Ein Test

Jedes Jahr gibt es bei meinem Stammsender SWR1 eine Hörerhitparade die 5 Tage rund um die Uhr dauert. Die Begeisterung auch bei den Hörern ist groß und wohl auch die Teilnahme. Meiner Ansicht nach ist auch ein Grund, dass die Hörer mal 5 Tage lang keine Wiederholungen hören wollen, denn das sonstige Programm hat sehr viele Wiederholungen.

Ich möchte die Hitparade mal zu einem Test nutzen und zwar wie viele Leute ich wirklich erreiche und ob man die Blogleser auch zu was aktivem motivieren kann. Ich möchte dazu einen Titel in der Hitparade pushen, der sonst dort garantiert nicht auftauchen würde. Mal sehen ob das klappt und wenn ja welche Position er erreicht. Meine Wahl fiel wegen des Bezugs zu der Raumfahrt und des tollen Textes auf „Telstar“ von den „Tornados“.

Also wenn mir einen Gefallen tun wollt, dann geht ihr zur Abstimmungseite von SWR1 und wählt Telstar von den Tornados auf Platz 1. Die anderen vier Plätze könnt ihr selbst festlegen. Ihr habt Zeit bis zum 14.10. Zeit, wenn das Finale am 26.10. vorbei ist sage ich euch was rauskam. So lange bleibt dieser Beitrag auch oben „angeklebt“.

Heute kam auch ein Beitrag über die Vorbereitung zur Hitparade. Ich habe mich mal mit einem Microsoft-Mitarbeiter unterhalten, der bei uns ein Seminar zum Thema .NET gab und der mir Horrorstories über die IT-Infrastruktur des SWR erzählte. Alle Sendeabläufe würden dort z.B. mit Excel Sheets organisiert. Das ist inzwischen 15 Jahre her. Viel weiter scheinen sie inzwischen nicht zu sein. Im Beitrag wurde darauf hingewiesen, das man schon 20.000 Titel katalogisiert habe. Wow, meine eigene Musiksammlung hat fast 50.000 Titel und Amazon bietet 4 Millionen Titel an. Die scheint man noch alle von Hand eingegeben zu haben. Außerdem sind sie ganz stolz auf eine „intelligente“ Vervollständigenfunktion, die sie mit den Beispielen „Wie schreibt man Sinéad O’Connor oder AC/DC (mit oder ohne Schrägstrich oder mit Querstrich) verdeutlicht haben. Wow, das im Jahre 2018! Da haben nach dem Beitrag wohl etliche Redakteure Gruppennamen in verschiedenen Schreibweisen eingetippt. Von Ähnlichkeitssuche oder phonetischer Suche haben die wohl noch nie was gehört.

Meine MP3-Datenbank leistet beides. Das Auslesen aller Titel und Gruppennamen aus MP3-Tags und das automatische Erfassen aller Titel, sowie eine Autovervollständigenfunktion bei der Eingabe und Rückgabe der 10 jeweils besten Suchergebnisse beim Tippen. Die Datenbank liegt vollständig im Speicher, was bei dem heutigen RAM-Ausbau auch bei Millionen von Titeln kein Problem ist und findet durch binäre Suche Titel in Mikrosekunden, erheblich schneller als SQL. Offensichtlich bin ich weiter als der SWR, obwohl das nur eines meiner Nebensoftwareprojekte ist. Man könnte sie um ein Webinterface erweitern, nur mal so als Anregung für den SWR.

Also bitte beteiligt euch bei der Hitparade.

5 thoughts on “Ein Test

  1. Die SWR 1 Hitparade war in RLP am vorigen WE hier die Top10
    1 Queen
    Bohemian Rhapsody
    2 Disturbed
    The sound of silence
    3 Led Zeppelin
    Stairway to heaven
    4 Miles, John
    Music
    5 Deep Purple
    Child in time
    6 Eagles
    Hotel California
    7 Metallica
    Nothing else matters
    8 Midler, Bette
    The rose
    9 Dire Straits
    Brothers in arms
    10 Pink Floyd
    Wish you were here

    1. Ja es gibt seit der Fusion noch die RLP-Hitparade. Allerdings ist das Ergebnis so ähnlich zu dem in BW das ich einen ähnlichen Hörergeschmack annehme. Unter die ersten 10 wird Telstar nicht kommen, aber vielleicht schaffen wir die ersten 1000? Würde mich auf jeden Fall freien wenn Du als Pfälzer trotzdem abstimmst

  2. Bernd dein Test war fast erfolgreich für die Top 100ß hat es nicht ganz gereicht.

    Telstar Tornados Rang 1127

    damit Besser als Hyperhyper, Privatdacer und London calling um mal 3 Beispiele zu nennen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.