Schummelprogramme

 118 total views,  4 views today

Der Skandal um VW hat nun ja Wellen geschlagen und er veranlasst mich zu meinem Blog über Programme die ein sagen wir mal etwas geschöntes Bild der Wirklichkeit bieten. In der Automobilindustrie ist dass vielleicht die Ausnahme, vielleicht auch die Regel, das wird sich zeigen, aber in der Informationstechnologie ist es die Regel. Hier mal einige Beispiele von „Schummelprogrammen“.

Schon zu DOS Zeiten ging das los. Spätestens als der IBM AT erschien brauchte man einen Benchmark um die Computer zu vergleichen. Sehr bald etablierte sich der Norton Sysinfo Index (SI) als Maßstab. Die Norton Utilities hatten ein Programm das neben Systeminformationen auch einen Geschwindigkeitsindex relativ zum IBM PC (1.0). Einige (von Herstellern gepatchte) DOS-Versionen erkannten das Programm und verstellten den Systemtimer der zur Zeitmessung diente. Diese Maßnahme ist eigentlich nicht nötig, denn das Programm selbst kann man als Schummelprogramm einstufen. Die Programmierer haben es sich sehr einfach gemacht und die Messung erfolgt in einer kleinen Schleife. In dieser kamen zwei Befehle vor für die der 8086 sehr lange brauchte: IMUL und IDIV. Diese Befehle kamen in normalen Programmen relativ selten vor und die Nachfolger des 8086 beschleunigten gerade diese sehr stark. So hatte ein 8086 bei gleicher Taktfrequenzeinen SI-Wert der sechsmal höher als beim IBM PC war. In Wirklichkeit war er aber nur etwa dreimal schneller. Continue reading „Schummelprogramme“