Der Teilzeitvegetarier

 201 total views,  1 views today

So heute gibt es eine Premiere, denn das ist der allererste Beitrag den ich nicht am heimischen Computer oder einem Arbeitsplatzcomputer verfasse, sondern an einem Raspberry Pi. Da kommt wieder das alte CP/M Feeling auf, Sekunden Verzögerung bis ein Buchstabe erscheint, lange Ladezeiten, Teile des Dashboards vom Blog sind unbenutzbar, weil es zu lange dauert. Das wäre wieder ein Blog wert in der Serie „Warum Software schneller langsam wird als Hardware schneller.“. Also kein Rechner den ich bisher mit grafischer Oberfläche hatte ist so langsam. Besonders ärgerlich ist, dass der Rechner Buchstaben andauernd wiederholt, als würde man sie dauernd eintippen. Gerade ging ein Satz flöten, weil ich einmal auf die Backspace Taste gedrückt habe.

Aber darum geht es heute nicht. Es geht um Vegetarismus. Immer wenn an meinen Büchern schreibe nehme ich was mit. Oftmals lerne ich nur was dazu, manchmal komme ich auch ins Nachdenken. Als ich mein letztes Buch über Ernährung schrieb und mich auch näher über Fleisch und Fleischerzeugung informierte habe ich beschlossen, dass ich die Massentierhaltung nicht unterstützen will. Das ist natürlich leicht gesagt, dummerweise gibt bei uns „auf dem Land“ keinen Bioladen. Am meisten Bio gibt es bei uns noch im Discounter, was eher wie ein Scherz klingt. Continue reading „Der Teilzeitvegetarier“