China und die Space Force

Nach dem Wahlsieg Bidens fragen sich alle, die sich für Raumfahrt interessieren, wie es natürlich hier weitergeht. Es gibt von Biden keinerlei Äußerungen zu dem Thema, nur einen Absatz im Wahlprogramm. Er spricht von dem Fortsetzen internationaler Programme, Fokus auf Klima und Erdforschung und Weiterbetreiben der Programme für bemannte Mond- und Marsmissionen. Artemis wird wohl nicht eingestellt werden, aber sicher nicht die Priorität wie bei Trump genießen – wobei, Priorität war bei ihm ja nie mit einer ausreichenden Finanzierung verbunden. Inzwischen äußern sich auch Politiker skeptisch zu dem Ziel bis 2024 auf dem Mond zu landen, wer sich in der Raumfahrt auskennt hatte schon vorher berechtigte Zweifel, denn dieses Ziel wäre nur erreichbar gewesen, wenn man das Programm entsprechend finanziert hätte, was ja auch unter Trump nicht so erfolgte. Continue reading „China und die Space Force“

Die Space Force

Ich habe es zuerst nur zur Kenntnis genommen, die Ankündigung von Donald Trump eine Space-Force einzurichten, ein eigenständiger Teil der Streitkräfte. Fast alle ersten Reaktionen waren negativ, nicht nur von den Demokraten, sondern auch von Parteikollegen, ja selbst von den Streitkräften selbst. Das änderte sich als Trump sagte, „na gut, wenn die Air Force sich nicht dabei beteiligen will, dann werden sich andere finden…“. Da war dann die USAF dann doch interessiert.

Ich dachte mir, ich warte mal ab was draus wird. Vieles hat ja Trump angekündigt und nicht umgesetzt so die Mauer zu Mexiko. Allerdings stationiert er jetzt 5.200 Soldaten an der Grenze, was angesichts von 3.144 km Grenze rund ein Soldat alle 600 m ist. Da war der Limes in der Antike besser bewacht: ein Turm alle 600 m mit 8 Mann Besatzung und dazu noch in regelmäßigen Abständen Kastelle mit 500 bis 1000 Mann berittener Eingreifstruppe. Continue reading „Die Space Force“