Home Raumfahrt Launch log Site Map counter

Launchlog - Edit Menü

Das Grundprinzip von Launchlog ist es die Gesamttabelle, die alle Starts seit 1957 umfasst zu verkleinern um eine Überwicht für eine bestimmte Fragestellung zu erhalten. Dies geschieht mit dem Edit Menü. Was angezeigt wird ist dann eine Ergebnistabelle, die eine Teilemenge der Grundtabelle ist. Sie können mit weiteren Aufrufen von Select Befehlen diese Ergebnistabelle ergänzen oder weiter eingrenzen.

Menpunkt „Select by Field“

Dieser Punkt ist der häufigste um Die Daten einzugrenzen.

Das wichtigste ist im sich nun öffnenden Dialog den richtigen Selection Mode auszuwählen:

Beispiel: Sie haben als erste Suche „Launch Family=Ariane“ und so alle Ariane Starts erhalten.

Die zweite Suche soll „Payload=Intelsat“ sein. Dann:

Die Selektion erfolgt dahingehend, dass man in der Auswahlliste "Selection" einen Suchbegriff in der Liste auswählt und eintippt und dann ein Feld in der Liste beschriftet mit "fields" auswählt. Für die Suche nach den Starts der OSO Serie würden sie "OSO in die Auswahlbox eintippen und das Feld "Payload Name" wählen wie in diesem Screenshot.

Für die vom Programm erstellten Summenfelder (Launcher Family, Launcher Modell, SpacePort und Nation) reicht es aus einen Eintrag in der rechten vier Listenfeldern auszuwählen. Die Bedingung wird gleich angepasst. Für allgemeine Selektionen wählen sie einen Eintrag in "Field" und geben einen Suchbegriff im Editfeld ein. Wenn sie erfolgreiche Starts oder Fehlstarts suchen (Feld "Success" oder bei deutscher Beschriftung: "Erfolg") dann verwenden ise als Bedingung ein "x" für einen erfolgreichen und ein "-" für einen Fehlstart.

Zwei Checkboxen gibt es um sekundäre Nutzlasten auszuschließen. Das erste ist die Markierung als "Auxilary" Payload im Satellitenkatalog (Exclude "A" Satcat) die Nummer beginnt mit "A" anstatt "S"). Damit sind einige Nutzlasten markiert. Dies sind z.B Wiedereintrittskapseln von Spionagesatelliten. Bei typischen Doppelstarts wie sie z.B. bei Ariane 5 die Regel sind, fehlt diese Markierung. Dann kann man über einen zweiten Ausschlussmechanismus sekundäre Nutzlasten ausschließen "Exclude Multiple PL" - dies ist die dass es nur eine Launch ID gibt, aber verschiedene Einträge für den Start ohne eine Launch ID. Auf diese wird dann die Liste verkürzt. Hinweis: Dies muss nicht unbedingt die Hauptnutzlast sein, da diese oft als letztes ausgesetzt wird.

Das zweite ist wo man den Suchbegriff suchen soll. Es gibt in der Radiobox "Search at" folgende Möglichkeiten:

Hinweis: An den Eintrag werden für die Suche Leerzeichen angehängt, so können sie auch nach dem Ende oder Beginn suchen indem sie einfach ein Leerzeichen an den Suchbegriff hinten oder vorne anhängen.

Was man erhält ist dann eine neue Ergebnisliste, die man mit weiteren Aufrufen dieser oder anderer Selektionen einschränken oder erweitern kann. Es ist möglich die Selektion zu speichern, und zu restaurieren, wenn man z.B. bei der Erweiterung etwas verschlimmbessert hat.

 

Eine weitere Selektionsmöglichkeit ist die nach einem Datum. Dazu wählt man im Menüpunkt "Date Select" einfach ein Startdatum und ein Enddatum aus und man erhält alle Starts in diesem Intervall. Die beiden Buttons links und rechts erlauben es recht schnell ein ganzen Jahr einzustellen. Beim Klick auf "1.Jan" wird beim Startdatum der erste Januar eingestellt, das Jahr bleibt unverändert. Umgekehrt wird beim Anklicken von "31. Dec" beim zweiten (Enddatum) der 31.12. eingestellt.

Der Eintrag "From a specific Day" öffnet einen Datumspicker wo sie einen beliebigen Tag auswählen können, z.B. um festzustellen, welche Starts an weihnachten stattfanden. Sie werden feststellen, das von den westlichen Trägern nur eine Thor und die erste Ariane an Weihnachten starteten, aber zahlreiche russische Träger.

Die Ergebnistabelle hat nun keine Sortierreihenfolge. Wenn sie z.B. durch ODER-Verknüpfung zustande kommt, so sind die neuen Einträge hinten. Daher können sie mit "Sort by Field" das Ergebnis nach einem bestimmten Feld durchsortieren.

Die Basistabelle mit allen Starts stellen sie mit Restore Table wieder her.

Wenn sie vergessen haben sekundäre Nutzlasten auszuschließen so müssen sie nicht noch eine Suche starten und riskieren das ihr Ergebnis verloren geht, sie können dies auch nachträglich durch den Eintrag "Exclude Secondary Payloads" tun.

Wenn sie nur die letzten Einträge oder die ersten Einträge benötigen, so können sie die Tabelle verkleinern indem sie "Only the first ... Entries" und "Only the last ... Entries" anklicken und dann in der Box angeben wie viele Einträge sie haben wollen. Wenn sie z.B. eine Statistik über die letzten 50 Starts haben wollen, so können sie so die Tabelle auf diese Datenmenge verkleinern.

Die Tabelle können sie dann mit dem Export Menü in HTML Dateien oder CSV Dateien exportieren.

Zwei besondere Funktionen sind "Only the first Entry of a Column" und analog "Only the last Entry of al Column". Sie bekommen dann den Fieldselect Dialog, wie sie ihn von der Summation über ein Feld gewohnt sind. Was passiert ist dann folgendes: Es wird der jeweils erste Eintrag in dieser Spalte gesucht der sich von den bisherigen unterscheidet. Sie bekommen dann eine Liste reduziert auf diese. Nehmen sie als Spalte z.B. "Launch Vehicle", so bekommen sie alle Jungfernflüge der Trägerraketen. Nehmen sie "Jahr" so bekommen sie den ersten Start in diesem Jahr. Sinnvoll ist diese Funktion nur bei Spalten bei denen Namen unterschiedlich sein können. Wie bei der Summation über ein Feld wird gruppiert, wenn sie also bei Payload "Only First Word" nehmen, dann erhalten sie nur noch 1191 Nutzlasten, denn alle anderen unterscheiden sich nicht im ersten Wort.

Alternativ können sie mit "Only the last emntry of a column" suchen, z.B. nach dem letzten Start im Jahr oder den letzten Start aller Trägerraketen. Basis ist jeweils die aktuelle Tabelle. So können sie diese kombinieren: Wählen sie zuerst bei der Gesamttabelle "Only the first Entry of a column" und wählen als Feld "Launch Vehicle" - sie bekommen alle Erststarts. Nun können sie mit "Select by Field" als Feld "Success" wählen und als Übereinstimmung ein "-". Vergessen sie nicht die "Und Verknüpfuung" auszuwählen.  - sie erhalten nun alle Trägerraketen die beim Jungfernflug versagten:

Datum Nutzlast Trägerrakete Erfolg
06.12.1957 Vanguard Vanguard
27.04.1958 [ISZ] Sputnik 8A91
25.07.1958 NOTS 1 Project Pilot
17.08.1958 Able I (Pioneer) Thor Able I
23.09.1958 [AMS Luna] E-1 No. 1 Vostok-L 8K72
28.02.1959 Discoverer 1 Thor Agena A
17.09.1959 Transit 1A Thor Able II
26.11.1959 P-3 Atlas Able
26.02.1960 Midas 1 Atlas Agena A
13.05.1960 Echo Thor Delta
10.10.1960 [AMS Mars] Molniya 8K78
26.10.1960 Discoverer 16 Thor Agena B
22.12.1960 [Korabl'-Sputnik] Vostok 8K72K
25.04.1961 Mercury MA-3 Atlas D
27.10.1961 Kosmos Kosmos 63S1
01.11.1961 Mercury MS-1 Blue Scout II
24.05.1962 FTV 3501 Scout X-2M
01.06.1962 [Kosmos-6] Vostok 8A92
28.02.1963 OPS 0583 Thor SLV-2A Agena D
27.09.1963 OPS 1610 Scout X-2B
01.09.1964 Titan 3A Fairing Titan IIIA
26.09.1966 L-4S-1 Lambda 4S
16.11.1966 Kosmos Kosmos 11K65
08.04.1967 Kosmos-154 Proton-K/D
16.08.1968 UVR Atlas Burner 2
19.09.1968 INTELSAT III F-1 Thor Delta M
29.11.1968 STV 1 Europa I
21.02.1969 L-1S No. 3 11F92 N-1 11A52
27.08.1969 TETR C Thor Delta L
02.09.1970 X-2 Black Arrow
25.09.1970 MS-F1 Mu-4S
05.11.1971 STV 4 Europa II
18.09.1973 JSSW 1 Feng Bao 1
11.02.1974 Viking Dynamic Simulator Titan IIIE
05.11.1974 FSW Chang Zheng 2
16.10.1975 [Luna-24] KT Proton-K/D-1
10.08.1979 Rohini RS-1 SLV-3
09.12.1980 OPS 3255 Atlas E/MSD
19.12.1981 Navstar 7 Atlas E/SVS
13.04.1985 GVM Tselina-2 Zenit-2
31.05.1986 INTELSAT 514 Ariane 2
24.03.1987 SROSS-A ASLV
15.05.1987 Polyus Energiya
18.06.1987 [Kosmos] Soyuz-U PVB
17.07.1991 Microsat 1 Pegasus/HAPS
20.09.1993 IRS-P1 PSLV
27.06.1994 STEP M1 Pegasus XL
28.03.1995 Gurwin-1 Start
15.08.1995 Gemstar DSS-1 LLV-1
23.10.1995 Meteor SM Conestoga 1620
14.02.1996 INTELSAT 708 Chang Zheng 3B
04.06.1996 Cluster F3 Ariane 5G
02.11.1997 SCD-2A VLS-1
27.08.1998 Galaxy 10 Delta 8930
31.08.1998 Kwangmyongsong 1 Paektusan 1
09.09.1998 Globalstar FM5 Zenit-2 11K77.05
05.07.1999 Raduga Proton-K/Briz-M
15.09.2002 HTSTL-1 KT-1
11.12.2002 Hot Bird 7 Ariane 5ECA
21.12.2004 Demosat Delta 4H
21.06.2005 Cosmos-1 Volna
24.03.2006 Falconsat 2 Falcon 1
16.08.2008 IRSA Test Payload Safir
24.02.2009 OCO Taurus 3110
05.04.2009 Kwangmyongsong-2 Unha-2
25.08.2009 STSat-2A Naro-1
15.04.2010 GSAT-4 GSLV Mk II
05.12.2010 Glonass-M Proton-M/DM-3
12.04.2012 Kwangmyongsong-3 Unha-3
Gesamt Starts Erfolge Erfolgreich [%]
Gesamt 69 0

Stand der Beschreibung: 23.8.2012


© des Textes: Bernd Leitenberger.
Sitemap Kontakt Neues Hier werben Bücher vom Autor Top 99