Wetten dass – SpaceX zum zweiten!

So, nachdem ich meine Wette gewonnen habe, eine neue, diesmal kurzfristiger angelegt, ich will ja weil die Firma mehr Presseschlagzeilen als Starts absolviert nicht nochmal viereinhalb Jahre warten bis eine Wette eingelöst werden kann. Die heutige Wette ist:

Wetten, dass SpaceX dieses Jahr nicht mehr Starts mit der Falcon 9 absolviert als Arianespace mit der Ariane 5?

Also die anderen Träger von Arianespace und SpaceX sind außen vor, sonst wärs auch unfair, schließlich stehen da einige Sojus und ein Vega Start an. Arianespace kündigte bei dem ersten schon erfolgten Start an dieses Jahr sechsmal zu starten, mehr wirds nicht werden, eher durch Verzögerungen fünfmal, aber Arianespace ist termintreu und man kann sich drauf verlassen dass nicht plötzlich noch ein siebter Start dazu kommt.

SpaceX hat nach dem heutigen (27.2.2013, da es ja laufende Änderungen gibt) Launchmanifest für 2013 folgende Starts vor:

NASA Resupply to ISS – Flight 2 2012 F9/Dragon Cape Canaveral
ORBCOMM – Multiple Flights 2012-2014 Multiple Cape Canaveral
MDA Corp. (Canada) 2013 Falcon 9 Vandenberg
Falcon Heavy Demo Flight 2013 Falcon Heavy Vandenberg
SES (Europe) 2013 Falcon 9 Cape Canaveral
Thaicom (Thailand) 2013 Falcon 9 Cape Canaveral
NASA Resupply to ISS – Flight 3 2013 F9/Dragon Cape Canaveral
NASA Resupply to ISS – Flight 4 2013 F9/Dragon Cape Canaveral
NSPO (Taiwan) 2013 Falcon 9 Vandenberg

Also wenn ich den Falcon Heavy (nicht Bestandteil der Wette) abziehe, den Resupply Flug der nach dem Mainfest schon letztes Jahr war aber erst am Freitag startet dazuzähle und auch die Orbcomms weglasse, obwohl da natürlich auch noch ein Start erfolgen könnte dann bin ich bei sieben Starts dieses Jahr, also nominell einer mehr als bei Arianesapce, wenn ein Orbcomm Flug (zwei sind gebucht) dazu kommt, dann wären es sogar acht. Sie müssen also nur halten was sie versprechen und schon haben sie gewonnen…

Ach ja nächstes Jahr gibt es 11 Starts und 2015 nach dem Manifest 16. Vergleichszahlen: Die US starteten insgesamt 2012 13-mal und die Proton 11-mal ….

19 thoughts on “Wetten dass – SpaceX zum zweiten!

  1. Einen Flug musst du abziehen bei SpaceX. SpX-4 wird frühestens im Januar starten.

    http://www.nasaspaceflight.com/2013/02/dragon-third-visit-logistics-schedule-challenges/

    „Only one other SpaceX flight is planned for 2013 after the SpX-2 mission, with SpX-3 scheduled to fly on October 2 and return to Earth on November 1 – a flight that could potentially cause conflict with Orbital’s first CRS mission should it fly in that timeframe.“

    …“The next SpaceX flight after that, SpX-4, will not occur until January 2014, carrying the recently announced RapidScat payload in its Trunk.“

    Das scheint eher ein Problem beim Visting Vehicle Schedule zu sein als ein SpaceX Fehler (?).

  2. und noch was: Die Jahreszahlen sind „Arrival of hardware at launch site“ und nicht tatsächliche Starts.

    Die Schätzungen tatsächlicher Starts gehen in Richtung 5 Starts…

    z.B.:
    http://www.parabolicarc.com/2013/01/06/spacexs-manifest-will-continue-to-confound-in-2013/

    March 1: NASA Resupply Flight No. 2 to ISS (Falcon 9, Dragon — Cape Canaveral)

    April: MDA/Canadian Space Agency Cassiope satellite (Falcon 9 — Vandenberg)

    June: SES 8 satellite (Falcon 9 — Cape Canaveral)

    August: ORCOMM OG2 satellites (Falcon 9 — Cape Canaveral)

    September 30: NASA Resupply Flight No. 3 to ISS (Falcon 9, Dragon — Cape Canaveral)

    Nur um das klarzustellen: Ich glaube nicht, dass sie 5 Starts schaffen, max. 3-4 halte ich persönlich für realistischer (was auch bedeutet, dass die 7-8 „Arrivals of hardware at site“ wahrscheinlich zu hoch angesetzt sind). Aber der Fairness halber sollten die Zahlen des Launch Manifests eben auch nicht als Startdaten missverstanden werden und dann liegt die Zahl der Starts schon vor Beginn deiner Wette unter den Ariane 5 Starts, solange Arianespace nicht Mist baut…

  3. Nun ja, aber die Dragon ist diesen Monat am Cape angekommen, nicht schon 2012, wie wenn man der Argumentation folgt. Also ein 2013 Start obwohl im Manifest ja 2012 steht. Ich halte mich an den üblichen Passus, der überall sonst auf der Welt verwendet wird, Startdaten und nicht „Arrival Hardware at launchsite“ zu publizieren, sonst könnte man ja auch mal ne schraube anliefern und sagen „War alles in 2012″…..

  4. Ich tippe auf diese Start Folge

    Start von CRS-2 verspätet sich wegen Falcon 9 Fehler Behebung von CRS-1.
    Ebenso so der Erstflug von Falcon 9 v1.1 wegen modifizierte Hardware.
    ich tippe auch das erste GEO Flug der Falcon 9 misslingt, wegen Triebwerks Problem in zweite stufe.
    und CRS-3 falls, die erste Falcon 9 v1.1 Starts erfolgreich sind.

    insgesamt also 3-4 Starts, wo von zwei mit erhebliche Probleme haben werden,
    mal sehen was das Jahr so bringt…

  5. Nach den erfahrungen der letzten Jahre wäre ich erstaunt, wenn SpaceX mehr wie vier Starts schafft. Dabei unterscheide ich nicht zwischen Erfolg und Fehlschlag.

  6. Und mit solch einem Laden will Tito zum Mars fliegen? in fünf Jahren? Das halte ich für fast unmöglich. Die Falcon Heavy hat noch keinen einzigsten Start, die Dragon Kapsel soll ja morgen unbemannt zum zweiten mal zur ISS fliegen, bin mal gespannt ob wenigstens das klappt. Ich glaube ja das Tito es nicht schaffen wird, freue mich natürlich sehr wenn schon.

  7. also bitte schön! Wenn gewettet wird, dann doch um etwas, was wirklich interessant ist! Was wirklich spannennd ist! Wo jeder, der mitmacht, sich Gedanken machen und Farbe bekennen muss!
    Mein Vorschlag: Werden die nächsten 5 Starts der Falcon 9 zur Raumstation erfolgreich sein, d. h., wird Dracon die Raumstation erreichen und heil zur Erde zurückkehren, egal, wie viele Triebwerke explodieren oder abfallen oder was sonst noch geschehen mag?
    Das letze Mal wars wohl knapp, hat aber für Dracon noch gereicht. Also Gewissensfrage: Schafft space-X das oder nicht? Stimmen wir ab. Mit ja oder nein! Ich würde sagen zu 60 % schafft space-X das nicht, stimme also mit nein. Was meint ihr? Wer hält dagegen und stimmt mit ja? Mal sehen, wie groß das Vertrauen in space-X wirklich ist.

  8. Nach üblicher Statistik liegt die Fehlerwahrscheinlichkeit für Totalverluste der Falcon-9 v1.0 derzeit bei 10%. Also liegt die Wahrscheinlichkeit, dass sie die nächsten 5 CRS-Flüge fehlerfrei hinkriegen, etwa 50:50. Wir reden dabei nur über die Primärnutzlast; für Sekundärnutzlasten liegen die Gefahren bekanntermaßen höher.

    Und für die v1.1 gibt es ebenfalls zahlreiche zusätzliche Gefahren. Nicht einmal Arianespace hatte ja das Upgrade auf die Ariane 5 ECS-A fehlerfrei hingekriegt, warum soll es Space-X so viel besser ergehen. Es drohen beim ersten Start der v1.1 also Raketenbrösel mit einer Wahrscheinlichkeit im Bereich von 30 bis 50 Prozent.

    Aber auch, wenn ein CRS-Flug scheitert, wird die NASA nicht gleich den Auftrag stornieren. Wichtiger für SpaceX ist daher, dass sie gleich den ersten GTO-Flug hinbekommen. Dabei sollten sie eine Nutzlast wählen, die nicht am Limit ist, so dass sie auf jeden Fall genug Reserven haben, einen sinvollen Orbit zu erreichen.

    Kai

  9. Na ja da die „v1.1“ 50% größer ist hat sie auch 50% mehr Nutzlast (auch wenn die in einem Jahr schon von 16 auf 13.23 t gesunken ist….) somit gibt es mehr Möglichkeiten einen Triebwerksausfall abzufangen.

    Spannend ist aber nicht der CRS Vertrag. Wir reden hier von nicht mal 700 kg Nutzlast, davon ist die ISS nicht abhängig. HTV und ATV starten jährlich mit 7 und 6 t Nutzlast, Progress alle paar Monate mit 2,4 t, selbst wenn sie vier Starts hinbekommen ist das gerade mal ein Progresstransporter.

    Viel interessanter ist ob sie alle kommunikationssatelliten starten, denn die haben Auswahl. Und weil die Nutzlast kleiner ist sind die Sicherheitsspielräume kleiner (wie ich mal vorgerechnet habe, entsprach die längere Brenndauer beim letzten Start rund 1,2 t Nutzlast die fehlten – das wirkt sich bei GTO schon entscheidend aus).

    Bei bisher zwei vorzeitigen Abschaltungen eines Merlins bei 40 Triebwerken kann man auch leicht ausrechnen wie lange es dauert bis ein Zweitstufentriebwerk dran ist und da gibt es keine Redundanz….

    Es gab übrigens schon mal ein Trägersystem das versprochen hat alles besser zu machen und das auch noch als man schon wusste das es das nicht leistet. Man schaue sich diese Broschüre aus dem Jahr 1983 an, auf die ich bei der Recherche für mein US-Trägerraketenbuch stolperte:
    http://ntrs.nasa.gov/archive/nasa/casi.ntrs.nasa.gov/19940003730_1994003730.pdf

  10. Sich auf irgendwelche statistischen Werte zu berufen, ist eine ungewisse Sache. Gerade bei solch hochkomplexen Dingen, scheint es mir, dass das Risiko eines Fehlschlage nicht seriös zu beurteilen ist. Man weiß es eben nicht, bzw. man weiß es eigentlich erst hinterher.
    Schade, dass sich keiner getraut hat, eine konkrete Aussage zu treffen, ob Dragon es 5x schafft oder nicht. Wäre doch ein interessantes Stimmungsbild gewesen. Jedenfalls scheint es, dass ich mit meinem „nein“ richtig gelegen bin.

  11. Gehört eigentlich in deine alte Wette, hab aber so schnell den Blogeintrag nicht gefunden…

    Gwynne Shotwell meinte in der Pre-Launch Press Conference, dass die niedrige Nutzlast der v1.0 daran liegt, dass die Maximalmasse ausgereizt ist… Recht hattest du, nun auch von SpaceX abgesegnet 🙂 Herzlichen Glückwunsch!

  12. Danke für die offizielle Bestätigung. blamabel ist, dass der Wert ja noch unter dem liegt, was ich berechnet hatte…

    Wenn man übrignens nicht Shotwells mündliche aussage über die Nutzzlast auf der PK nimmt, sondern die offizelle der NASA, so wirds nochmals niedriger. Berücksichtigt man dass die Treibstoffzuladung wohl dann auch nur für diese gilt, so kommt man ziemlich genau auf die ominösen 6800 kg aus dem Users Guide „Please note typical payloads in the Falcon 9 class typically below 15000 lbs (6800 kg).   Potential customers should contact SpaceX if they contemplate flying extra eavy payloads or using most of the listed performance of the Falcon 9. 
     “
    Wenn das die reale Maximalnutzlast ist, dann haben sie aber auch bei der „v1.1“ ihre Probleme, denn 50% größere Rakete = 50% mehr Nutzlast und nicht wie nach den derzeitigen Zahlen 90% mehr….

  13. Diese Analysen, Bewertungen und Einschätzungen haben nichts mit „Hass“ zu tun sondern mit Realismus und wirklichkeitsnaher Prognose. Da ist keine Emotion dabei, sondern Physik und Technik.

Schreibe einen Kommentar zu Yuri Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.