Home Computer Downloads Site Map counter

Der Sonnensystemsimulator

Einleitung

Der Sonnensystem Simulator ist im allgemeinen ein Simulator der Gravitationswirlungen von N Körpern untereinander. Auch wenn sie damit im Prinzip alles simulieren können, z.B. zahlreiche Protoplaneten oder Sterne in einem Sternhaufen, so ist es prinzipiell dafür gedacht das Sonnensystem oder Körper darin zu simulieren. Sie können damit:

Das Sonnensystem wie es ist simulieren und Veränderungen über Jahrtausende verfolgen

Die Veränderungen einzelner Körper wie Asteroiden auf elliptischen Bahnen simulieren

den Flug von Satelliten und Raumsonden verfolgen

Was wäre wenn Simulationen anstellen, z-.B.: was wäre wenn wir ein Doppelsternsystem hätten

Fangen wir aber mal an mit der Bedienung

Einstelllungen

Das erste ist es die Körper einzugeben.

Gehen sie dazu zuerst in das Menü "Einstellungen" und dort in "Körper eingeben". Sie sehen folgende Eingabemaske:

Die obersten drei Felder legen die Größe und den Namen des Himmelskörpers fest. Die Masse ist in Kilogramm anzugeben, der Radius wie alle anderen Abstände in Kilometern.

Es folgen in den nächsten drei feldern die aktuelle Position im Raum (X,Y,Z Achse). Diese wird auch in Kilometern angegeben. Sie können die Exponentialschreibweise für große abstände nutzen (1e6 = 1 Million km).

Die nächsten drei Felder geben die aktuelle Geschwindigkeit in Kilometern pro Sekunde wieder. Wie kommen sie nun an diese Daten?

Dazu gibt es den Link "Online-Daten". Er führt sie zu dem Horizont Programm des JPL, bei dem sie die Daten von jedem Planeten und vielen Asteroiden bekommen. Nun gehen sie so vor:

Ändern sie in der startseite "Emphemeris Type" in "Vector Table" - wir brauchen die 3D Angaben und nicht die bezogen auf einen Beobachter auf der Erde.

Dann bei Table Settings im "Optional observer-table settings:" die Ausgabeformat in km/km/s abändern, wenn es nicht schon so ist,


Sitemap Kontakt Neues Hier werben Bücher vom Autor Buchempfehlungen Top 99