Nachlese Wetten Dass…?

Ich weiß, ihr erwartet jeden Tag einen neuen tiefschlürfenden Blog über gesellschaftliche Probleme, aktuelle Entwicklungen in der Raumfahrt oder was belehrendes. Aber es ab und an will ich mich auch in seichte Regionen begeben, zu Dingen wo (fast) jeder mitreden kann.

Nun ging sie also gestern die letzte Wetten Das Show mit Thomas Gottschalk zu Ende. Gleichzeitig zeigt sie auch die wahren Probleme der Show, und für mich sind sie sicher auch ein Grund warum Thomas aufhört, auch wenn er sicher nicht das öffentlich sagen soll. Wetten dass ist für mich was einzigartiges. Ich habe sonst nicht die Geduld ellenlange Sachen anzusehen und bevor es mit dem OTR die Möglichkeit gab Sendemitschnitte runterzuladen und auf dem Zweitmonitor, während man arbeitet, anzusehen (derzeit läuft: „Die heute Show „Best of“) Fernsehen eigentlich nur als Nebenher-Berieselung wahrgenommen, weil ich nicht die Geduld habe stundenlang vor der Glotze zu hocken. Die einzige Ausnahme war Wetten-Dass. Ich bin der Show sogar treu geblieben als Lippert so fürchterlich peinlich war. (auf offener Bühne hat er z.B. Paul McCartney um ein Autogramm angehauen). Aber es ist unübersehbar, dass Wetten-Dass abgebaut hat und das liegt nicht primär an Gottschalk, der so geblieben ist wie er immer war.

Es ist vor allem das Anbiedern an ein neues Publikum, nachdem die Quoten runter gehen. An die wo DSDS ansehen. Dazu gehören Gäste die unangenehm auffallen, wie Mario Barth, Stefan Raab oder wie heute in der Sendung Dieter Bohlen und Cindy von Marzahn, von denen mehr zu sehen war, als von internationalen Gästen und auch von den Moderatoren. Oder eben Teenie Stars wie Justin Biever oder Miley Cyrus, die eigentlich nichts zu sagen haben. Geholfen hat es nichts. Man hat eher die Stammseherrschaft vergrault.

Dann diese permanente Erwähnung von „Sponsoren“ – sprich Schleichwerbung: Für Audi, Solarworld etc… Muss das sein? Könnt ihr nicht mal alle zwei Monate eine Show ohne Werbung zu machen?

Es gab positives zu vermelden: Frank Elster zeigte beim spontanen? Übernehmen der letzten Wette, dass man auch das ganze gut vorbereitet und kompetent moderieren kann. Das Problem von Gottschalk ist ja, das er schon zu seicht ist, zu flache Gespräche führt zu sehr Prominenten hofferiert, anstatt Informationen rauszuziehen. Okay bei Promis noch zu verschmerzen, zumal die internationalen Stars ja primär zur Präsentation von Filmen oder Schallplatten kommen. Die werden kaum über was anderes reden wollen. (Besonders negativ diesmal: Jennifer Lopez: Kennt nicht Formel 1, kennt nicht Status Quo, aber Dieter Bohlen – würg!!!) Doch bei den Wetten fehlte mir oft die Kompetenz. Die sollte ja Hunzinger ausbügeln, doch hat das nicht geklappt. Sie mischt nun auch in den Gesprächen mit anstatt die Wetten kompetent zu moderieren und Gottschalk msicht sich wieder in dei Wetten ein.

Wer wird die Nachfolge antreten? Ich hoffe nicht Dieter Bohlen, obwohl die mit Sangria abgefüllten Zuschauer dauernd seinen Namen gegrölt haben. Wahrscheinlich wird das ZDF einen ihrer Moderatoren verpflichten. Also Markus Lanz oder Pilawa. Mehr gibt es ja nicht. Markus Lanz fiel mir vor allem durch Profillosigkeit auf und Jörg Pilawa ist eine Talkshow-Nutte die sich von Sender zu Sender in der Talkshow-Hierarchie hochschläft. Mir fiel er schon durch seine rechtlich bedenkliche Werbung für einen Verwurster auf. Für beide sind die Schuhe zu groß. Ich fände ja Hape Kerkeling als geeigneten Nachfolger, zumindest von denen die in der Diskussion sind. Wenn man dann die beiden Mängel abstellt, die ich erwähnte und die internationalen Gäste die unbedingt alle sofort abreisen sollen wenigsten an den Showanfang bringt, dann könnte es noch eine Weile weiter laufen.

Aber eher sehe ich das baldige Ende von Wetten Dass. Das Problem ist das die Show in der Form natürlich ziemlich teuer ist. es lohnt sich solange die Quote stimmt, die lockt dann auch international Stars her, die so viele Leute erreichen. Es ist ja eigentlich noch die einzige Shows wo man Topstars noch in Deutschland sehen kann. Sonst tauchen die nicht auf, weil es sich für sie nicht lohnt. Geht die Quote runter so fehlen die Stars, die Quote sinkt weiter und es wird zu teuer und man fängt an zu sparen was noch mehr Leute vergrault und man stellt es dann ein. Wetten dass ist nun 30 Jahre alt – das ist im Showgeschäft schon einmalig ich kenn nichts was sonst so lange gelaufen ist. Aber für alles kommt mal das Ende. Ich sehe mir noch die ersten ein bis zwei Sendungen mit dem neuen an und dann entscheide ich ob es sich noch lohnt.

3 thoughts on “Nachlese Wetten Dass…?

  1. ich denke die Show wurde einfach von der Zeit eingeholt.. früher war Wetten Dass ja auch mal die Gelegenheit diverse Stars zu sehen und diversen gossip zu erfahren. Heute kann ich das jederzeit auf youTub/anderen video-Portalen oder news-Seiten machen…

  2. Dass die Zeit sich ändert ist klar. hinsichtlich Stars sehe ich es aber anders: Wetten Dass ist praktisch die einzige Möglichkeit A-Promis noch in einer Unterhaltungssendung zu sehen. Internet ist gut und schön, aber nicht der Vergleich. Wer des englischen mächtig war hätte ja schon vor den Vorinternetzeiten über Satellit US-Fernsehen empfangen können.

    Das Problem ist glaube ich eher, das Wetten-Dass bei 50 Konkurrenzsendern immer noch 40-50% Sehbeteilligung haben muss. Bei realistischen Erwartungen und Konzentration auf das Publikum das die Show liebt, würde es auch besser klappen.

  3. Das Konzept von „Wetten Dass“ soll wohl modifiziert werden, es ist abzuwarten ob´s dann gefällt. Die Sendung hat von der Persönlichkeit des Moderators gelebt, das macht die Nachfolge so schwierig. Mir wäre Kerkeling auch sehr sympatisch. Der Mann ist intelligent und markant. Aber er hat natürlich nicht die internationale Erfahrung und Bekanntheit wie Gottschalk.

Schreibe einen Kommentar zu Bernd Leitenberger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.