Ich habe ein Tierhaarallergie

Nein, Du bist gegen den Kot von Milben allergisch, u.a. auf Katzenmilben. Wahrscheinlich auch auf Hausstaubmilbenkot, Pferdemilbenkot, Kakalakenkot, usw.

Moin BauBraun,

So fies das klingt: Das beste gegen eine Katzenmilbenkotallergie ist eine Freundin mit Katze. Die ersten zwei Nächte sind schlimm, aber danach bist Du die Allergie für einige Jahre los, so lange Du weiterhin Kontakt zu Katzen hältst.

Allergien sind eine Fehlreaktion des Immunsystems. Das lässt sich trainieren. Wenn ich da jedes mal Cortison drauf kippe, verschieben sich die Allergien, und es wird immer schlimmer. Besser ist es sich kontrolliert, dem Allergen erstmal in geringer Menge auszusetzen. Milch und frische Zwiebeln sollten bei solchen Experimenten vorhanden sein. Bei Pferde- oder Katzen-Milbenkot-Allergien kann es nötig sein, die Kleidung auszuziehen und gemeinsam duschen zu gehen. *oups* da war doch was mit … zensiert 😉

Meist entstehen Allergien in der Kindheit. „Ich esse das nicht“, und „Ich werde Krank“ sind zwei typische Methoden seine Eltern zu erziehen. Häufig bessern sich Allergien von alleine, sobald das Kind ausgezogen ist. Plötzlich bekommt die Birkenblüte durch Tanz in den Mai positivere Assoziationen, und mit ein paar Bier kommt man da schon durch, man ist ja keine Memme, oder? Manchmal musste ich auch an der Allergie arbeiten, so hilft z.b. der freundliche Imker von Nebenan, wenn man ihm sagt, dass man gerne 10 bis 11 Monate alten Honig hätte. Weil da ist alles drin, was demnächst so an Pollen herum fliegt. Die meisten Allergien bin ich los. Derzeit arbeite ich immer noch an Steinobst. Eine Handvoll Kirschen, oder eine Mirabelle kann ich inzwischen essen. An Cashew und viele Nüsse traue ich mich noch nicht ran.

Beim Thema Allergien, und wie man damit umgeht, haben leider noch einige Leser was zu sagen. Daher ein Extra-Blog als Antwort.

ciao,Michael

5 thoughts on “Ich habe ein Tierhaarallergie

  1. Hallo Michael,

    Ich bin schon beim Argument nicht eingestiegen wegen des zweiten Arguments „ich habe eine Partnerin“, Das eine hat ja nichts mit dem anderen zu tun. Ein Haustier ist ja kein Ersatz für eine Partnerin, sondern eine Ergänzung. Und eine Katze lebt länger als manche Beziehung heute hält. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, genauso wie wenn jemand als Antwort auf meine Kritik an der Aldi-Kaffeemaschine einen Vollautomaten empfiehlt der 10-30 mal teurer ist, auch das ist einfach eine andere Dimension.

    Zu Allergien. Da ich wie die meisten Männer kaum zum Arzt gehe habe ich meine Heuschnupfenallergie die ich seit 25 Jahren habe immer durchgestanden. Seite einigen Jahren ist sie wieder schlimmer geworden, nachdem sie als ich 30 war bisher immer milder wurde. Seit letztem Jahr lasse ich mich immunisieren und das hilft wirklich etwas. Dieser Frühling war sehr beschwerdefrei und ich hoffe das wird noch besser.

    Daher würde ich dazu raten sie fachmännisch behandeln zu lassen und nicht selbst den Doktor zu spielen.

  2. Hallo Bernd,

    ich lese Deine wirklich guten Blogs zumeist sehr aufmerksam, und versuche diese angemessen ernsthaft zu kommentieren. Ich schreibe nur selten etwas, wenn aber, dann überwiegend fundiert!
    Also sei bitte so freundlich und erweise mir gegenüber den gleichen Respekt.

    – Kaffeemaschine

    Bitte lies meinen Kommentar nochmal, und bitte ganz langsam und aufmerksam. Ich habe eine stinknormale Kaffeemaschine mit THERMOSKANNE, statt WARMHALTEPLATTE. Von einem VOLLAUTOMATEN habe ICH nie etwas geschrieben. Meine Kaffeemaschine kostet zur Zeit im Laden nur noch 60 statt, wie von mir damals vor 10 Jahren bezahlt, 80 Euro. Damit kostet die das 3(bzw 4)-fache, und nicht das 30-fache. Hier der Rechnenansatz:

    20 x 3 = 60
    20 x 4 = 80

    Damit sollte Dir klar werden was ich mit Stromkosten meinte. Deine Jento- Kaffeemaschine braucht bei 4 Stunden Betrieb locker 1,20 Euro an Strom.

    1 kWh/h x 30ct/kWh x 4 Stunden = 1,20 Euro

    Du bist in Mathe besser als ich, finde den Fehler…

  3. Hallo Michael,

    Danke für Deinen Beitrag. Ich hatte bereits Freundinnen mit Katzen, das Problem ist dass ich gegen Katzenbesitzerinnen auf Dauer noch allergischer reagiere als gegen die Katzen selbst. Trotz einem Jahr gemeinsamer Wohnung bekam ich Ausschläge und andere allergische Reaktionen.
    Dafür hatten ich 8 Jahre lang einen (Familien)- Pudel, ich muss zugeben dass es mit der Zeit wirklich besser wurde. Damals bekam ich aber auch noch einiges mehr an Medikamenten. Mittlerweile haben die Allergien etwas nachgelassen und sich seltsamerweise etwas verschoben. Inzwischen nehme ich eigentlich nur noch Loratadin.
    Das mit dem Honig, da bin ich grad dran.

    Herzliche Grüße vom
    BauBraun

  4. @Baubraun
    Also wenn Du wirklich so aufmerksam liest, dann sollte Dir nicht entgangen sein, dass ich von „jemand“ gesprochen habe. Es gab in den Blog auch Leute die haben ernsthaft einen Vollautomaten oder die Kapselmaschinen als Alternative vorgeschlagen. Das warst aber nicht Du, sonst hätte ich Dich dort beim Namen genannt.

    Bei mir wird der Kaffee wenn er fertig ist in eine Thermoskanne umgelehrt, schon alleine weil er an Aroma verliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.