Ein Jahr Blog

Nun heute ist es genau ein Jahr her dass ich anfing mit dieser Rubrik. Diese fing vor einem Jahr mit Lynne & Tessa an und ich habe mir mal vorgenommen heute was zu schreiben was ich seitdem in der Community erlebt habe.

Ich war kurz im Google Idol Forum und habe dort nicht so viel gemacht, vor allem mal die damals noch recht offene Rechtsfrage wegen den Lipsync Videos geklärt. Ich bin nicht der Mensch der viel in Foren rumhängt und auch nicht jemand der viel in Email (oder diesem Blog über sich selber schreibt – wer bitte will dass denn auch wissen?). Chat und Messenger habe ich auch vorher nie gemacht, das fand ich im allgemeinen und besonderen langweilig.

So kam ich erst Anfang August mit der L&T Community in Berührung, ich habe mich im alten Lynne-Tessa Forum (das mit dem Bindestrich) zuerst nur registriert weil Tessa mich bat doch ein paar Bilder für die Gallerie zu machen und man musste sich registrieren um diese hochzuladen.

wenn ich schon da war dann habe auch gepostet, aber nicht so viel. Schon damals hielt ich mich in beiden Foren auf, dem englischen und dem deutschen und das obwohl ich vorher zwar viel in englisch gelesen habe (schlicht und einfach weil das wichtigste über Raumfahrt und Computer eben in englisch publiziert wird). Mein englisch habe ich daher zu diesem Zeitpunkt als recht schlecht eingestuft.

Nach dem Relaunch von lynnetessa.de habe ich mich dort auch angemeldet und wurde etwas aktiver, vor allem habe ich weil man recht bald sah, dass der deutsche Teil ohne Lynne verfiel immer mehr im englischsprachigen Teil aufgehalten, dort gab es auch die interessanteren Diskussionen. Als ich dort gehen musste, weil Tessa mal wieder einen Rappel bekam nahmen die Leute aus dem englischsprachigen Teil mit mir kontakt auf. Es zeigte sich dass viele englischsprachige User sich von den deutschen unterschieden. Sie waren im Schnitt älter und kritischer, sie versuchten mehr hinter die Kulissen zu schauen anstatt recht kritiklos Tessas Meinung zu übernehmen.

Zu einigen entwickelten sich daraus E-Mail kontakte die bis heute Bestand haben. Vom Chat habe ich bis dahin nicht viel gehalten. Anders als beim Forum kann man nicht einfach ne Nachricht später nachlesen. Ich habs dann doch probiert und bin dann reingegangen wenn es mir langweilig wurde oder ich gerade Mittagspause hatte, d.h. eben tagsüber wenn dort weitgehend nichts los ist.

Viel zu reden gab es da nicht, es zeigte sich, dass es an Gesprächspartnern mangelte die in etwa die gleichen Interessen wie ich hatten und wahrscheinlich bin ich den meisten wegen dem Altersunterschied auch seltsam vorgekommen. In den 4 Monaten wo ich da war so zwischen November und Februar konnte man recht gut den Verfall de Chats sehen. Bald war es recht still und der einzige Kick den es gab war das „Verarschen“ von Neulingen. Wer also neu da war und nach Lynne & Tessa fragte wurde verarscht. Begründung er meisten: Sie können die Fragen nicht mehr hören. Gut es gibt natürlich Nervensägen die auch beim 3 oder 4 ten Hinweis, dass es keine MSN Adressen und Handynummern von L&T gibt nicht locker lassen und da habe ich dann auch schon mal mitgemacht, aber dieses Vorgehen bei jedem hat mir nicht gefallen.

Im Forum dem ich nun nicht mehr angehörte war der Verfall größer. Deutsche Stammuser gab es nicht mehr, die Neuen kamen und gingen, einzig und alleine im englischsprachigen Teil gab es Aktivitäten. Erstaunlicherweise machte sich keiner der deutschen User 8mit Ausnahme von Tessas Blog Übersetzer HOT) die Mühe dort mal sich zu beteiligen. Auch im Chat gab es praktisch keine Gespräche zwischen den wenigen englischsprachigen Usern und den deutschen. Ich habe manchmal den Eindruck gewonnen dass viele von Ihnen nicht englisch können. Zumindest gab es keine Versuche sich bei englischsprachigen Unterhaltungen zu beteiligen.

Dabei machte ich wie schon gesagt die gegenteilige Beobachtung: Mails bekam ich fast nur von englischsprachigen Fans, zu vielen habe ich inzwischen einen dauerhaften Kontakt aufgebaut. Bei den deutschen fiel es mir schwerer, einfach weil es jenseits von L&T keine so breite Basis gab.

Ende Februar zerfiel der Chat nach dem Ende von Clipfish völlig und ich hatte inzwischen auch mehr zu tun, begann meine eigenen Videos zu machen anstatt passiv im Chat herumzuhängen, obwohl ich da selten mehr als eine Stunde am Tag aktiv war. Die Leute daher mich wohl als Freak an und ich hielt Leute die stundenlang im Chat rumhängen für Freaks – so sind die Weltbilder verschieden. Man lernt dann auch Leute kennen. Die einen können wohl nicht ohne KL&T leben und sind dauernd im Chat, aber nett, andere nutzen den Chat um ihren Frust an anderen auszulassen. So verließ ich Anfang März den Chat.

Ich hatte heute aber regelmäßig, und zwar auf Englisch, das hat sich in den letzten Monaten dadurch enorm verbessert, allerdings kein IRC Chat sondern ein MSN Chat, der klappt ganz gut trotz den 6 stunden Zeitunterschied zwischen uns. Ansonsten sind auf meiner Messengerliste vor allem Freunde und verwandte.

Und das ist da Resümee das ich auch für mich gezogen habe: Die Einstellung die ich vorher hatte zu Chat und Forum war richtig: Man kann dort Leute finden mit denen man einen Kontakt aufbauen kann der länger als die ganze L&T Welle bestand hat, solange es etwas zu reden gibt sind beide Medien auch noch interessant, doch wenn das nicht mehr gegeben ist, dann sollte man seine Zeit besser nutzen und die Kontakte privat weiter pflegen.

Der Chat, so hat mir jemand gesagt der noch drin ist, ist inzwischen weitgehend tot. Als ich nach ein paar Wochen mal wieder im Forum reinschaute wurde dort meist auch nur gespammt. Inzwischen scheinen alle nur noch Kommentare zu Tessas Blog zu hinterlassen, selbst englischsprachige User. die aktive L&T Gemeinde scheint sich auf etwa ein Dutzend Leute zu belaufen. Seltsam , dass so nach einem Jahr überhaupt noch so viele dran sind. Ich selbst habe mich seit 3 Monaten kaum mehr damit beschäftigt. Zur Ausstrahlung der Show war es kurzzeitig wieder nötig was zu machen, doch die scheint nun auch nicht das ganze noch mal aufgefrischt haben. Eigentlich ist es eher verwunderlich wenn heute noch jemand dabei ist. Aber das müssen dann wohl die richtigen Hardcore Fans sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.