20 Jahre Kalkofes Mattscheibe …

Das feiert Tele5 in diesen Tagen. Ich gestehe: ich bin Fan von Kalkofe, genauso wie ich alles anschaue was satirisch ist (Heute Show, Extra 3, Walulis sieht fern). Leider konnte ich das meiste von ihm nicht ansehen. Premiere hat sich unsere Familie nicht geleistet. Als er bei Pro 7 war habe ich alles angeschaut. Nun bei Tele5 ist er bei einem Sender der nicht auf meinem Zappprogramm steht. Das ist auch gerade die Crux: unser Fernsehen ist nicht nur so schlecht, dass man sich zwanzig Jahre lang darüber lustig machen kann, sondern es ist auch so humorlos dass Kalkofe meistens im Spartenfernsehen lief. Bei Premiere war es einfach, er hat sich ja über fernsehen lustig gemacht und die haben damals nur Spielefilme und Ballgeschiebe gezeigt. Bei Tele 5 ist es auch kein Problem, die zeigen Filme die so alt sind dass die Rechte billig sind. Selbst produziertes Fernsehen gibt es dort wenig. Auch daher ist der Sender kein Ziel von Kalkofe. Daher dachte ich mir als er auf Pro Sieben lief: „die sind mutig“. Denn anders als Switch oder Walulis sieht fern, stellt er ja nichts nach, sondern es kommen zuerst die Originalclips die schon grottenschlecht sind und dann die Persiflage. Es mag dann kein Zufall sein, dass Kalkofe wechseln musste als er auch Pro 7 Sendungen wie „The next Uri Geller“ auf die Schippe nahm.

Immerhin: Tele 5 ist da noch mutig. Auch Walulis sieht fern kam ursprünglich bei Tele 5 und ist nun bei Eins Plus angekommen. Kalkofe konnte sicher noch zwanzig Jahre weiter machen, denn das Fernsehen wird immer schlechter. Ich finde Kalkofe hat sogar ein bisschen nachgelassen. Früher war er bissiger und er stützt sich immer mehr auf Spartenfernsehen, wie Shoppingkanäle oder Ähnliches. Fernsehen ist humorlos, zumindest wenn es um die eigenen Sendungen geht. Klar, über Politik oder Zustände darf man sich lustig machen, das beweisen Heute Show und Extra 3, aber nicht über das Fernsehen, zumindest nicht über die eigenen Sendungen. Mein Tipp: macht qualitativ gutes Fernsehen, dann braucht ihr Kalkofe nicht zu fürchten und könnt ihn auch ins Programm nehmen. Eigentlich brauchen wie mehr solche Sendungen die auf die Missstände aufmerksam machen. Es sind ja nicht einzelne lustige Ausrutscher die es gibt, wie Kader Loth die immer wieder durch ihre hochnäsige Art und den Gegensatz von erreichtem und Eigenbild für einen Kalkofe-Clip gut ist, es sind ganze Formate bei denen eine Sendung genauso mies ist wie die nächste. Und wenn Kalkofe einen Ausschnitt parodiert, dann weiß jeder das ist nur die Spitze des Eisbergs.

Ich kann noch verstehen dass beim Privatfernsehen solcher Schrott entsteht. Dort geht es um Profit und der ist maximal wenn die Werbeeinnahmen hoch und die Sendungen billig sind. Doch beim öffentlich-rechtlichen hört mein Verständnis auf. Das wird von meinen Gebühren finanziert und da kann ich was dafür erwarten. Wenn das nicht mit den Gebühren geht, dann spart ein: bei der Verwaltung, bei Senderechten für teure Ereignisse wie Ballgeschiebe oder im Kreisfahren oder überlegt mal wie viele öffentlich-rechtliche Sender ihr braucht. Lieber weniger mit gutem Programm als viele mit schlechtem.

One thought on “20 Jahre Kalkofes Mattscheibe …

  1. Wenn ich mich richtig erinnere, lief Kalkofe damals vor 20 Jahren auf Premiere unverschlüsselt. Die Sendung lief immer Sonntag um 20 Uhr, und ich hab sie meist auf unserem Zweit-TV angesehen, weil meine Eltern im Wohnzimmer die Tagesschau gesehen haben. Der Zweit-TV hatte keinen Decoder, daher müssen die Folgen unverschlüsselt gelaufen sein. Premiere hatte ja damals immer wieder ein paar Sachen zum Anfüttern mit im Programm. So lief zb im Sommer 1991 im Mittagsprogramm „ALF“ und „Star Trek: TOS“ unverschlüsselt.

    Mir haben die alten Premiere-Folgen so gut gefallen, das ich mir vor 2 Jahren die 5 DVD-Boxen der Premiere-Klassiker zugelegt habe. Auch wenn sie nicht billig sind, kann ich die Boxen nur jedem Fan ans Herz legen. So gut und bissig wie zu Premiere-Zeiten war Kalki nie wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.