Der Brief der Woche an die UEFA

 3,896 total views

Liebe UEFA, ich schreibe Dir diese Woche diesmal nicht, damit Du dirch freust. Auch wenn mit der Floskel meine Briefe anfangen, die dann doch eine Wende um 180 Grad machen, glaube ich das niemand in eurem Gremium sich darum Gedanken macht, ob eure Taten Freude auslösen.

Ihr könnt euch denken, warum – es ist das Thema, das seit gestern die Runde macht, die Beleuchtung der Allianz-Arena in Regenbogenfarben. Das ist verboten, weil das eine politisches Statement ist. Stimmt, aber man muss doch mal betrachten wofür. Es gibt politische Statements für bestimmte politische Lager und die sollten sicher verboten bleiben. Doch hier ist es ein politisches Statement für die Gleichbehandlung von Nicht-Heteorsexuellen, die noch immer nicht überall gleichgestellt sind, z.B. in der katholischen Kirche und beim Fußball (in Deutschland geben nach Umfragen 7,4 % der Bevölkerung an Nicht-Heterosexuell (abgekürzt als LGBT -Lesbian, Gay, Bi, Trans) zu sein, aber gibt es einen aktiven Profifußballer/in der/die das offiziell bekannt gemacht hat? Ich kenne nur nicht mehr aktive Sportler. Dazu kommen Ressentiments im Kleinen und im Alltag. Es geht also im Prinzip um ein Statement, das auf die Durchsetzung des Gleichbehandlungsgrundsatzes, ein fundamentales Menschenrecht aufmerksam macht. Continue reading „Der Brief der Woche an die UEFA“