Buchkritik: Brian Harvey: Russian Planetary Exploration

 158 total views

Mit dem beginnenden neuen Semester habe ich wieder Zeit zum Lesen und da habe ich mir schon im Dezember in den USA einige Bücher aus der Reihe „Springer Praxis Books“ bestellt. Bei einem US-Händler waren die sehr preiswert, nur 3-4 Euro pro Stück. Den Anfang machte obiges Buch von Brian Harvey. Wie der Titel schon sagt geht es um die Erforschung der Planeten durch Russland. Das Mondprogramm mit Lunik/Luna ist also ausgenommen. Nach einer kleinen Einleitung über die russischen Weltraumpioniere und frühe Forschungen in Russland geht es sofort los mit dem ersten Programm: Nach Ansicht des Autors 1MV, allerdings sonst in der Literatur als 1M bezeichnet. Neben der Geschichte wird auch die Raumsonde kurz besprochen, und es folgt eine Darstellung der Ergebnisse. Das geht so weiter bis zu den zukünftigen Projekten, wozu zum damaligen Stand (2007) auch Phobos Grunt gehört.

Ich habe das Buch auch gekauft um meine Aufsätze über Mars und Venera zu verbessern. Ein Quercheck zeigt, dass wenig vorhanden ist, das ich nicht schon erwähnt habe, die Stärke eines Buches ist aber auch mehr die Geschichte im Zusammenhang zu erzählen als ich mit den isolierten, missionbezogenen Aufsätzen. Allerdings gefallen mir auch einige Dinge nicht. Kleinere Probleme sind die Abbildungen die im Web in nur schlechter Qualität verfügbar sind und gedruckt wahrscheinlich auch nicht in besserer. Wenn man die einzelnen Pixel erkennen kann, dann hat man es wohl übertrieben. Viele Abbildungen hätten davon profitiert wenn man sie nicht auf eine halbe Seite gezoomt hätten. Das zweite ist die sehr komische Zahlenangabe wie 15m km, womit 15 Millionen km gemeint sind. Continue reading „Buchkritik: Brian Harvey: Russian Planetary Exploration“