China rules!

Vielleicht erinnert ihr euch noch an den SpaceX Aussteiger Leon Kums? Seit er SpaceX verlasen hat und sich bemüht, Aufklärung zu betreiben ist sein Leben erheblich komplizierter geworden. Die letzten Mails, die mir Leon Kums zuschicken konnte, bevor er plötzlich nicht mehr erreichbar war, enthielten noch brisanteres Material als die ersteren. Aber ich lasse Ihn wie immer am besten selbst zu Wort kommen: Continue reading „China rules!“

Vermischtes aus den Nachrichten

Ich will in diesem Blog mal einige Nachrichten aus dem Bereich Raumfahrt kommentieren. Zuerst einmal freue ich mich wenn ich recht habe: Seit Jahren postuliere ich, dass es Zeit wird Satelliten nur elektrisch anzutreiben, und nun werden endlich die ersten gestartet, die zumindest sich aus der GTO Bahn in die GEO Bahn hochspiralen – das dauert 6 Monate, aber spart bis zu 2.000 kg Treibstoff, weil nicht nur Treibstoff für das Bahnanhebungsmanöver, sondern auch später für die Aufrechterhaltung des Orbits gespart wird. Heute bestehen Kommunikationssatelliten etwa zu 50-65% nur aus Treibstoff. Der einzige Wermutstropfen ist, dass sie von der falschen Trägerrakete gestartet werden. Immerhin, wird das ein Trend, dann kann sich die ESA eine Erweiterung der Ariane 5 sparen, weil dann wieder die Doppelstarts problemlos möglich sind. Continue reading „Vermischtes aus den Nachrichten“

Stratolaunch

Nachdem schon die Frage kam, warum ich nicht auf Stratolaunch eingehe, sehe ich mich doch gedrängt, was dazu zu schreiben. Zum einen sehe ich nicht es als meine Aufgabe, jedes noch so halbgare Konzept, das noch nicht mal technisch ausgeführt ist und das noch Jahre von der Realisierung entfernt ist, zu kommentieren. Für einen fachlichen Kommentar braucht man Fakten und davon gibt es herzlich wenig. Aber bitte, wenn ihr unbedingt wollt…

Also was weiss man von Stratolaunch?

  • Start mit einem noch zu entwickelnden Trägerflugzeug mit sechs Jumbo Jet Triebwerken und 116 m Flügelspannweite und 544 t Startgewicht (größer als eine A-380)
  • Start von jedem Flugplatz mit einer 3650 m langen Landebahn. Reichweite: 2400 km
  • Abwurf einer 211 t schweren, 33,60 m langen zweistufigen Rakete von SpaceX mit 5 Triebwerken in der ersten und einem in der zweiten Stufe
  • Nutzlast 6200 kg in einen Orbit Continue reading „Stratolaunch“

Ne, also wirklich ….

Ich weis, einige wollen schon nichts mehr davon hören, andere werden nun wieder sagen, ich betreibe „SpaceX-Bashung“. Aber Leute, wenn ihr Fußball spielt, freie Schussbahn auf das Tor habt, der Torwart weit abwärts steht und jemand euch den Ball direkt vor den Fuß spielt, schießt ihr dann nicht auch? Diese Firma wirft ja nur so mit Steilvorlagen für Kritiker um sich.

Also: Dieses Jahr gibt es wahrscheinlich KEINEN einzigen Start. Trotzdem gibt es immer verrücktere Ankündigungen, von Schwelastraketen über Marsmissionen bis nun zu dem neuesten: der vollständig wiederverwendbaren Falcon 9. Dazu gibt es auch ein Video. Also was kann man davon ableiten? Die Falcon 9 Erststufe soll zuerst abgebremst durch drei, dann durch ein Triebwerk landen. Obwohl die Stufe sehr schlank ist und bei einer leeren Stufe schon ein Triebwerk einen zu hohen Schub hat, sind keine Stabilisierungstriebwerke vorgesehen. Continue reading „Ne, also wirklich ….“

SpaceX und die A-4

Kürzlich hatte ich einen intensiven Mailkontakt mit einem ehemaligen SpaceX Mitarbeiter, denn ich euch nicht vorenthalten möchte. Ich füge die entsprechenden Passagen aus den Mails im Wortlaut ein. Zuerst zur Person:

„Sehr geehrter Herr Leitenberger

Mein Name ist Leon Kums, ich habe ihre Ausführungen über die Falcon Trägerraketen gelesen. Sie enthalten viele korrekte Angaben, aber auch manche falsche Informationen, die ich gerne berichtigen möchte. Ich war von 2002 bis zum März 2011 bei SpaceX für die Triebwerksentwicklung zuständig. Vorher habe ich nach meinem Abschluss an der Universität Stuttgart 1991 bei Lockheed Martin gearbeitet, zuletzt am X-33 Projekt. Als dieses 2001 eingestellt wurde bin ich zu SpaceX gewechselt.“

Continue reading „SpaceX und die A-4“