Was ist drin… in „Sandwiches Bacon, Ei“

 87 total views,  1 views today

Heute mal ein neuer Eintrag in der Rubrik „Was ist drin“. Diesmal hat mir Kevin Glinka die Vorlage für die Besprechung geliefert. Herauskam die bislang längste Besprechung eines Lebensmittels in dieser Rubrik. Wer auch was interessantes findet: Fotos/Scans bitte an bl at bernd-leitenberger.de schicken. Wenn es interessant ist findet es sich dann wieder. Eine eigene Beurteilung des sensorischen und optischen Eindrucks sollte natürlich auch dabei sein.

Bei dem heutigen Produkt handelt es sich um fertige Sandwiches in Dreiecksform geschnitten. Ich habe es nicht selbst gekauft und kann bei der Beurteilung des sensorischen Eindrucks mich daher nur auf die mir übermittelte Beurteilung verlassen, nachdem die Sandwiches „ordentlich geschmeckt“ haben. Auf der Verpackung sind viele Eiviertel, geräucherter Speck und Salat zu erkennen, allerdings ergänzt um das Wort „Garniervorschlag“.

Inhaltsverzeichnis

Weizenbrot 44%: Die prozentuale Angabe der Menge ist bei „wertgebenden“ Zutaten vorgeschrieben – natürlich ist Weizenbrot bei einem Sandwichbrot die wertgebende Zutat. Es folgen nun die Bestandteile des Brotes:

Weizenmehl: Natürlich ist Weizenmehl der Hauptbestandteil von Weizenbrot. Ich stelle leider fest, dass auch hier wie bei anderen Broten man nicht über den Typ informiert wird (also den Ausmahlungsgrad). Das ist bei einem Sandwich vielleicht nicht so wichtig, aber bei normalem verpacktem Brot und da fehlt diese Angabe auch.

Wasser: Wasser muss bei einem Lebensmittel eigentlich nicht angegeben, da es in diesem Sinne nicht als Zutat gilt. Hier macht die Angabe auch keinen Sinn, weil jeder ja weiß das Brot Wasser enthält

Weizensauerteig (Weizenmehl, Wasser): Sauerteig wird heute immer seltener eingesetzt, da er vor allem bei Weizenbroten durch Mischungen von Zusätzen ersetzt ist bzw. bei hellen Broten kein Vorteig nötig ist.

pflanzliches Öl: Nicht unbedingt in Brot nötig, aber vielleicht im Sandwichbrot. Es sorgt für einen vollmundigeren, weicheren Geschmack

Hefe: Lässt den Teig aufgehen

Zucker: Zur Geschmacksabrundung in jedem Brot vorhanden

Speisesalz: Natürlich notwendig im Brot

Säureregulator Natriumdiacetat: Wirkt als Puffer: Die Quelleigenschaften von Mehl hängen vom p.H. ab. Da dieser durch den Sauerteig absinkt kann mit Natriumacetat (einem Natriumsalz der Essigsäure) ein zu starkes Absinken des p.H Werts verhindert werden.

Das war die Zusammensetzung des Brotes. Sie ist nur an einem „.“ nach dem Wort Natriumacetat zu erkennen. Continue reading „Was ist drin… in „Sandwiches Bacon, Ei““