SLS-Berechnungen

Jetzt, wo ich die ersten Sätze schreibe, ist 14:28, also eigentlich sollte in fünf Minuten sollte nach Plan die SLS mit Artemis 1 starten, nur ist die Rakete gerade im Hold bei -40 Minuten. Zeit was zu schreiben und die Blogs zur aktuellen Mission überlasse ich anderen die mehr für bemannte Raumfahrt übrig haben.

Ich will mal an das anknüpfen was ich kann, und was ihr woanders nicht findet, nämlich fundierte Analysen und Berechnungen. Aber zuerst ein paar Worte zur SLS und was mich auch an der Berichterstattung im Radio und Fernsehen stört. Da wird erwähnt, das die SLS Jahre hinterherhinkt und teurer war als geplant. Aber es wird nicht gesagt warum: Es liegt daran dass man die SLS komplett anders entwickeln wollte, wie jedes andere Raumfahrtprogramm. Jedes andere Programm hat eine Finanzierungskurve die ungleichförmig ist, so ein bisschen der Form eines Bergs ähnelt – es gibt einen Gipfel, mit hoher Finanzierung und danach fällt sie wieder ab. Hier mal die Finanzierung von Apollo als Beispiel: Continue reading „SLS-Berechnungen“

Voyagers festsitzende Scanplattform

Vor genau 41 Jahren passierte Voyager 2 den Saturn, das letzte Ziel ihrer Primärmission. Bis zur Passage verlief die Mission wie geplant. Tausende von Fotos des Saturn und der Ringe trudelten ein. An den Tagen vorher wurde zuerst Iapetus, dann Hyperion und zuletzt Titan passiert, kurz vor dem Erreichen des nächsten Abstandes auch Enceladus und nun stand Tethys auf dem Plan. Continue reading „Voyagers festsitzende Scanplattform“

Die Bilder von Triton

Ich stelle fest, das selbst bei der Wikipedia nur wenige Bilder von Voyager von den Monden zu finden sind, obwohl es nur wenige sind.

Heute zur Feier des Vorbeiflugs von Voyager 2 an Neptun vor genau 33 Jahren, alle bilder die Voyager aus nächster Nähe gemacht hat, es sind genau 55 Stück. Zur Erklärung: Die Weitwinkelaufnahmen die immer wieder eingestreut sind haben ihre Ursache darin, dass IRIS und NAC nicht gleichzeitig arbeiten konnten. Bei IRIS Messungen wurde daher eine WAC-Aufnahme eingeschoben. Continue reading „Die Bilder von Triton“

Trident+

Heute geht es wieder mal um eine Mission ins äußere Sonnensystem, die es ja so schwer haben genehmigt zu werden. Das liegt nicht immer am Budget – die beiden letzten Vorschläge IVO (Io Vulcanic Orbiter) und Trident (zum Triton) waren im Bereich der Discovery Class Sonden. Ich will heute mal eine von mir angedachte Variante der Trident vorstellen, die Trident+.

Aber ich fange mit einem anderen Thema an, ich habe ja mal die Leser gefragt, ob sie Zugriff auf einen Artikel hatten. Der Grund war, das ich beim Lesen alter Berichte über die Neptunbegegnung auf diese Abbildung von Daniel Fischer gestoßen bin: Continue reading „Trident+“

Voyager 2 – zum 45.sten

Heute vor genau 45 Jahren startete Voyager 2 und passend dazu habe ich die Recherche zu meinem Buch abgeschlossen, das immer länger wird, nun schon 554 Seiten. Dabei habe ich erst die Hälfte mit Bildern versehen. Passend zum Jubiläum der beiden Sonden die immer noch aktiv sind, hier eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse beim Start. Da es über diese keinen Report gibt , anders als sonst bei NASA-Sonden diese Zeit üblich, sondern sie erst Jahrzehnte Später in Interviews bekannt wurden. Nun ja, man konnte die Fehler verschwiegen, weil nichts passierte, anders als den gravierenden Fehler am 7. April 1978. Frage an die Voyager-Fans: Wisst ihr ohne nachzusehen was ich meine? So ist der Teil des Aufsatzes eher kurz. Ich nutze das, um die Leser die sich mit Voyager nicht ganz so auskennen, auf den gleichen Stand zu bekommen und etwas zu erklären.

Also Voyager hat drei Computersysteme die redundant (doppelt) vorhanden sind. Das CCS (Command and Control Subsystem) ist der Computer der mit der Erde kommuniziert, alle Beobachtungsprogramme abwickelt und über die Gesundheit der Sonde wacht, auch über die beiden anderen Computer. Das FDS (Flight Data Subystem) ist für die Datengewinnung der Experimente vor allem der Kameras zuständig und spielt in diesem Artikel keine Rolle. Die zentrale Rolle ist das AACS (AACS: Altitude and Articulation Control System). Es ist mehr als ein Computer und umfasst auch alle Sensoren um die Lage des Raumschiffs festzustellen wie Gyroskope, Sternsensoren und Sonnensystem. Das AACS ist für die korrekte Ausrichtung Voyagers im Raum und der Instrumentenplattform auf Ziel zuständig. Es bekam in diesem Artikel einige Probleme. Continue reading „Voyager 2 – zum 45.sten“