Musikrätsel 26

Keiner hat sich am letzten Rätsel versucht. Ich bin schwer enttäuscht. Ich habe sofort erkannt das es sich um „I can clearly see now“ von Jonny Nash handelte. eines derschönenLieder, mit denen BR3 die „Space Cowboys“ Folge von Spacenight unterlegt haben.

Nun ja Stefan hat ein neues Schnipsel zugelegt, das ich auch sofort auflösen könnte, doch ich gebe euch mal 24 Stunden Zeit. Ist echt einfach….

Schnipsel

Wer verkaufte wieviel?

Als kleines Nebenprodukt meiner Recherche hier die Verkaufszahlen einiger Heimcomputer. Die Liste ist nicht vollständig und umfasst nur die Zahlen die mir unterkamen, als ich für mein Buch recheriert habe. Ich selbst habe einige Überraschungen erlebt. Ich denke, man extrapoliert von dem persönlichen Erfahrungen auf die Marktbedeutung. Also welche Leute man kennt mit welchen Computern, was man so in Verkaufshäusern sieht oder worüber man in Zeitschriften liest.

Eine Verzerrung ist natürlich, ob ein Rechner in einem Land sehr populär ist oder nicht. Der Spectrum z.B. war es in Deutschland weitaus weniger als woanders, cor allem in England und Spanien. Deutschland war schon immer eine Commodore Hochburg bzw. als Tramiel zu Atari wechselte eine Atari Hochburg. Das konnte den fehlenden Umsatz in den USA aber nicht kompensieren. Zum anderen gibt es Rechner wie die CPC Serie die nur in einigen europäischen Ländern vermarktet wurden oder die MSX Serie die zwar bei uns auftauchte aber sich vor allem in Asien (Japan, Süd-Korea) gut verkauften. Continue reading „Wer verkaufte wieviel?“

Alles Gutti?

Derzeit regen sich alle über die Doktorarbeit von Guttenberg auf, wegen der Plagiatsvorwürfe. Hallo? Wisst Ihr was der gute Mann für einen Doktor hat? Der gute Mann ist Doktor der Juristerei. In diesem Fach wird eine Doktorarbeit nicht erarbeitet. Da forscht nicht einer einige Jahre mehr oder weniger erfolgreich, um die Wissenschaft um eine kleine Erkenntnis zu bereichern oder er tüftelt nicht an einer Maschine einem Mechanismus oder einem Algorithmus um etwas zu verbessern oder zu erfinden.

Juristen schaffen – wie andere Geisteswissenschaften – nichts neues. Sie schreiben nur zusammen, was andere schon geschrieben haben oder kommentieren dies, setzen sich mit einem Thema auseinander oder bestreiten eine These. Das solche Arbeiten voller Zitate sind, sonst würde man ja eigene Meinung kundtun, ist logisch. Eigentlich bestehen solche Arbeiten nur aus Zitatstücken die mit einigen Sätzen verbunden sind um damit die eigenen Argumente zu unterstützen. So soll auch Guttenbergs Doktorarbeit bei 475 Seiten schon jetzt über 1.200 Fußnoten haben. Continue reading „Alles Gutti?“