„Im Visier der Grizzly-Giganten“, ZDF – oder Andreas Kieling – 4,5 Meter groß

 555 total views,  2 views today

Ein Essay von Francesco Lupo

 Das ZDF hatte viel versprochen für diesen Abend. 4,5 Meter große Bären wollten sie uns zeigen, 1300 kg schwer. Eine ansehnliche Hypothek, eingedenk der Tatsache, daß Ursus arctos, auch wenn er ausnahmsweise zu den Riesen zu zählen ist, kaum 3 Meter mißt. Kodiakbär vielleicht 700, Eisbär mit Winterspeck auch mal 1000 kg schwer. Aber 4,5 Meter? Und 1300 kg? Na, wir werden ja sehen.

Sonntagabend, 19 Uhr 30. Wir sahen! Den Tierfilmer Andreas Kieling, ein Narziß, der uns in die Wildnis Alaskas entführte und alle sofort verzauberte. Er versprach Abenteuer pur, Luft, die nach Salz schmeckt, Gefahr hinter jeder Brombeerhecke. Und jede Menge Bären.

Wer mag sie nicht, diese zotteligen Fellknäuel? Hineinwühlen möchte man sich, kraulen, streicheln. Da sehen wir Herrn Kieling im Fluß stehen, man fühlt die Spannung körperlich, Großaufnahme, toll. Einen Moment später sehen wir – ihn – hinter der Kamera, Großaufnahme, s a g e n h a f t. Ich liebe Tierfilme. Schnitt. Continue reading „„Im Visier der Grizzly-Giganten“, ZDF – oder Andreas Kieling – 4,5 Meter groß“