Das Musk und das Elon

So, nun bin ich in Nesselwang. Zeit mich mal wieder SpaceX zu widmen. Es gibt relativ wenig neues, zumindest substantielles von der Firma in den letzten 3 Monaten.

Ich gratuliere erst mal dem Eigentümer von FORMOSAT-5. Die Firma ist mit Abstand der treueste Kunde von SpaceX. Den der Satellit war einet der ersten für de Falcon 9 gebuchten Nutzlasten und die ist ja nun schon seit acht Jahren im Einsatz. Wer so lange warten kann, das sind sicher 4 Musks oder mehr, der hat meinen Respekt verdient.

Es gab einige Starts, zuletzt heute einen, aber soll ich die kommentieren? Es gibt zwei Startrampen, da ist das ohne Problem zu bewerkstelligen. Die USA haben schon mal pro Jahr 50 Raketen eines Typs gestartet, Russland bis zu 80 Sojus pro Jahr. Auch Europa hat mal 12 Ariane 4 pro Jahr mit einer Startrampe geschafft. Ich fürchte aber, ich werde trotzdem meine Wette gewinnen, denn das die Firma die restlichen Starts dieses Jahr schafft ist doch unwahrscheinlich. Zugegeben, gegen SpaceX kann man immer gewinnen und darum geht es in dem Blog. Continue reading „Das Musk und das Elon“

Der hat ein Rad ab …

… musste ich denken als ich diesen Artikel mit Zitaten von Obervisionär Elon Musk las. Er erinnert mich an ein Zitat von Helmut Schmidt: „Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen.„. Das geht schon mit den Nahzeitprophezeihungen los: „Earlier this year, Musk announced his SpaceX firm was making ‚progress‘ towards establishing a smaller colony on the red planet by 2020. „. Continue reading „Der hat ein Rad ab …“

SpaceX für jedermann

Das wird die SpaceX Jünger freuen: nun kann jedermann von SpaceX etwas kaufen, wenn auch zur Zeit nur in den USA. Es gab ja schon einen Merchandise Shop in dem man Raketenmodelle und T-Shirts kaufen konnte (so was greift wohl um sich, selbst die ESA hat einen). Nun aber kann man reale Raketenhardware zu erschwinglichen Preisen erwerben.

Elon Musk expandiert in ein neues Geschäftsfeld. Die Idee kam ihm als er von einem freund zu einem Flug mit einem Ultraleicht-Segler eingeladen wurde. Das muss ihm enorm gefallen haben: „It was so fantastic, unlike in a plane you glide through the air, you feel the wind, i think it’s like birds fly“. Allerdings wird das immer ein Freizeitvergnügen blieben, meinte sein Freund. Für die Nutzung als Transportmittel ist hinderlich dass ein Ultraleichtsegler (in Deutschland als Hängegleiter mit Motor bekannt) die Breite einer Straße und etwas Strecke zum Abheben und Landen brauchen. Das wäre beim in den USA üblichen Autoverkehr eben fast nie gegeben. Continue reading „SpaceX für jedermann“

Mars One – Zwischenbericht

Am 31. August ging die erste Runde des Astronautencastings bei Mars One zu Ende. Eine gute Zeit mal zu schauen, was bis jetzt geschehen ist.

Für die, die nicht wissen, was Mars One ist: Mars One ist eine holländische Gesellschaft, die eine Kolonie auf dem Mars bauen will. Das Prinzip ist, das die Ramfahrer nicht mehr zu Erde zurück kehren, sondern für immer dort bleiben. Das ganze wird finanziert, in dem der ganze Event, als das grösste Medienspekatel aller Zeiten verkauft wird. Vor allem wird das Training der Astronauten als Realityshow verkauft.
Geleitet wird Mars One von Bas Lansdorp. Zusätzlich gibt es eine Reihe von Beratern und Botschafter, unter anderem Nobelpreisträger Gerard ‚t Hooft. Für jedes Bauteil der Mission wurde ein oder zwei mögliche Zulieferer gefunden, die es ohne grosse Entwicklungen liefern können, u.a. Bernd’s Lieblingsfirma SpaceX.

Continue reading „Mars One – Zwischenbericht“

Vor dem siebten Start einer Falcon 9

Nein ich nenne es nicht den Jungfernflug, da ja selbst SpaceX die Version nur „v1.1“ nennt, also ist es nichts neues. Daher erwarte ich auch das der Start klappt. Ich wünsche es sogar für MDA, die den Cassiope Satellit gebucht haben. Sie haben lange drauf warten müssen. 2005 taucht der Start erstmals bei SpaceX auf, damals angekündigt für das dritte Quartal 2008. Sie haben also 5 Jahre warten müssen, obwohl ihre Nutzlast damals noch auf einer Falcon 1 gebucht war und wiegt ja auch nur 500 kg.

Wer fünf Jahre wartet, obwohl die Firma ja jedes Jahr erklärt im nächsten Jahr erheblich mehr Starts durchzuführen. der sollte doch belohnt werden. Denn von den anderen Starts im Manifest von 2005 ist nichts geblieben. Lediglich Rakhsat wurde gestartet, alle anderen sind abgesprungen, auch der 100 Millionen Dollar Auftrag der Air Force hat sich erledigt. Continue reading „Vor dem siebten Start einer Falcon 9“