Ich bin ein Star, holt , mich hier raus!

… holt ,mich hieraus läuft ja gerade mal wieder. Wie schon im letzten Jahr ein Quotenhit mit über 30% Zuschauerbeteiligung. Daneben verdienen sie sicher auch ganz gut an den Anrufen für die Promis. Ich gebe es zu: auch ich schaue mir das an. Weniger wegen der Dschungelprüfungen als vielmehr um zu sehen, wie sich die Promis da durch Äußerungen und Verhalten blamieren und wieder mal kommt man auf seine Kosten. Diesmal durch Larissa. Das habe ich schon geahnt, die Dame ist ja schon aus Germanys next Topmodell als extrem zickig bekannt gewesen. Modells sind immer gut für den Unterhaltungswert, wie ja schon Sarah Knappik beweis.

Ob dieses Verhalten authentisch ist  darf bezweifelt werden. Also in der Häufung von Ungeschicklichkeit, Egozentrik, Verpeiltheit und Nervfaktor passt es eher zu einem sehr verkorksten Schauspieltraining als zu einer echten Persönlichkeit. Sie will ja auch Schauspielen werden. Doch mit der Vorstellung tut sie sich keinen Gefallen. Es kam da ein Beitrag bei Spiegel-TV zum einen über ehemalige Teilnehmer und die fragten auch eine Marketing Firma. Deren Urteil war vernichtend: egal ob jemand Werbung macht oder bei etwas mitspielt, er muss kontrollierbar sein und Larissa zeigt in dem Format das sie nicht kontrollierbar ist.

Auch die Ergebnisse von früheren Teilnehmern waren durchwachsen. Einigen brachte es tatsächlich einen Karriereschub, so Desiree Nick. Andere hatten einige Aufträge und danach war wieder Schluss. Alle denen es etwas genützt hat, waren welche die man vorher nicht oder nur wenig kannte. Und ich denke das kann man verallgemeinern. Was sollte es jemanden nutzen der schon weit bekannt ist oder Charakterschauspieler wie Glatzeder im Dschungelcamp zu erscheinen? Das hat nichts mit dem zu tun was sie sonst machen. Dagegen profitieren wohl die die man vorher nicht oder nur kaum kennt. Ihre Popularität steigt was sich in mehr Aufträgen als Galionsfigur oder Discjockey niederschlägt – sicher aber nicht in der Hauptrolle in einem Film. Für diese Gruppe wie ehemalige Bachelor oder DSDS-Kandidatinnen scheint das aber vollkommen auszureichen.

Bleibt die Zwischenschicht von Leuten die man kennt, aber lange nicht mehr gesehen hat. Ich denke ein Großteil derer wird wegen dem Geld bei der Show sein. Wenn ich Schulden habe wie Tanja Schuhmann und sie so abzahlen kann, dann ist sicher das beste dort nicht aufzufallen, auch wenn das dann Witze von Zietlow und dem Ersatz von Bach verursacht. Aber die Chancen sind dann gut früh herausgewählt zu werden was Schuhmann wohl will. Zu glauben, wenn man seit 10 Jahren nicht mehr auf dem Bildschirm war nur durch viele Sendeminuten im Dschungelcamp neue Angebote zu bekommen, Es zählt ja nicht wie lange man sichtbar ist, sondern ob es in einer rolle ist die einem nützt. Dazu müsste Schuhmann nun die ganze Zeit lustiges von sich geben – vielleicht tut sie es auch, aber RTL zeigt wohl lieber Lästereien, Gespräche über Affären oder anderes. Eine schlechte Bemerkung und sie ist über dem Sender. Man kann also nur verlieren. Selbst wenn jemand tough durch die Urwaldprüfungen kommt – was hat das mit einem Job als Moderator zu tun. So gesehen ist es für die die nur Schulden abzahlen müssen wohl am besten gar nicht aufzufallen und gar nichts zu sagen. Bei Tanja Schuhmann scheint diese Taktik aber nicht aufzugehen: Obwohl die bettelt herausgewählt zu werden, bleibt sie drin. Die verzweifelte Miene amüsiert so viele Zuschauer, das es Aufrufe gibt für sie zu stimmen. Trotzdem denke ich wird sie nicht unter die letzten drei kommen. Immerhin: Bei der Kost müsste sie in zwei Wochen über 2 kg dauerhaft abgenommen haben, wenn nicht 3 kg (temporär mehr, aber der Eiweißverlust bleibt nicht erhalten), was ihrer Figur sicher gut tut.

Ich denke viele haben das erkannt. Was in den letzten Jahren auffällt ist das immer weniger bekannte Gesichter dabei sind, immer mehr No-Names. Von vieren der Kandidaten haben ich noch nie vorher was gehört, drei weitere hätte ich am Gesicht erkannt aber schon nicht mehr den Namen gewusst.

Immerhin: nicht alle Teilnehmer brauchen das Geld. Im Beitrag kam auch Rainer Langhans zu Wort: Der hat seine Gage gespendet, weil er kein Geld braucht. Na ja wenn ich mir ohne Geld ein ipHone und einen großen Flachbildschrm leisten kann, dann brauche ich auch kein Geld….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.