Eine Neuauflage zum Jahresausklang

 269 total views,  2 views today

Ich habe heute die Neuauflage des Buchs „Die Vega – Europas jüngste Trägerrakete“ fertiggestellt. Bis zu Weihnachten wird sie nicht verfügbar sein, aber ich wollte sie von der Liste haben, obwohl ich eigentlich noch zwei Monate Zeit haben bis der erste Vertrag nach 5 Jahren ausläuft. Bis zum Jungfernflug der Vega-C der 2019 ansteht, wollte ich nicht warten. Finanziell lohnt es sich nicht, das weiß ich schon von den anderen Auskopplungen, aber irgendwie drängt es mich das Buch zu aktualisieren, wobei man ehrlich gesagt sagen muss, viel machen musste ich nicht, weil ich schon vor einem Jahr viel für die Neuauflage der „Europäischen Trägerraketen 2“ recherchiert habe. Es ist einfach der preußische Gedanke etwas „richtig fertig zu stellen“.

Neu ist ein Kapitel über die seit dem Jungfernflug erfolgten Flüge und Abschlüsse und eines über die Vega C und E. Insgesamt sind das 18 Seiten mehr. Das heißt für die, die schon Auflage 1 oder eine der Europäischen Trägerraketen 2 haben, lohnt sich der Kauf bestimmt nicht. Immerhin eine Neuerung gibt es diesmal: 4 Sexten mit schönen Startfotos sind in Farbe. Der Rest (weil jede Farbseite das Buch um 10 ct verteuert) wie sonst in Schwarz-Weiß. Der Preis ist trotz des gesteigerten Umfangs gleich geblieben.

Obwohl ich eigentlich mein Engagement bei den Büchern herunterfahren will, habe ich dieses Jahr doch einiges gemacht. Wenn ich mal von zwei Neuauflagen, die sich kaum von der ersten Auflage unterscheiden absehe (Skylab, US-Trägerraketen) und die nur den Zweck hatten, die gesunkenen Druckpreise an die Leser weiterzugeben, dann gab es dieses Jahr drei neue Bücher: Continue reading „Eine Neuauflage zum Jahresausklang“

Nach einer arbeitsreichen Woche – ohne Blog

 305 total views

Bin ich heute mal wieder mit dem Schreiben dran. Zuerst möchte ich mich bei Niels bedanken, der so toll die Woche mit einem Thema gefüllt hat, das könnte ruhig öfters vorkommen und das könnten die anderen Gastautoren sich mal als Vorbild nehmen. Heute nichts weltbewegendes nur ein paar Ankündigungen. Ich nutzte die Woche um an den Büchern weiter zu schreiben, genauer gesagt an Neuauflagen. Am 24.6. lief der Vertrag über das Buch „Europäische Trägerraketen Band 1“ aus, das ist zwar das vierte veröffentlichte Buch, doch von den anderen habe ich Neuauflagen gemacht die den vertrag verlängern.

Ich habe weil BOD die Konditionen bei Neuauflagen übernimmt, keine Neuauflage gemacht, auch wenn es mir leid tut weil ich so die guten Amazon Kritiken verliere und bedanke mich an dieser Stelle bei allen 211  Käufern des Buchs. Es wird eine Neuauflage gaben die rund 40 Seiten länger ist und die ein Kapitel über die OTRAG beinhaltet, derzeit warte ich noch auf Grafiken von Michel Van. Sie ist als neues Projekt aber deutlich billiger als die alte für mich. Continue reading „Nach einer arbeitsreichen Woche – ohne Blog“

Ein neues Buch, weniger alte und ein Monitor ist kein Monitor

 280 total views

So heute mal wieder einen kleinen Statusbericht. Ich bin gerade am Fertigstellen des Buchs „Alles was sie schon immer über Ernährung wissen wollten“. Eigentlich hieß es über ein Jahr lang „Alles was sie schon immer nicht über Ernährung wissen wollten“, Aber zum einen kann ich das bei der Easy Cover Gestaltung von BOD nicht umsetzen (kein kursiv möglich) und auch in den Beschreibungen in den Katalogen geht kursiv nicht. Das „nicht“ in Klammern zu setzen gefiel mir aber optisch nicht. Da ich bei den anderen Ernährungstiteln feststellte, dass andere Autoren eher reißerisch und zumindest nicht bescheiden in ihrer Formulierung sind habe ich mich entschlossen, das „nicht“ einfach wegzuwerfen.

Ich setze große Hoffnung in das Buch, denn ich denke es ist von der Thematik her das, das den bisher größten Kreis an potenziellen Lesern anspricht. Ab nächsten Jahr wird dann die Bücherzahl abnehmen. Denn dann laufen die ersten Verträge aus. Die ersten drei Bücher habe ich ja schon als Neuauflage erneut publiziert und so die Verträge verlängert. Aber ab Juli laufen die Verträge für europäische Trägerraketen 1 und die beiden Raketen Lexika aus. Zumindest Band 1 über US-Trägerraketen werde ich nicht verlängern. Es gibt einen besseren und ausführlicheren Nachfolger. Bei den anderen entscheide ich nach Verkaufszahlen, ob ich den Vertrag halte. Eine Kündigung ist dann mit 3-Monatsfrist möglich. Continue reading „Ein neues Buch, weniger alte und ein Monitor ist kein Monitor“

Man könnte neidisch werden

 156 total views

Elendsoft hat mir ein kleines Taschenbuch zum Apollo-Sojus Projekt zugeschickt und schon vor der ersten Inhaltsseite bin ich neidisch geworden: „1. Auflage 1-40 Tausend“ steht da. Dabei, das wird bei den folgenden Seiten wird klar, das dieses Buch wohl niemals außerhalb der damaligen DDR gelesen worden sein, denn es beginnt schon mit Lobpreisungen auf die Erfolge der UdSSR und auch schon auf der ersten Seite mit Lügen wie der „fortscheitenden Veränderung des Kräfteverhältnisses zugunsten des Sozialismus“.

Mit Büchern aus der DDR ist es so eine Sache. wenn es um Lehre und Wissenschaft geht, zumindest in Naturwissenschaften kann man sie bedenkenlos kaufen. Da ist ja keine Ideologie drin. Das Standardbuch für das organische Praktikum bei uns war das Organikum aus der DDR, wobei die noch konsequenter die IUPAC Nomenklatur verwendet haben, also Benzen anstatt Benzol und Cholesterol anstatt Cholesterin. Schwieriger wird es dann bei solchen populären Themen. Da kann man Glück haben wie bei dem Buch von Stache „Sowjetische Raketen“, so man die vereinzelten und wohl auch nötigen Lobeshymnen bzw. Tiraden gegen den Westen überlesen kann, oder es wird schlimmer. Ich habe das Gefühl das scheint hier der Fall zu sein. Das fängt schon beim Titel an: es heißt „Sojus-Apollo 1975“ und nicht „Apollo Sojus Testprojekt. Continue reading „Man könnte neidisch werden“

Kleines Update zum Wochenende

 180 total views

Als kleinen Lückenfüller mal wieder ein Update, denn bei Ernährungsthemen seid ihr ja ganz stumm. Komischerweise ändert das nichts an den Blog-Zugriffszahlen, was beweist, das es immer dieselben Kommentatoren sind.

Also ein paar vermischte Dinge. Ich bin ja Dozent an der DHBW Stuttgart und da kann man kostenlos e-books von Springer runterladen. Das gestaltet sich über das VPN etwas mühselig, weil sowohl Springer es umständlich macht wie auch die Verbindung nicht so gut ist, aber ich habe in den letzten Wochen da nach Büchern gesucht die ich brauchen kann. Vieles was ich gerne hätte bekomme ich mit der Lizenz nicht, so die „Springer Praxis books of space exploration“, aber immerhin einiges brauchbare zum Thema Ernährung und Medizin habe ich gefunden. Und da gibt es bei den Springer Lehrbücher tatsächlich Titel wie „Chirurgie in 5 Tagen“ oder „Neurologie in 5 Tagen“. Ja praktisch die ganze Medizin „in 5 Tagen„. Continue reading „Kleines Update zum Wochenende“