Wissen mal Einbildung gleich konstant!

In den letzten Tagen habe ich einige Mails mit jemanden ausgetauscht der aufgrund meines Artikel über das Gemini Programm beweisen will, dass dieses eine Fälschung ist (nun ist also auch das Gemini Programm dran nach der Mondlandung). Ansatzpunkt ist der Sauerstoffpartialdruck von 337 mb im Gemini Programm, der nach Ansicht des Autors einem echten Druck im Weltraum von 13-15 mb entspricht – zu wenig zum Atmen. Da er in meinem Artikel auch 13-15 mb gefunden hat (wobei dort aber vom Kohlendioxid die Rede ist, aber das hat er geflissentlich überlesen) fand er dort seine Bestätigung und legte als zweites noch einen Link auf ein NASA Dokument bei, bei dem es sich aber um eine Detailbeschreibung des Gemini Kommunikationssystem handelt. vom Lebenserhaltungssystem ist dort nirgends die Rede.

Nun ja ich weise höfflich drauf hin, dass in den allgemeinen Gasgesetzen keine Schwerkraft vorkommt, die er als fehlenden Einfluss so hervorhebt und verweise ihn doch mal im Internet nach dem Stichwort „kinetische Gastheorie“ zu suchen. (Selbst für Laien gibt es dank Wikipedia ja gute Erklärungen zu vielen physikalischen Phänomenen). Dann kommt Phase zwei und dieser Mensch wird ausfallend und fängt an seine Ausführungen mit *Lächel* zu zieren und fragt auf welcher „Wunderland“ Universität ich studiert habe. Da habe ich den Kontakt abgebrochen.

So jemand ist typisch für die neue Klasse der Nichtswisser – Besserwisser. Anstatt sich zu informieren kommen diese mit abenteuerlichen Theorien und komischen Berechnungen „Stellen sie sich mal einen ping-pong Ball vor der mit 1000 mb durch eine Klappe geht, tut er es noch mit 337 mb?“. sie machen sich nicht mal die Mühen nachzuforschen ob das was sie sich zusammen reimen irgendwie mit den Naturgesetzen zu tun hat. Naturgesetze sind ja dehnbar „Ja ich habe schon von dieser Theorie (kinetische Gastheorie) gehört. Sie mag auf der Erde gelten, aber nicht im Weltraum….“ Komisch, nach dieser Theorie werden Raketentriebwerke entworfen, die auch im Weltraum arbeiten.

Das beste ist dann immer der Hinweis, das Newtons Mechanik von Einsteins Relativitätstheorie abgelöst wurde. Mal abgesehen davon, dass diese Laien sich damit indirekt mit Einstein vergleichen (der bevor er seine Relativitätstheorie entwickelt hat jahrleang Physik studiert, in Physik promoviert und sich mit der Theorie von Newton beschäftigt hat, was diese selbst ernannten Genies nicht tun), Newtons Theorie ist nicht falsch! Sie ist nur ein Spezialfall von Einsteins Theorie den man anwenden kann man es nicht mit sehr starken Raum-Zeitkrümmungen zu tun hat. Satelliten und Raumsondenbahnen werden nach Newton berechnet. Keine Simulation berücksichtigt relativistische Effekte, weil diese innerhalb des Sonnensystems in endlichen Zeitmaßstäben viel zu klein sind. Für alles wo wir heute Berechnungen mit der Schwerkraft praktisch zu tun haben (bei Konstruktion von Fahrzeugen auf der Erde, in der Luft oder im Weltall) kommen wir mit Newtons Mechanik glänzend aus.

Die Besserwisser-Nichtwissen meinen dagegen sobald eine neue Theorie da wäre, wäre die alte völlig falsch. Das kann aber schlecht sein, denn man hat schließlich lange Zeit die alte Theorie als Basis genommen für Berechnungen die ja mit den Beobachtungen übereinstimmten.

Nun ja wenn Sie mit so jemand zu tun haben sei es in einer Forumsdiskussion oder Newsgroups Diskussion mein Tipp: Wenn sie merken der andere macht keinen versuch sich weiterzubilden (man kann ihm ja Links schicken wo das was er anzweifelt allgemein verständlich erklärt ist). Dann stellen sie die Diskussion ein. wer sich nicht belehren lassen will ist im wahrsten Sinne des Wortes unbelehrbar. Spätestens wenn der andere patzig wird oder beleidigend – Fehlen die Argumente so muss eben so gehen – ist bei ihr Schluss.

Zurück zu unserem „Fake Gemini“. Wenn ich nun mal annehme der Autor hätte recht und 337 mb Sauerstoff Druck auf der Erde wären nur 13-15 mb im Weltraum, dann kann man durch Dreisatz berechnen welchen Druck man für einen Partialdruck von 110 mb braucht. 110 mb das ist der Druck in 6000 m Höhe auf der Erde, wo Menschen noch über Tage überleben können. Ich komme auf 2470-2850 mb je nachdem ob ich 13 oder 15 mb nehme. Das ist nur der reine Sauerstoffdruck. Man müsste also eine reine Sauerstoffatmosphäre von 2.4-2.8 Bar Druck erzeugen (mit einer enormen Brandgefahr) wenn dieser Autor recht hätte (bei einer Stickstoff + Sauerstoffatmosphäre mit 20 % Sauerstoff wären es sogar 12.3-14.2 Bar Druck !

Demnach dürfte bei keinem Raumfahrzeug das je gebaut wurde (auch nicht mit einer Atmosphäre wie am Boden) die Astronauten überlebt haben. denn der Partialdruck ist ja unabhängig vom Gesamtdruck. Oder anders ausgedrückt: Auf der Erde haben Menschen ein Problem bei 400 mb Gesamtdruck zu atmen, weil zu wenig Sauerstoff in der normalen Atmosphäre enthalten ist. In einer reinen Sauerstoffatmosphäre fällt das bei 200 mb, also einem geringeren Gesamtdruck ganz einfach. (denn die normale Atmosphäre enthält auf Meereshöhe nur einen Partialdruck von 210 mb Sauerstoff).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.