Die 2020 SpaceX-Rückschau und die Wette für 2020

Wie jeden Monat eine Rückschau auf die SpaceX-Aktivitäten – oder wie es in diesem Jahr meist der Fall war – die Inaktivitäten der Firma. Wie fast immer habe ich meine Wette gegen SpaceX gewonnen. Nun wurde bei meinem letzten Blog angemerkt, das wäre nun ja bei „SpaceX-Speech“ kein Wunder. Okay, das SpaceX Dinge einhält die versprochen werden, und das selbst, wenn es um die kurzfristige Zeitplanung geht, wo man ja eigentlich wissen müsse, was in den nächsten Monaten geplant ist, ist so wahrscheinlich als, wie das Trump einen Tag lang nicht lügt. Ich habe auch gefragt, was ihr für Vorschläge für die neue Wette habt. Ich habe mich davon inspirieren lassen und überlegte eine Zeit lang, ob ich nicht wetten sollte, das der Flughafen BER vor dem orbitalen Erstflug des Starships eröffnet. Aber angesichts dessen, das dessen Eröffnung nun schon vor 7 Jahren stattfinden sollte und der Betreiber Journalisten eingeladen hat zur Besichtigung, sich also recht sicher ist, dass der nächste Termin nun hält, fand ich das dann doch unfair. Ich schwankte dann noch, ob ich wetten sollte ob das Starship jemals fliegt oder die Firma vorher in Konkurs geht. Ich habe mich dazu entschlossen, wieder eine Startwette zu machen. Doch dazu weiter unten mehr. Continue reading „Die 2020 SpaceX-Rückschau und die Wette für 2020“

Die 2019-er SpaceX Wette

Wer mich kennt, weiß, dass ich jedes Jahr eine Wette mit SpaceX eingehe. Das System ist eigentlich sehr einfach: Ich nehme nur eine SpaceX-Aussage und wette dagegen, also, dass sie nicht stimmt oder nicht erreicht wird. Das mache ich schon seit einigen Jahren und bisher habe ich mit einer Ausnahme immer gewonnen. Die eine Ausnahme war letztes Jahr und da war ich mir sicher, dass ich verliere, denn es ging um die für die Einhaltung einer Deadline nötigen Starts von Satelliten seitens SpaceX. Das man diese nicht einhält konnte ich mir nicht vorstellen, das wäre das Projektende. Dann startet man einfach eine Pseudo-Nutzlast. So was Ähnliches tat auch die ESA mit GIOVE-A und B, lange bevor man an den Start der operationellen Galileosatelliten ging.

Für 2019 habe ich mir vorgenommen, eine offene Wette zu machen, also eine, bei der ich nicht weiß, ob ich gewinne oder nicht. Fangen wir mal mit der Wette an: Continue reading „Die 2019-er SpaceX Wette“

Schon wieder eine Wette gewonnen

Es ist langsam langweilig und auch irgendwie peinlich, wenn ich jede Wette die gegen SpaceX mache und jede Prognose sich als richtig erwartet. Die treuen Blogleser wissen was ich meine: vor 10 Monaten habe ich gewettet das SpaceX es nicht schafft die nominell damals im Launch Manifest gebuchten Starts durchzuführen, genauer gesagt, dass sie mehr schaffen als Arianespace, die damals nur 5 Starts für 2013 angekündigt hatten. Nun hat Arianespace nur vier Starts geschafft weil es Probleme mit der Anlieferung von Satelliten gibt. (Probleme die SpaceX nicht hat, denn dort müssen die Kunden ja warten, der Start von SES-8 war z. B. für den April vorgesehen). Trotzdem haben sie nur drei geschafft, nicht mal die Hälfte der angekündigten. Damit habe ich schon wieder gewonnen. Continue reading „Schon wieder eine Wette gewonnen“

Wette gewonnen!

So nun kann ich nach mehr als 4 Jahren endlich meine Wette einlösen. Die meisten von euch waren ja zu dem Zeitpunkt noch nicht Blogdauergäste, aber schon vor mehr als 4 Jahren habe ich gewettet, dass ich die Nutzlast einer Falcon 9 besser berechnen kann als die Firma selbst: Hier der Originallink.

Zu diesem Zeitpunkt, wir schrieben den 4.10.2008 gabs das erst 2011 angekündigte „V1.1“ Modell noch nicht, und SpaceX machte noch höhere Angaben als einige Jahre später für die Falcon 9 (die LEO Nutzlast damals z.B. mit 12.500 kg beziffert, während die letzte „v1,0“ Angabe dann noch 10.450 kg waren. Continue reading „Wette gewonnen!“

Die Falcon 9 – zum Nachrechnen

Nun, da man sehr bald meine Wette einlösen kann – der nächste Start wird der letzte der „v1.0“ Version sein. Diese war die, die aktuell war als ich die Wette vor vier Jahren startete.Ich will an der Stelle mal eigen, warum ich mir damals so sicher war, dass die Angaben falsch waren. Meine Werte kamen durch Simulation mit Nutzung der damals bekannten Angaben von SpaceX und Ergänzung durch Schätzung aufgrund bekannter Werte ähnlich aufgebauter Werte zustande, doch will Ich hier mal zeigen wie auch ein Laie mit einem Taschenrechner sehr einfach beweisen kann, dass SpaceX da einen Wurm drin hat, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Es geht im detail um die angaben für GTO und LEO. Basis ist dafür nicht die dauernd sich ändernden Angaben auf der Website, sondern der seit 2009 unveränderliche Users Guide, der sich an zahlende Kunden wendet. Man sollte diese Angaben also als Verbindlich anzusehen. Continue reading „Die Falcon 9 – zum Nachrechnen“