Der neue deutsche Erdbeobachtungssatellit

 134 total views,  2 views today

Ihr wisst ja, ich bin nicht so begeistert von der deutschen Raumfahrt Politik, sie ist zu wenig eigenständig, vernachlässigt den Trägersektor sträflich zugunsten der bemannten Raumfahrt, ohne das dies irgend einen Nutzen bringen wurde- um so erfreulicher ist es zu berichten, dass fünf neue Erdbeobachtungssatelliten gebaut werden. Es ist zugleich ein gutes Beispiel der Zusammenarbeit der Ministerien. Die Ausgangsbasis war klar. Die Bundeswehr suchte nach einem Nachfolgesystem für SAR Lupe, das im Juli fünf Jahre in Betrieb ist, also am Ende der nominellen Einsatzdauer. Die Satelliten sind in gutem Zustand und alle erschöpflichen Ressourcen reichen noch für einen Betrieb über mehrere Jahre, doch da ein neues System rund 4 bis 5 Jahre von der Planung bis zum Start braucht, wäre es an der höchsten Zeit ein Nachfolgesystem zu etablieren. Continue reading „Der neue deutsche Erdbeobachtungssatellit“

Ein Aufklärüngssystem für die Bundeswehr und Co

 122 total views,  2 views today

Die Bundeswehr hat ja inzwischen ein komplettes System von fünf SAR-Lupe Satelliten. Diese nehmen von ausgewählten Zielen Aufnahmen mit einer Auflösung von 1 m auf. Die Anzahl der übertragenen Streifen ist allerdings begrenzt und damit auch die Abdeckung durch das System. Gerade die Piratenüberfälle vor der Küste Somalias zeigen, dass sich heute die Anforderungen wandeln – es wird auch wichtiger größere Gebiete der Erde häufig zu überwachen, als vielmehr in Krisenregionen bestimmte punktförmige Ziele mit hoher Auflösung auszukundschaften.

Continue reading „Ein Aufklärüngssystem für die Bundeswehr und Co“

Die 10 Milliarden Dollar Blase

 153 total views,  4 views today

Heute bin ich auf eine Meldung gestoßen nach der die US Regierung erwägt zwei kommerzielle Satelliten zu erwerben, die hochauflösende Bilder machen. Für eine Summe von 1.7 Milliarden Dollar. Der Schritt ist nicht unumstritten, da viele schon den Kauf von Bildern privater Betreiber als eine Quersubvention dieser betrachten. Ich dachte bisher eher, dass dieser Schritt eine Ergänzung der eigenen Systeme darstellt. Zum einen decken sie eine große Fläche ab, zum anderen liefern sie Aufnahmen mit hoher, aber nicht höchster Auflösung. Das entlastet die eigene Flotte von Spionagesatelliten, die ja nun viel mehr Länder abdecken müssen als bisher um nach Terroristen zu suchen oder was die Achse des Bösen so alles macht….

Continue reading „Die 10 Milliarden Dollar Blase“