Block D Mondbodenprobenentnahme Bohrgestänge durch harte Landung beschädigt.
Keine Probenentnahme.
Teilerfolg
Helios 1 10.12.1974 BRD/USA 370,1 kg Titan 3E Centaur Sonnenbahn Perihel: 46,21 Millionen km. Betrieb bis 11.8.1986 Erfolg
Venera 9 / 4V-1 Nr. 1 8.6.1975 UdSSR 4.936 kg Proton K Block D Venusorbiter + Venuslander Überlebt 53 Min auf der Oberfläche. S/W Panorma Erfolg
Venera 10 / 4V-1 Nr. 2 14.6.1975 UdSSR 5.033 kg Proton K Block D Venusorbiter + Venuslander Überlebt 65 Min auf der Oberfläche.  S/W Panorma Erfolg
Viking 1 20.8.1975 USA 3.527 kg Titan 3E Centaur Marsorbiter + Marslander Orbiter arbeitet bis 7.8.1980, Lander bis November 1982. Erfolg
Viking 2 9.9.1975 USA 3.527 kg Titan 3E Centaur Marsorbiter + Marslander Orbiter arbeitet bis 25.7.1978, Lander bis 11.4.1980. Erfolg
E-8M Nr.2 16.10.1975 UdSSR 5,795 kg Proton K Block D1 Mondbodenprobenentnahme Fehlstart  Block D zündet nicht. Geht im Pazifik nieder. Versager
Helios 2 15.1.1976 BRD/USA 376,5 kg Titan 3E Centaur Sonnenbahn Perihel: 43,43 Mill. Km. Betrieb bis 3.3.1980 Erfolg
Luna 24 / E-8M Nr.2 9.8.1976 UdSSR 5,795 kg Proton K Block D1 Mondbodenprobenentnahme 170,1 g Bodenproben gewonnen Erfolg
Voyager 2 20.8.1977 USA 825 kg Titan 3E Centaur Jupiter-/ Saturnvorbeiflug Bei Drucklegung noch aktiv. Vorbeiflüge an Uranus und Neptun Erfolg
Voyager 1 5.9.1977 USA 825 kg Titan 3E Centaur Jupiter-/ Saturnvorbeiflug Bei Drucklegung noch aktiv Erfolg
Pioneer Venus 1 20.5.1978 USA 582 kg Atlas SLV-3D Centaur Venusorbiter Radarkarte mit 20 bis 75 km Auflösung,
Betrieb bis 8.10.1992
Erfolg
Pioneer Venus 2 8.8.1978 USA 904 kg Atlas SLV-3D Centaur Venuslandung Eine Sonde überlebt 67 min am Boden. Erfolg
ICE (ISEE-C) 12.8.1978 USA 479 kg Delta 2914 Sonnenbahn / Kometenpassage Vorbeiflug an Giacobini-Zinner am 11.9.1985 Erfolg
Venera 11 / 4V-1B Nr. 1 9.9.1978 UdSSR 4.473 kg Proton K Block D1 Venuslandung Landesonde überlebt 127 Minuten auf der Oberfläche. Keine Bilder  gewonnen. Erfolg
Venera 12 / 4V-1B Nr. 2 14.9.1978 UdSSR 4.458 kg Proton K Block D1 Venuslandung Landesonde überlebt 110 Minuten auf der Oberfläche. Keine Bilder  gewonnen. Erfolg
Venera 13 / 4V-1B Nr. 3 30.10.1981 UdSSR 4.397,8 kg Proton K Block D1 Venuslandung Landesonde überlebt 57 Minuten.  Farbpanorama übermittelt. Erfolg
Venera 14 / 4V-1B Nr. 4 4.11.1981 UdSSR 4.394,5 kg Proton K Block D1 Venuslandung Landesonde überlebt 127 Minuten.  Farbpanorama übermittelt. Erfolg
Venera 15 / 4V-2 Nr. 1 2.6.1983 UdSSR 5.250 kg Proton K Block D1 Venusorbiter Zusammen 115 Millionen km² kartiert
mit einer Auflösung von 0,9 bis 2,5 km.
415.000 Höhenmessungen  
Erfolg
Venera 16 /4V-2 Nr. 2 7.6.1983 UdSSR 5.300 kg Proton K Block D1 Venusorbiter
Vega 1 / 5VK Nr. 1 15.12.1984 UdSSR 4.923 kg Proton K Block D1 Venuslandung / Halleyvorbeiflug Annäherung an Halley auf 8.990 km, beschädigt Erfolg
Vega 2 /5VK Nr. 2 21.12.1984 UdSSR 4.923 kg Proton K Block D1 Venuslandung / Halleyvorbeiflug Annäherung an Halley auf 8.030 km, stark beschädigt Erfolg
Sakigake 7.1.1985 Japan 138,1 kg My-3 SII Sonnenumlaufbahn / Halleyvorbeiflug Passiert Halley in 6,99 Millionen km Entfernung. Erfolg
Giotto 2.7.1985 Europa 960 kg Ariane 1 Halleyvorbeiflug Erweiterte Mission zu Grigg-Skjellerup am 12.7.1992. Erfolg
Suisei 18.8.1985 Japan 139,5 kg My-3 SII Halleyvorbeiflug Passiert Halley in 152.400 km Entfernung. Erfolg
Phobos 1 /1F Nr.1 7.7.1988 UdSSR 6.220 kg Proton K Block D2 Phobosvorbeiflug Fällt am 2.9.1988 aus. Teilerfolg
Phobos 2 /1F Nr.2 12.7.1988 UdSSR 6.220 kg Proton K Block D2 Phobosvorbeiflug Fällt am 27.3.1989 kurz vor Phobospassage aus. Teilerfolg
Magellan 4.5.1989 USA 3.447 kg Space Shuttle + IUS Venusorbiter Globale Kartierung mit 100 m Genauigkeit Erfolg
Galileo 18.10.1989 USA 2.562 kg Space Shuttle + IUS Jupiterorbiter + Jupiterlandung Stark beeinträchtigt durch Ausfall der HGA-Antenne. Teilerfolg
Hiten / Hagoromo 24.1.1990 Japan 197,4 kg My-3 SII Mondorbiter Schwenkt am 15.2.1992 in Mondorbit ein. Erfolg
Ulysses 6.10.1990 Europa / USA 370 kg Space Shuttle + IUS+PAM S Sonnenbahn Arbeitet bis zum 30.6.2009. Erfolg
Mars Observer 25.9.1992 USA 2.573 kg Commercial Titan 3 Mars Orbiter Fiel am 20.8.1993, vier Tage vor Erreichen der Umlaufbahn aus. Teilerfolg
Clementine 25.1.1994 USA 430 kg Titan 23G Mondorbiter / Asteroidenvorbeiflug Fällt vor Passage bei Geographos aus. Teilerfolg
NEAR 17.2.1996 USA 1.125 kg Delta 7925 Asteroidenorbiter Betrieb über 1 Jahr bei Eros Erfolg
Mars Global Surveyor 7.11.1996 USA 1.062 kg Delta 7925 Marsorbiter Betrieb bis zum 2.11.2006. Bis dahin am längsten arbeitende Marsmission. Erfolg
Mars 96 16.11.1996 Russland 6.180 kg Proton K Block D2 Marsorbiter / Lander Fehlstart Versager
Mars Pathfinder 4.12.1996 USA 890 kg Delta 7925 Marslander Letzte Kommunikation am 27.9.1997 Erfolg
Cassini-Huygens 15.10.1997 USA/ESA 5.712 kg Titan 4B Saturnorbiter / Titanlandung Cassini verglüht am 15.9.2017, Huygens Landung: 14.1.2005 Erfolg
Lunar Prospektor 7.1.1998 USA 296 kg Athena II Mondorbiter Schlägt am 31.7.1999 auf. Erfolg
Nozomi 3.7.1998 Japan 540 kg My-V Marsorbiter Fällt vor Erreichen des Mars aus. Teilerfolg
Deep Space 1 24.10.1998 USA 490 kg Delta 7326 Asteroiden/Kometenvorbeiflug. Ausfall bei Braille, erfolgreicher Vorbeiflug an Borrelly. Erfolg
Mars Climate Orbiter 11.12.1998 USA 629 kg Delta 7425 Marsorbiter Verglüht in der Marsatmosphäre. Teilerfolg
Mars Polar Lander 3.1.1999 USA 576 kg Delta 7326 Marslander Geht bei der Landung verloren. Teilerfolg
Stardust 7.2.1999 USA 380 kg Delta 7425 Kometenvorbeiflug und Materiebergung Erfolgreiche Landung von Bodenproben am 15.1.2006 Erfolg
2001 Mars Odyssey 7.4.2001 USA 725 kg Delta 7925 Marsorbiter Ist bei Drucklegung noch aktiv Erfolg
Genesis 8.8.2001 USA 636 kg Delta 7326 Sonnenwindprobengewinnung Landekapsel zerschellt bei Landung am 8.9.2004. Teilerfolg
CONTOUR 3.7.2002 USA 970 kg Delta 7425 Kometenvorbeiflug Explosion am 15.8.2002. Versager
Hayabusa 9.5.2003 Japan 530 kg My-V Asteroidenbodenprobengewinnung Wenige Bodenproben am 13.10.2010 zur Erde gebracht. Teilerfolg
Mars Express / Beagle 2 2.6.2003 ESA 1.220 kg Sojus-Fregat Marsorbiter / Marslander Beagle 2 bei Landung verloren, Mars Express noch aktiv. Mission bis Dezember 2020 verlängert Erfolg
Spirit 10.6.2003 USA 1.062 kg Delta 7925 Marsrover Betrieb bis 22.3.2010 Erfolg
Opportunity 8.7.2003 USA 1.062 kg Delta 7925H Marsrover Bei Drucklegung noch aktiv Erfolg
SMART-1 27.9.2003 ESA 370 kg Ariane 5G Mondorbiter Aufschlag am 3.9.2006. Erfolg
Rosetta / Philae 2.3.2004 ESA 3.011 kg Ariane 5G Kometenorbiter/ Kometenlanduing Landung am 12.11.2014 Missionsende 30.9.2017 Erfolg
MESSENGER 3.8.2004 USA 1.107 kg Delta 7925H Merkurorbiter Erreicht Merkur am 18.3.2011. Aufschlag am 30.4.2015 Erfolg
Deep Impact 12.1.2005 USA 973 kg Delta 7925 Kometenaufschlag Zwei Kometen passiert. 8.8.2013 Missionsende Erfolg
Mars Reconnaissance Orbiter 12.5.2005 USA 2.180 kg Atlas V 401 Marsorbiter Bei Drucklegung noch aktiv Erfolg
Venus Express 9.11.2005 ESA 1.240 kg Sojus-Fregat Venusorbiter Kontakt verloren am 18.1.2015. Erfolg
New Horizons 19.1.2006 USA 468 kg Atlas V 551 Plutovorbeiflug Vorbeiflug am 15.7.2015 Erfolg
Phoenix 4.8.2007 USA 670 kg Delta 7925 Marslander Betrieb bis 2.11.2008 Erfolg
Kaguya 14.9.2007 Japan 2.885 kg H-IIA Mondorbiter Betrieb bis 10.6.2009 Erfolg
Dawn 27.9.2007 USA 1.260 kg Delta 7925H Asteroidenorbiter Betrieb bis Mitte 2018 Erfolg
Chang‘E-1 24.10.2007 China 2.350 kg Langer Marsch 3A Mondorbiter Mission bis zum 1.3.2009 Erfolg
Chandrayaan 1 22.10.2008 Indien 1.380 kg PSLV Mondorbiter Überhitzt, Verlust am 28.8.2009 Teilerfolg
Lunar Reconnaissance Orbiter + LCROSS 18.6.2009 USA 1916 kg +834 kg = 2.750 kg Atlas V Mondorbiter + Mondaufschlag Aufschlag LCROSS am 9.10.2009. LRO noch aktiv. Erfolg
Akatsuki 20.5.2010 Japan 516 kg H-IIA Venusorbiter Venusorbit am 6.12.2015 erreicht , zu hohe Apoapsis Teilerfolg
Chang’e-2 1.10.2010 China 2.480 kg Langer Marsch 3C Mondorbiter + Asteroidenvorbeiflug Mondmission dann Passage von Toutaris am 13.12.2012 Erfolg
Juno 5.8.2011 USA 3,825 kg Atlas V Jupiterorbiter Verbleibt im ersten Orbit noch nicht abgeschlossen
GRAIL 10.9.2011 USA 614 kg Delta 2 Mondorbiter Aufschlag am 17.12.2012 Erfolg
Phobos-Grunt /
Yinghuo 1
8.11.2011 Russland /
China
13.500 kg (Erdorbit) Zenit 3F Phobosprobengewinnung /Marsorbiter Fehlstart verlässt nicht Parkbahn Versager
Mars Science Laboratory 26.11.2011 USA 3.893 kg Atlas V Marsrover Landung am 8.8.2012. Noch aktiv. Erfolg
LADEE 7.9.2013 USA 383 kg Minotaur V Mondorbiter Aufschlag am 19.4.2014 Erfolg
Mars Orbiter Mission 5.11.2013 Indien 1.360 kg PSLV-XL Marsorbiter In der erweiterten Mission Erfolg
MAVEN 18.11.2013 USA 2.454 kg Atlas V Marsorbiter In der erweiterten Mission Erfolg
Chang E‘-3 1.12.2013 China 3.800 kg Langer Marsch 3B Mondlandung + Mondrover Lander frühzeitig bewegungsunfähig Erfolg
Chang E‘-5 T1 23.10.2014 China 2.480 kg Langer Marsch 3C Mondumrundung Befindet sich im Mondorbit Erfolg
Hayabusa 2 3.12.2014 Japan 609 kg H-IIA Asteroidenbodenprobengewinnung Auf dem Weg zu Ruygu noch nicht abgeschlossen
Exomars Trace Gas Orbiter + Schiaparelli 14.3.2016 ESA / Russland 3.755 kg
+ 577 kg
Proton M – Breeze M Marsorbiter + Marslander Schiaparelli geht bei der Landung verloren Teilerfolg
OSIRIS-REx 8.9.2016 USA 2.110 kg Atlas V Asteroidenbodenprobengewinnung Erreicht Bennu im November 2018 noch nicht abgeschlossen
InSight 8.5.2018 USA > 710 kg Atlas V Marslander Landung am 26.11.2018  
Solar Parker Probe 31.7.2018 USA 688 kg Delta IV Heavy Sonnenorbiter Erstes nahes Perihel am 19.12.2014 in 6,2 Millionen km.  
BepiColombo Oktober 2018 ESA / Japan 4.100 kg Ariane 5 Merkurorbiter Erreicht Merkur am 5.12.2025  



© des Textes: Bernd Leitenberger. Jede Veröffentlichung dieses Textes im Ganzen oder in Auszügen darf nur mit Zustimmung des Urhebers erfolgen.

Bücher vom Autor über Raumsonden

Lang Zeit gab es von mir nur ein Buch über Raumsonden: die beiden Mars-Raumsonden des Jahres 2011, Phobos Grunt und dem Mars Science Laboratory. Während die russische Raumsonde mittlerweile auf dem Grund des Pazifiks ruht, hat für Curiosity die Mission erst bekommen. Das Buch informiert über die Projektgeschichte, den technischen Aufbau der Sonden und ihrer Experimente, die geplante Mission und Zielsetzungen. Die Mission von Curiosity ist bis nach der Landung (Sol 10) dokumentiert. Einsteiger profitieren von Kapiteln, welche die bisherige Marsforschung skizzieren, die Funktionsweise der Instrumente erklären aber auch die Frage erläutern wie wahrscheinlich Leben auf dem Mars ist.

2018 wurde dies durch zwei Lexika, im Stille der schon existierenden Bücher über Trägerraketen ergänzt. Jedes Raumsonden Programm wird auf durchschnittlich sechs bis acht Seiten vorgestellt, ergänzt durch eine Tabelle mit den wichtigsten zeitlichen und technischen Daten und Fotos der Raumsonde, bzw., Fotos die sie aufgenommen hat. Ich habe weil es in einen band nicht rein geht eine Trennung im Jahr 1990 gemacht. Alle Programme vorher gibt es in Band 1. Die folgenden ab 1990 gestarteten dann in Band 2. In Band 2 ist ein Raumsonden Programm meist eine Einzelsonde (Ausnahme MER). In Band 1 dagegen ein Vorhaben das damals zumeist aus Doppelstarts bestand, oft auch mehr wie z.B. neun Ranger oder sieben Surveyor. Beide Bänder sind etwa 400 Seiten stark. In Band 1 gibt es noch eine gemeinsame Einführung für beide Bände über Himmelsmechanik und Technik der Instrumente. Beide Bände haben einen Anhang mit Startlisten, Kosten von Raumsonden und Erfolgsstatistiken. Band 2 hatte Redaktionsschluss im Januar 2018 und enthält die für 2018 geplanten Missionen über die es genügend Daten gab.

Hier eine Beschreibung des Buchs auf meiner Website für die Bücher, wo es auch ein Probekapitel zum herunterladen gibt. Sie können das Buch direkt beim Verlag kaufen (versandlostenfrei). Dann erhalte ich als Autor eine etwas höhere Marge, aber auch über den normalen Buchhandel, Amazon (obige Links) und alle anderen Portale wie Bücher.de oder Libri.

Sitemap Kontakt Neues Impressum / Datenschutz Hier werben / advert here Buchshop Bücher vom Autor Top 99