Der Musiktipp: Village People: YMCA

 359 total views

Den heutigen Musiktipp kennt wohl jeder. Es ist ein klassischer Discofetzer. YMCA ist der wohl bekannteste Titel von Village People, die sonst nur wenige Hits hatten (In the Navy, Macho Man). Interessanterweise gibt es sie heute noch.

Dass der Titel Schwule anspricht und man auch der Gruppe nachsagt, schwul zu sein, wurde mir erst einige Jahre später klar, als ich den Film „Police Academy“ sah und dort einige Anwärter in einen Schwulenclub kamen und dort Typen in den Kostümen der Gruppe zu dem Lied tanzten. Gut im Nachhinein hätte man sich das denken können, aber in den siebzigern dachte ich nur, das wäre ein extravagantes Outfit. Schließlich liefen auch Sweet im Glitzerklamotten rum und machten echten Rock und die Kostüme von Abba waren anfangs auch grenzwertig.

Interessanteweise stammt von Village People auch das Original von „Go West“, das die Pet Shop Boys gecovert haben. Allerdings ist die Coverversion erheblich besser.

Village People – YMCA (version originale) von scorpiomusic

Unbemannte Marsbodenprobengewinnung: Teil 3

 132 total views

Kommen wir zu dem Hauptbestandteil der Mission: Der Sonde, welche die Bodenproben vom Mars zur Erde zurückbringt. Zwei Vorüberlegungen helfen, hier einige Parameter festzulegen.

Wir haben zum einen den Bus. Er ist für die Kommunikation während der Hin/Rückreise zuständig. Er führt Kurskorrekturen aus und setzt die Landekapsel korrekt auf dem Mars ab und die Rückkehrkapsel wieder auf der Erde aus. Das bedeutet, dass dieser über gewisse Fähigkeiten verfügen muss, was sich in einer Masse von einigen Hundert Kilogramm niederschlägt. Wie schon erläutert macht es keinen Sinn, diesen Bus zu landen. Es ist sogar vorteilhaft, dass er in einer elliptischen Marsbahn verbleibt, weil man sonst doppelt so viel Treibstoff für das Verlassen des Mars benötigt. Er würde idealerweise in einer 24,6 Stundenbahn verbleiben, in der er in der Apoapsis mehrere Stunden lang sich vom Landeort aus gesehen kaum bewegt, und so als Kommunikationsrelay eignet. Continue reading „Unbemannte Marsbodenprobengewinnung: Teil 3“

Unbemannte Marsbodenprobengewinnung: Teil 2

 160 total views,  2 views today

Nach dem letzten Aufsatz komme ich heute zu dem ersten Element, das man benötigt, einen Rover der Bodenproben sammelt. Die Anforderungen sind recht einfach zu charakterisieren:

  • Er soll möglichst viele Bodenproben unterschiedlichster Herkunft und Zusammensetzung sammeln.
  • Er soll die Fähigkeiten haben, eine schnelle Voranalyse zu treffen, um nur interessante Proben zu nehmen.
  • Um ein möglichst großes Gebiet abzufahren, sollte er möglichst mobil sein.

Es bietet sich an, als Ausgangsbasis ein existierendes Gefährt zu nehmen. In meinem Plan ist die Basis das MSL. Das MSL hat einige Vorteile, die für eine solche Mission wichtig wären. Zum einen hat er durch die nukleare Energieversorgung ein oben offenes Deck. Hier kann man die Probenbehälter anbringen, die dann auch leicht erreichbar sind. Beim Einsatz von Solarzellen wäre dies erheblich schwieriger. Weiterhin ist so die elektrische Leistung höher als bei Solarzellen. Continue reading „Unbemannte Marsbodenprobengewinnung: Teil 2“

Der Musiktipp: Mike and the Mechanics: Silent Running

 784 total views

Mike and the Mechanics haben eine Reihe von schönen Liedern geschrieben. Die meisten kennen ja vor allem seine Balladen wie in „In the Living Years“. Ich nehme an die generieren auch dauerhafte Einnahmen, weil sie wahrscheinlich auf jeder zweiten Kuschelrock-Cd mit drauf sind. Ich persönlich mag lieber etwas flottere Lieder und so habe ich mir heute einen nicht ganz so bekannten Titel als Musiktipp rausgesucht.

Morgen kommt dann der zweite Teil über die Marsbodenprobengewinnung in der ich genauer auf den Probensammler eingehe.