Proliferation von Raketentechnik oder Selbstbau?

Zu meinem heutigen Beitrag kam ich durch das aktuelle Buch und Nordkoreas Atomtest fällt auch ein bisschen in die Kategorie. zuerst mal zum Buch. Da mache ich heute mal Pause bei der Korrektur. Ich konnte Norbert Brügge gewinnen wieder einige Grafiken beizusteuern, die das Buch deutlich aufwerten und nun auch Seiten füllend präsentiert werden (er war ja schon bei den US-Trägerraketen beteiligt, nur hatte ich bei dem Buch das Platzproblem, dass es unter 700 Seiten liegen musste und das habe ich nur durch Zusammenfassen von Abbildungen geschafft). Der Umfang wird so um die 570 bis 580 Seiten werden, 564 habe ich derzeit schon. Leider kann ich das Preisziel von 29,90, also so viel wie die alte Ausgabe, nicht halten. Es wird 34,90 € kosten, das sind 15% mehr für 50% mehr Inhalt.

Mein Thema ergibt sich zwangsläufig, wenn man die Träger von Iran und Nordkorea beschrieben will. Von denen gibt es wenige Informationen. Eigentlich nur Videos aus Nachrichtensendungen, bei der Unha auch einige Fotos, da vor dem vierten Start eine Handvoll auserlesener westlicher Reporter eingeladen waren, darunter James Oberg. Was es an gesicherten Informationen gibt, ist überschaubar: Continue reading „Proliferation von Raketentechnik oder Selbstbau?“

ISIS, USS-77, Abnehmen, die VAX

Heute mal wieder ein Blog in dem es sich nicht um ein Thema dreht, sondern ich verschiedene Dinge mal ansprechen will, die mir so durch den Kopf gehen.

Da ist ja derzeit in den Schlagzeilen die ISIS. Eine Organisation die sogar den Taliban zu radikal ist. wo sie auftaucht flüchten nicht nur Christen sondern bald auch Moslems. Es sollen einige Tausend sein, und mit denen wird die irakische Armee nicht fertig. Hmm hat da nicht George Dabbel-ju Busch vor mehr als 11 Jahren gesagt „Mission accomplisht“? Warum scheint es weder im Irak noch im Iran möglich in den 10 Jahren in denen die Länder je nach Sichtweise „besetzt“ oder „beschützt“ wurden eine Armee aufzubauen? In der Bundeswehr ist die Ausbildung doch auch nicht 10 Jahre lang und die Reichswehr wurde von einem 100.000 Mann Corps ohne moderne Waffen in 6 Jahren zur Wehrmacht welche die Nachbarländer überrollte. also irgendwie scheinen die USA da bei der Ausbildung was falsch gemacht zu haben. Immerhin hört man selbst vom Iran versöhnliche Töne und Hilfsangebote – so scheint sich wenigstens dort der Konflikt zu entspannen. Continue reading „ISIS, USS-77, Abnehmen, die VAX“

Aufrüstung mit Photoshop

Auf das heutige Thema brachten mich meine Studenten. Sie amüsierten sich köstlich über eine Nachricht. Iran hat vor einigen tagen ein neues Jagdflugzeug, „Qaher 313“, „Eroberer 313“ vorgestellt, das mit der amerikanischen F-18 vergleichbar sein soll. Nun schon letztes wird bezweifelt, doch Experten bezweifeln auch, dass das Flugzeug nicht nur ein „Mockup“, ein Modell ist. Dann legte der Iran nach und präsentierte ein Foto des Flugzeugs beim überfliegen eines hohen Vulkans, dass sich als Fake herausstellte. Der Hintergrund stammt von einer Website und war nur aufgehellt, die Bilder wurden offensichtlich schon bei der Präsentation des Mockups gezeigt. Continue reading „Aufrüstung mit Photoshop“

Ich bin nicht jedermann…

Heute nur ein kleiner Blog, da ich freitags immer Unterricht an der DHBW habe und dann erst um 14:00 daheim bin. Dann brauche ich erst mal eine Ruhepause, weil es doch recht anstrengend ist. Es gibt aber ein paar Neuigkeiten zu vermelden. Als erstes habe ich heute meine Ausgabe von „Das Gemini Programm“ bekommen. Beim Durchblättern stellte ich einen Fehler fest, zwei Abbildungen fehlen und eine ist verstümmelt. Woran das liegt weis ich nicht. Vielleicht verträgt sich der BOD Treiber nicht mit Windows NT. Zumindest kam es bei keinem anderen Buch vorher vor. Ich werde wohl bald eine dritte Auflage starten um den Fehler zu korrigieren. Allerdings will ich vorher „Deke! die Autobiographie von Donald „Deke“ Slayton lesen, die ich gerade angefangen habe. Vielleicht findet sich da noch das ein oder andere zum Thema Missionen und Mannschaften und dann die dritte Auflage noch etwas besser zu machen.

Dann gibt es einen neuen Aufsatz zum Thema Trägerraketen: Über die Redstone. Vielleicht interessiert das den einen oder anderen. Dann bin ich über eine Ankündigung Irans gestolpert, die letzte Woche Mäuse und Würmer auf eine suborbitale Bahn geschickt haben und da offizielle Verlautbarungen seitens anderer Nationen ausgelöst haben die ein bisschen an den Sputnikschock erinnerten (unglaublich das das nach 50 Jahren noch zieht!)

Aber was mich zu meinem Kommentar heute bewegt ist ein Statement von Ahmadinejad:

„We are going to send a satellite 500km (310 miles) up. The next steps are 700 and 1,000km (435 and 620 miles). Everyone knows that reaching the 1,000km orbit allows you to reach all orbits.“

Das erinnert mich so an die Ankündigungen zu kommunistischen Zeiten. „Jedermann weiß, dass“…. Also wer dran zweifelt ist wohl besonders dumm. Oder der das Argument nicht hinterfragt ist dumm. Es ist durchaus nicht so, dass man dann jeden Orbit erreichen kann. Einen geostationären Orbit z.B. gar nicht und von der Größe der Nutzlast ist ja auch keine Rede. Ich vermute mal es sind vielleicht 100 kg. Das würde die Safir schaffen wenn sie eine vernünftige Oberstufe hat.

Nur mal so zur Aufklärung.

Noch was zur Aufklärung: Wie ich gerade der 3sat Börse entnehme hat die Friedenspolitik in Afghanistan echte Früchte getragen:

  • 97 % des weltweiten Heroins stammt aus Afghanistan
  • Inzwischen erfolgt auch die komplette Aufarbeitung um den Gewinn zu Maximieren im Land
  • 7000 Tonnen wurden letztes Jahr produziert – mehr als der weltweite Bedarf, weshalb die Preise rückläufig sind

Nimmt man nur mal die Toten durch Heroin in Deutschland (1449 im Jahr 2009) so gibt es durch das „befreite“ Afghanistan wesentlich mehr Opfer als durch den Terrorismus. Aber vielleicht ist das nur etwas was man mit in Kauf nimmt, denn auch in Afghanistan sind 1 Million drogenabhängig (bei 30 Millionen Einwohner): In Deutschland wird die Zahl auf 150.000-300.000 geschätzt. Auch nicht ganz unwichtig: Durch den Schmuggel über die Grenze zum Iran gibt es auch dort 3,2 Millionen Drogenabhängige. Drogen sind dort billiger als Alkohol. Vielleicht steckt da doch eine gewisse Absicht dahinter….

Es ist geschafft! / Vorsicht bei Wahlen

Hallöle. Ich habe extra mal die letzten zwei Tage keinen Blog Eintrag gemacht, damit Thomas Blog Eintrag auch von vielen gelesen wird. Das grundlegende Problem eines Blogs ist ja, dass die Einträge schnell nach hinten rutschen und dann keiner mehr drauf geht. Das ist vielleicht ganz erwünscht bei vielen Blogs in denen Leute über ihr Leben berichten. Doch ich sehe ja mehr meinen Blog als Möglichkeit mal exotischere Raumfahrtthemen anzischenden und vor allem zu diskutieren. Da ist dies eher hinderlich. Daher habe ich jetzt auch angefangen ein paar Seiten anzulegen, für Themen, die dauerhaft sein sollen. So jetzt eine Seite für die aktuelle Umfrage (bei der ich ein Missverhältnis in den Antworten und den Abrufzahlen der Seiten feststelle) und bald eine wo ich mal empfehlenswerte Raumfahrtliteratur für Fortgeschrittene vorstelle und hoffe auch von den Lesern noch ein paar Tipps zu bekommen.

Also schauen sie ab und an auch mal oben an die Seitenleiste. Doch nun zum absolut wichtigsten Thema (zumindest bei mir im Raumfahrtsektor) in den letzten Wochen: Das vierte Buch. Gestern Abend bekam ich die letzten zwei Grafiken von Michel Van, habe sie in die schon vorbereiteten Stellen im Buch eingebaut und es abgeschickt. Zu meinen Vorschlägen hinsichtlich Buchdeckeltext und Katalogtext bekam ich nur eine Rückmeldung. Ich habe noch ein zwei kleine Fehler und ein paar worte geändert, aber ich denke er geht so. Continue reading „Es ist geschafft! / Vorsicht bei Wahlen“