Home Raumfahrt Sonstige Raumfahrt Aufsätze Site Map counter

Das wichtigste Bild der Weltraumforschung

Die Erde photographiert von Apollo 11 aus den MondorbitIn meinen Aufsätzen geht es um Informationen, Fakten Zahlen. Doch es gibt auch eine andere Seite der Erforschung des Weltraumes. Die Kenntnisse über andere Himmelskörper sollten uns helfen unseren Planeten besser zu schätzen. Nichts drückt dies besser aus als diese Bild der aufgehenden Erde über dem Mond, aufgenommen 1969 von Apollo 11 vom Orbit aus.

Es war allerdings nicht das erste Bild der aufgehenden Erde. Schon zwei Jahre vorherhat hatte Lunar Orbiter die Erde über dem Mondrand fotografiert, allerdings noch in Schwarzweiß und mit geringem Kontrast. Die Lunar Orbiter Fotografie war spektakulär, erreichte aber nicht die Aufmerksamkeit wie die Farbaufnahmen von Apollo, auch weil diese natürlich durch die gelungene Mondlandung viel populärer wurden.

Die Astronauten des Apollo Projektes berichteten immer wieder davon wie sie ein Erdaufgang beeindruckt - Die Erde, vom Mond aus zwar fast 4 mal so groß wie der Mond auf der Erde. Die Erde geht als leuchtende blaue Kugel über der trostlosen, verkaterten, braun-grauen Mondoberfläche auf, die sie in etwa 2 Stunden umrundeten. Niemals wurde Ihnen eindringlicher die Verletzlichkeit unserer Erde vor Augen geführt. Fast alle verbanden dies mit einem Appell mehr für den Umweltschutz zu tun.

Ein solches Bild - es ist nicht das einzige - sollte meiner Meinung nach in jedem Büro eines Politikers hängen, an einer Position wo er es nicht übersehen kann, dafür können die Bilder von Parteivorsitzenden weichen. Es sollte Politiker, aber auch Wirtschaftsbosse und andere "Entscheidungsträger" wie es in Neudeutsch heißt mahnen - Ihre wichtigste Aufgabe ist es die Umwelt zu erhalten und zu schützen um die Erde auch in Zukunft lebenswert zu erhalten. Dies ist wichtiger als 0.2 % mehr Wachstum oder 2 € Rendite pro Aktie. Es ist das wichtigste Ziel überhaupt und nicht der Streit um 67 % oder 65 % Rentenbeitrag oder 3 % mehr auf den Benzinpreis. Gerade bei der heutigen Auseinandersetzung in der Politik und Wirtschaft, in der es nicht mehr um fundamentale Gegensätze sondern um Kleinigkeiten, geht wäre dieser globale Blick angebracht.

Photomasik des Sonnensystems Für mich noch eindrucksvoller ist dieser Blick von Voyager 1 auf die Erde. Es waren die letzten Bilder welche die Raumsonde am 14.2.1990 aus einer Entfernung von rund 6 Mrd. km machte. Das Planetensystem war aus dieser Entfernung schon so klein, dass das Fotomosaik trotz der kleinen Bildgröße (von der Erde aus fotografiert wäre der Mond bildfüllend gewesen) in 60 Bildern das Planetensystem abdeckte.

Das man die Erde überhaupt sieht, liegt an ihrer Helligkeit, nicht Größe, denn sie hätte nur 0.12 Pixel Größe. Dabei verlässt uns Voyager gerade erst, ist mittlerweile 25 Jahre unterwegs, wird bei diesem Tempo aber erst in 70.000 Jahren wieder einem Stern nähern. Wenn man darüber nachdenkt, dann sollte einem klar werden, wie einzigartig unsere Erde ist. Wir haben nur die eine, und auch keine Klimaanlage die wir anstellen können, wie ein US Senator meinte, als man ihn nach der Klimaerwärmung fragte. Jeder ist verantwortlich für die Natur, die Erde und seine Mitmenschen.

Aber das gilt auch für Sie - Schauen Sie bei der NASA Bildergalerie nach ob Sie nicht dort ein Bild finden das auch Sie mahnt und denken Sie mal nach ob auch sie nicht mehr für die Umwelt tun können.

Dieser Text stammt von Bernd Leitenberger
© des Textes: Bernd Leitenberger. Jede Veröffentlichung dieses Textes im Ganzen oder in Auszügen darf nur mit Zustimmung des Urhebers erfolgen.
Sitemap Kontakt Neues Hier werben Bücher vom Autor Top 99