„Project ????????????“ (Projekt Stratosphäre)

 294 total views,  3 views today

Ich bin es mal wieder. Die Uni lässt mir jetzt etwas Zeit, die ich nutzen möchte, meine Projekte etwas voranzubringen, und da musste ich zuerst einmal eine Entscheidung treffen: Das von mir propagierte „Project Vortex“ hat doch ein paar Nachteile.

1.) Mit 1.000 Euro pro Aufstieg ist es verhältnismäßig teuer.

2.) Es ist nur ab und zu (z.B. monatlich) möglich, Aufstiege durchzuführen.

3.) Die Instrumente müssen besonders geschützt werden, sodass sie nicht beschädigt werden (das ist wegen dem Wert der in ihnen steckt besonders wichtig).

4.) Man kann nur Höhen im Bereich von 5.000-7.000 Metern erreichen. Die meiste Stratosphärenforschung spielt sich allerdings in der Stratosphäre ab, im Bereich von 16.000-30.000 Metern (oder sogar noch höher).

Diese Gründe haben mich dazu gebracht, mich einmal über unbemannte Ballons zu informieren. Was ich bis jetzt gesehen habe, sieht gut aus:

  • Die Aufstiege damit sind nicht teuer
  • Es gibt heutzutage gute Programme, um den Landeort des Ballons vorherzusagen
  • Man kann relativ häufig Aufstiege durchführen

Damit habe ich jetzt also das „Project ????????????“ begonnen, was auf griechisch soviel wie „Stratosphäre“ bedeutet. In den nächsten Tagen werde ich eine Aufstellung von Zielen des Projektes hier einstellen.

Hier ein kleines Video dazu:

Project ????????????

One thought on “„Project ????????????“ (Projekt Stratosphäre)

  1. Geht es hier um das Atmosphärenforschungsprogramm mit bemannten Ballonen?

    Wenn ja, finde ich 1000 Euro pro Aufstieg nicht besonders teuer.

    – Eine Ballonfahrt ist mindestens ein halber Arbeitstag für den Ballonführer.
    – Weitherhin wird ein Fahrer für den Bus benötigt, hilft üblicherweise auch beim
    Auspacken des Ballones und beim Einpacken.
    Sind diese Kosten in den 1000 Euro schon enthalten, oder gehen die noch extra?
    – Was kostet ein Heißluftballon?
    – Wie lange hält ein Ballon?
    Aufstiege und Jahre
    Es sind maximal zwei Aufstiege pro Tag möglich, aber nicht jeden Tag.
    – Wieviel Treibstoff wird benötigt?
    Ich kenne das mit vier großen Propangasflaschen pro Aufstieg plus eine für das
    Aufblasen am Boden. Wie groß sind die, und wieviel kostet eine Füllung.
    plus Miete der Flaschen.
    – Unterhalt für den Anhänger
    – Unterhalt für den Kleinbus
    – Ausgaben für Lizenzen, Scheine und ggf. Startgebühren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.