SpaceX – mal wieder

Da ich in der letzten Zeit etwas müde und des Bloggens überdrüssig bin. Will ich an dieser Stelle nur auf folgende Meldung hinweisen:

http://www.spaceflightnow.com/falcon9/001/100309hotfire/

Wer mehr wissen will kann auf der Website nach einem Hermes Artikel Ausschau halten, der als Abfallprodukt zum Buch über europäische Trägerraketen 2 entstanden ist.

Appendix: Die Nutzlast der Falcon 9 Heavy hat sich erneut erhöht, nun ist sie schon besser als die einer reinen LOX/LH2 Rakete wie die Delta IV Heavy. In ein bis zwei Jahren wird sie sicher die Saturn V übertreffen….

http://www.spacex.com/falcon9_heavy.php

2 thoughts on “SpaceX – mal wieder

  1. In der Tat ist es von Space X ambitioniert, mit der 1,9-fachen Startmasse der Zenit 3 von Sea-Launch die 3,2-fache Nutzlast in einen GTO bringen zu können, und das bei schlechterem Startplatz (Sea-Launch startet ja bekanntermaßen optimal vom Äquator aus), geringerem Isp der Triebwerke und wahrscheinlich auch schlechterem Stufenverhältnis…

  2. Es ist, wenn man die Sache mal durchrechnet unmöglich. Selbst bei einem Voll/Leermasseverhältnis von 100 erreiche ich nicht die Geschwindigkeit die für den GTO Orbit nötig ist. Auch habe ich meine Zweifel an den technischen Daten so soll die Oberstufenversion des Merlin Triebwerks nur durch eine etwas längere Düse einen spezifischen Impuls von 342 s haben – verglichen mit 304 bei der kurzen Düse und damit als Nebenstromtriebwerk mit geringem Brennkammerdruck besser als bekannte Hochdrucktriebwerke aus Russland mit geschlossenem Kreislauf – technisch ist das unmöglich.

    Bei der Falcon 1 ist übrigens die Nutzlast nach dem ersten Start stufenweise auf 2/3 der Anfangsangabe gesunken….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.