Mr Blue Sky, noch’n Raumfahrt/Computerrätsel

 173 total views,  2 views today

Da ich gestern nicht zu einem neuen Blogeintrag kam und viele von euch auch nur den Blog über die Woche ansteuern (Mittagspausenfüller?), heute nur zwei kurze Dinge.

endlich ist ja wieder schönes Wetter, zumindest kein Regen, auch wenn immer wieder mal Wolken am Himmel hängen. Angesichts der bisherigen Tage, müsste es ja nun richtig heiß werden. so dass die Juni Durchschnittstemperatur stimmt (in der Sahara ist es z. B. gemütliche +25 Grad warm – tagsüber 45 Grad, nachts 5 Grad, macht im Mittel 25….)

Ein tolles Lied für den blauen Himmel stammt von ELO, hier in einer Life Version:

http://www.youtube.com/watch?v=nnyoIrp41EY

Für alle die noch geistig aktiv werden wollen, noch ein Rätsel, wie es neudeutsch heißt ergebnisoffen, denn ich kenne auch nicht die richtige Lösung, ich habe nur einen Kandidaten für eine Lösung:

Welcher Mikroprozessor wurde zuerst in einem Weltraumfahrzeug eingesetzt (Satellit, Raumsonde, bemanntes Fahrzeug)? Es sollte eine CPU sein, nicht ein aus vielen Bausteinen aufgebauter Rechner. Bitte auch die Mission angeben.

 

 

8 thoughts on “Mr Blue Sky, noch’n Raumfahrt/Computerrätsel

  1. Ein Kandidat wäre der RCA 1802, der 1976 auf den Markt kam und einer der ersten strahlengehärteten Prozessoren war. Ich weiß, dass mehrere davon bei Galileo verwendet wurden, diese startete aber erst 1989. Man könnte spekulieren, dass in Spionagesatelliten schon vorher solche CPUs verwendet wurden, aber das ist ja leider geheim.

  2. Ein Grid Compass flog 1983 im Space Shuttle mit (mit 8086 CPU), ich denke aber, Du meinst nur ins Raumfahrzeug integrierte Computer.

  3. Ja, wobei es sich beim dem „Raumfahrzeug“ das ich meine eher um ein Zusatzgerät handelt. Wenn man handelsübliche Rechner nimmt, dann kommt man natürlich noch früher hin. Im frühen shuttle Programm flog mal ein HP 71b mit und schon bei Skylab ein HP 35, da weiss iach erb nicht ob da spezielle Chips von HP drin sind.

  4. Dann meinst Du vielleicht die große Atmosphärenkapsel der Pioneer Venus Mission von 1978, bei der ein Intel 4004 im Massenspektrometer verbaut war? Das wäre aber deutlich mehr als 5 Jahre vor Galileo.

  5. Also ich habe leider auch beim Suchen in alten Zeitschriften auf dem Speicher und bei der NASA nichtmehr den Orginalartikel gefunden, aber mein Kandidat war ein 8-Bit Prozessor von National Semiconductor, der für die Steuerung der MMU (des „Rucksacks“ für Astronauten eingesetzt wurde. Das war 1984.

    Vom Intel 4004 wusste ich nichts, aber Instrumente haben eh eine Sonderstellung. Die Anforderungen sind hier spezialisierter und die Innovationszyklen kürzer. Das sieht man auch heute noch, so setzt die Kamera von Rosetta einen „modernen“ 32-Bit DSP ein, der Bordcomputer dagegen einen 16 Bit Prozessor der Ende der achtziger entwickelt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.