Voyager 2 – zum 45.sten

Heute vor genau 45 Jahren startete Voyager 2 und passend dazu habe ich die Recherche zu meinem Buch abgeschlossen, das immer länger wird, nun schon 554 Seiten. Dabei habe ich erst die Hälfte mit Bildern versehen. Passend zum Jubiläum der beiden Sonden die immer noch aktiv sind, hier eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse beim Start. Da es über diese keinen Report gibt , anders als sonst bei NASA-Sonden diese Zeit üblich, sondern sie erst Jahrzehnte Später in Interviews bekannt wurden. Nun ja, man konnte die Fehler verschwiegen, weil nichts passierte, anders als den gravierenden Fehler am 7. April 1978. Frage an die Voyager-Fans: Wisst ihr ohne nachzusehen was ich meine? So ist der Teil des Aufsatzes eher kurz. Ich nutze das, um die Leser die sich mit Voyager nicht ganz so auskennen, auf den gleichen Stand zu bekommen und etwas zu erklären.

Also Voyager hat drei Computersysteme die redundant (doppelt) vorhanden sind. Das CCS (Command and Control Subsystem) ist der Computer der mit der Erde kommuniziert, alle Beobachtungsprogramme abwickelt und über die Gesundheit der Sonde wacht, auch über die beiden anderen Computer. Das FDS (Flight Data Subystem) ist für die Datengewinnung der Experimente vor allem der Kameras zuständig und spielt in diesem Artikel keine Rolle. Die zentrale Rolle ist das AACS (AACS: Altitude and Articulation Control System). Es ist mehr als ein Computer und umfasst auch alle Sensoren um die Lage des Raumschiffs festzustellen wie Gyroskope, Sternsensoren und Sonnensystem. Das AACS ist für die korrekte Ausrichtung Voyagers im Raum und der Instrumentenplattform auf Ziel zuständig. Es bekam in diesem Artikel einige Probleme. Continue reading „Voyager 2 – zum 45.sten“

Kurzer Zwischenbericht …

… zum aktuellen Buch. Eigentlich wollte ich letzte Woche mit dem letzten großen Kapitel – Neptun fertig werden, aber dann fand ich beim Recherchieren noch dieses und jenes was woanders reinpasste, das ich das vorgezogen habe. Auch weil die Korrekturlesern nach den Kapiteln, die sich primär nicht um Voyager drehen und bei denen sich nicht mehr viel ändert, nun bei den Sonden selbst angelangt sind, und dann ist eben Schluss mit dem Nachrecherchieren.

Inzwischen sind es 534 Seiten, ich rechne beim fertigen Buch mit 550+ Seiten, der Preis von unter 50 Euro bleibt aber (also genau 49,99 Euro), dann ist meine Marge eben etwas kleiner. Das teure sind nicht die S/W-Seiten, sondern die Farbseiten, ich habe mal mit 40 Farbseiten kalkuliert und jede Farbseite macht das Buch um 10 Cent teurer, eine S/W Seite nur um etwa 1 Cent.Also reine Herstellungskosten, ohne Margen von Handel, BOD und Mir). Continue reading „Kurzer Zwischenbericht …“

Raumfahrträtsel 3

Wie korrekt erraten, startete am 20.8.1977 Voyager 2 zu einer Mission, die heute – 33 Jahre später – noch immer andauert. Nun natürlich ist das Voyager Programm nicht eines, sondern DAS erfolgreichste Weltraumprogramm überhaupt. Dank einer günstigen Himmelskonstellation konnten die Raumsonden alle fünf äußeren Planeten besuchen. Pluto wurde ausgelassen und nur eine wurde weiter als zu Saturn geschickt doch selbst diese hat unsere Erkenntnisse über das äußere Sonnensystem revolutioniert. Vielleicht schreibe ich mal ein Buch über die Sonden, aber es gibt schon zwei recht gute englische.

Aber ich habe Voyager 2 aus persönlichen Gründen gewählt. Der eine oder andere mag sich ja gefragt haben, wie ich überhaupt zur Raumfahrt kam. Anders als viele haben mich weder herumspazierende Astronauten beeindruckt noch (zumindest damals) Raketenstarts. Ich habe mich als Jugendlicher für einiges interessiert: Paläontologie, antike Kulturen, Astronomie und da speziell für die Planeten. Als ich dann die Hauptschule 1980 abschloss, bekam ich einen Preis – einen Gutschein in einem Buchladen. Also schaute ich mich um und wollte ein Buch kaufen. Und da fiel mir von Bruno Stanek das Planetenlexikon auf – genauer gesagt der Einband den dieses links wiedergegebene Bild zierte. Ich habe es aufgeschlagen und stolperte über Aufnahmen von Mariner 10, Viking und den Voyagers, die zu diesem Zeitpunkt (Juli 1980) gerade Jupiter passiert hatten. Continue reading „Raumfahrträtsel 3“