Das Vermögen der Kirche

 176 total views

Die Diskussion um „Was kostet die Welt?“ Elst-Tebatz Prunkbauten hat eine für die Kirchen nicht sehr gute Diskussion entbrannt, über das Vermögen der Kirche. Gestern bei Günther Jauch gab es eine interessante Diskussion. Das erste war, dass man das Vermögen nicht mal genau beziffern kann. Bei der katholischen Kirche sollen es alleine 170 Milliarden Euro sein. Das ist nur das Vermögen auf Bistumsebene oder höher. Was die einzelnen Gemeinden noch an Vermögen haben, kann man nicht beziffern. Dazu scheint es graue Kassen zu geben. Im kleinen Bistum Limburg sollen seit 1948 rund 300 Millionen in einer solchen verschwunden sein. Da zahlt man die 31 Millionen für das Bistum aus der Portokasse. So gesehen wundert mich nicht wenn der Bischof sich nicht drüber aufregt – das sind nur Peanuts.

Selbst der Kirchengelehrte gab zu, dass die katholische Kirche in Deutschland gemessen an anderen Kirchen (in Europa) reich sei. Warum? Ganz Einfach. 1803 hat Napoleon sie enteignet und seitdem, also seit 210 Jahren erhalten die Kirchen ohne das sie was dafür tun müssen 8 bis 9% der Einkommenssteuer. Spätestens seit der Weimarer Republik bundesweit.  Da braucht man sich nicht wundern wenn da ein Riesenvermögen über die Jahrzehnte zusammenkommt. Continue reading „Das Vermögen der Kirche“