Der Packungshinweis

Ich habe vor mein Buch mit einer kleinen humoristischen Einlage zu beenden und folgenden Anwendungshinweis verpasst, der sich auf den letzten drei Seiten befindet. Mich würde interessieren wie ihr ihn findet, was man besser machen könnte und was man noch ergänzen könnte.

Packungshinweis

Dieser Hinweis soll sie über die richtige Dosierung des Buches sowie seiner Risiken und Nebenwirkungen aufklären.

Was ist „Das Mercuryprogramm“ und wofür wird es verwendet?

„Das Mercuryprogramm“ ist Raumfahrtsachbuch mit Wissen jenseits der Wikipedia. Dieses Buch dient der Behandlung des Raumfahrtwissens-Defizit-Syndroms (RWS) und des Raumfahrtwissens-Demenz-Syndroms (RDS). Das RWS äußert sich darin sich mangels Informationen in Fachdiskussionen über Raumfahrt nicht beteiligen zu können und das RDS darin, dass man wichtige Fakten vergisst und die Suchmaschine oder Wikipedia aufsuchen muss.

Wie wird „Das Mercuryprogramm“ angewandt?

Dieses Buch kann sequenziell oder kapitelweise durchgelesen werden. Die Dosierung kann selbst festgelegt werden. Es wird empfohlen, ein- bis maximal dreimal pro Tag einen Abschnitt zu lesen. Allerdings nicht mehr als 10 Seiten am Stück. Nach jeweils 10 Seiten sollten sie eine Pause von mindestens einer Stunde Dauer machen. Studien zeigen das die Information von „Das Mercuryprogramm“ besonders gut ins Gedächtnis geht, wenn man nach dem Lesen Ausdauersport betreibt. Das Lesen im Bett vor dem Schlafen sollte vermieden werden. Dabei wird nur ein Bruchteil des Inhalts memoriert.

Sie können mit dem Lesen aussetzen, wenn dies jedoch länger als eine Woche ist, so sollten sie das Kapitel neu beginnen und bei mehr als einem Monat sollten sie das Buch neu lesen.

Zur Steigerung der Aufnahme wurden in das Buch zahlreiche Grammatik- und Rechtschreibfehler eingebaut, da diese den Leser dazu bringen Sätze mehrmals zu lesen und er sie so besser im Gedächtnis behält.

Sie können und sollten das Buch mehrmals lesen, sollten aber dazwischen mindestens einen Monat Abstand einhalten.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

„Das Mercuryprogramm“ ist ein weitestgehend risikoarmes Buch. Folgende Nebenwirkungen wurden beobachtet:

Häufig: Schmerzen in den Armen: Dies wird oft durch eine falsche Lesehaltung verursacht. Legen sie das Buch auf einen Tisch, anstatt es zu halten.

Häufig: Nackenschmerzen: Dies wird verursacht, wenn das Buch zwar auf dem Tisch befindet, ihre Sitzgelegenheit aber zu hoch ist oder der Tisch zu niedrig, sodass sie sich zum Lesen nach vorne neigen müssen. Passen sie Tischhöhe und Sitz aufeinander an.

Selten: brennende Augen: Dies kommt beim Lesen unter schlechtem Licht, z. B. nachts im Bett, verursacht. Lesen sie bei ausreichender Beleuchtung und nicht mehr als 10 Seiten am Stück.

Selten: allergische Reaktionen. Diese kommen vornehmlich bei Liebhabern der deutschen Sprache sowie Deutschlehrer und Germanisten vor. Diese sollten das Buch konsequent meiden, allerdings sind diese mangels Interesse an der Raumfahrt auch meist nicht vom RWS und RDS betroffen.

Sehr selten: Kopfschmerzen. Kommen oft vor, wenn ihr Partner sich vernachlässigt fühlt und das Buch nach ihnen wirft. Lesen sie weniger, verbringen sie mehr Zeit mit dem Partner und reden sie dabei nicht über das Mercuryprogramm.

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit anderen Informationsquellen wie Büchern oder Filme.

Das Mercuryprogramm kann die Wirkung anderer Informationsquellen verstärken. Dazu gehören insbesondere die bei den Literaturhinweisen genannten Bücher und den Quellenangaben, aber auch anderen Büchern des Autors. Dies gilt besonders für das Buch „Das Geminiprogramm“ und in geringem Maße auch noch für das Buch „Die ISS“. Damit kann das RWS noch stärker bekämpft werden und dem RDS entgegengewirkt werden.

Die aufgenommene Information kann auch zu allergischen Reaktionen, Ablehnung und Desinteresse bei anderen Medien führen. Das betrifft vor allem Fernsehproduktionen und -Dokumentationen von N24, Pro7, RTL und SAT1. Durch das verringerte RWS wird der Leser in diesen „Dokumentationen“ zahlreiche Fehler entdecken, die das Sehvergnügen deutlich senken. Dasselbe gilt für die Bücher bestimmter Autoren und deutschsprachige Wikipediaeinträge. Zu Vermeidung der Wechselwirkung ist es ratsam, solche Quellen konsequent zu meiden.

Entsorgung

„Das Mercuryprogramm“, besteht aus ungebleichtem, FSC-zertifiziertem Papier ohne Säurebestandteile. Es kann zum Altpapier gegeben werden. Es ist jedoch anzuraten, es einem anderen Raumfahrtfan zur Entsorgung zu schenken.

Pflichten des Käufers

Mit dem Kauf dieses Buches haben sie sich implizit zu Folgendem verpflichtet:

Wenn Sie Fehler entdecken, melden sie diese an kontak at raumfahrtbuecher.de. Damit kann der Autor diese bei einer Folgeauflage korrigieren und die Wirkung von „Das Mercuryprogramm“ noch verstärken.

Sofern sie das Buch online gekauft haben, müssen sie eine Kritik bei dem Händler über das Buch abgeben, um die Heilung anderer an RWS und RDS betroffener durch „das Mercuryprogramm“ zu ermöglichen.

6 thoughts on “Der Packungshinweis

  1. zwei kleine Korrekturen:

    „Das Mercuryprogramm“ ist ein Raumfahrtsachbuch

    Selten: allergische Reaktionen. Diese kommen vornehmlich bei Liebhabern der deutschen Sprache sowie Deutschlehrern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.