Ampeln

 52 total views

So, wie wohl schon bemerkt wurde, habe ich über Ostern keinen Blog geschrieben – ich passe mich eben den Surfgewohnheiten meiner Leser an, die übers Wochenende und am Feiertag besseres zu tun haben. Trotzdem war ich ganz fleißig über Ostern. Ich habe endgültig Teil 1 meines Manuskriptes über europäische Trägerraketen nach fast 4 Monaten Arbeit abgeschlossen. Das sollte eigentlich schon früher geschehen, aber jedesmal wenn ich was durchgelesen habe, fiel mir ein, dass man dies noch ergänzen könnte (nur um 50 Seiten später festzustellen, dass ich dies schon in einem anderen Zusammenhang schon mal erwähnt habe) oder es gab für mich noch offene Fragen die ich klären wollte – um nach einigen Stunden Suche doch nichts neues zu finden. Irgendwann habe ich dann das Korrekturlesen, dass dann mehr zum Umschreiben wurde, aufgegeben und morgen geht dann der Aufruf an die Korrekturleser die sich gemeldet haben raus die und ich hoffe, dass ich dann dieses Projekt bald abschließen kann, auch wenn noch alle Abbildungen fehlen. Da bin ich aber pragmatisch und entscheide mich dann eher für weniger Abbildungen anstatt mit schlechter Qualität zu leben. Vom geschäftlichen Standpunkt her bin ich ja ziemlich dumm: Bei jedem Buch versuche ich noch etwas mehr Text auf die Seiten zu quetschen: Vom Gemini Programm zum ATV habe ich das Format gewechselt (+1.5 cm mehr Platz), vom ATV zum LM Buch die Schrittgröße von 11 auf 10 Punkt reduziert (20 Seiten eingespart) und bei diesem ist der untere Beschnittrand um 1 cm kleiner (12 Seiten eingespart). Die meisten anderen Raumfahrtbücher die ich kenne, machen genau das Gegenteil: Wenig Text, in großer Schrift mit vielen Abbildungen. Das schindet Seiten. Aber ich möchte gerne ein bezahlbares Buch haben, bei dem ich trotzdem noch etwa 25 % vom Buchpreis als Honorar bekomme.

Continue reading „Ampeln“