Ohne Kommentar….

Hier einfach mal eine Email die ich gestern in meinem Postfach fand, wie üblich bei diesen Mails anonym versandt:

Moonhoax … Sie sind der grosse Durchblicker!

Was für ein Idiot Sie doch sind. Es ist wirklich unglaublich, zu welchen erbärmlichen Erklärungen sich selbst dipl. Ingenieure hinreissen lassen nur um Ihre „Religion Mondlandung“ am Leben zu halten. Religion deshalb, weil man es ja einfach glauben muss, denn stichhaltige Beweise, ausser die eigenen Filmaufnahmen der NASA, haben auch die Befürworter keine. Und Huston konnte diese Bilder definitiv nicht selber empfangen … komischerweise auch sonst niemand (dazu später). Sie erinnern sich doch sicher auch noch an den UNO-Auftritt Powells anlässlich welchem er uns eloquent mit Bildchen und Zeichnungen die Irakische-Bedrohung durch mobile Rakenstationen erklärte. In den Sechzigern hätte das noch geklappt. Und Idioten wie Sie sind wohl auch diesmal drauf reingefallen.Sie können brabbeln und labbern solange Sie wollen. Fakt ist, selbst für den Eintrag ins Guiness-Buch muss man die Erbrachte Leistung auch beweisen könnnen. Es ist also nicht an den Verschwörungstheoretikern irgendwelche Beweise zu erbringen. Das Projekt VLT posaunte schon vor 3 Jahren gross herum, dass Sie die Verschwörungstheorethiker schon schon bald mit Fotos widerlegen würden. Nun ,die Welt wartet noch immer und je mehr man über die 60ziger Jahre erfährt, desto unglaubwürdiger wird die ganze Chose. Aber glücklicherweise wurden ja inzwischen alle diesbezütglichen Aufnahmen „verlegt“, da man ansonsten Gefahr laufen, dass die Aufnahmen durch neue Technologien als Fälschungen entlarvt werden. Alles Zufall.Ich empfehle Ihnen sich nicht derart arrogant über Dinge zu äussern von denen Sie offensichtlich keinen Schimmer haben. Sehen Sie sich den Film „The Dish“ an … glaubt man den für die damalige Übertragung beauftragten Australiern, dürften die ausgestrahlten Bilder eigentlich gar nicht existieren.

Welch seltsamer Zufall, dass all die Menschen deren Schädel man geöffnet hat, ein Gehirn hatten. Ludwig Wittgenstein
Nun passend dazu ein Link zu einem Buch das ich gerade lese, von Gene Kranze Missionsleiter bei den Apollomissionen und im Kontrollzetrum von Gemini bis zur ersten Hubble Service Mission. Sehr gut geschrieben, auch wenn viele Worte nicht so gängig sind, erkennt man aus dem Kontext doch was gemeint ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.