Vier neue Einheiten

Seit längerem schwebt mit ein humoristischer Beitrag vor, ich werfe ihn mal als kleinen Zwischenblog in den Ring. Kommentare sind dennoch erwünscht. Ansonsten muss der Blog zurückstehen, denn ich arbeite mit Hochdruck an dem Buch über Voyager. Bei dem sind aus 146 ursprünglichen Seiten (Zusammen-kopierte Website) schon 311 geworden sind und dabei habe ich die Kapitel Saturn – Uranus – Neptun und Interstellare Mission noch nicht mal beackert und Bilder sind auch noch keine drin. Ich fürchte, das fertige Buch wird die 400 Seitengrenze sprengen.

Wovon ich mich verabschiedet habe, ist die Zeitvorgabe. Bis zum 20.8 oder 5.9 werde ich vielleicht das Manuskript fertig haben, aber nicht alle (oder realistischer: die meisten) Rechtschreibfehler eliminiert, besser formuliert und das Buch mit Bildern versehen. Aber das waren ja auch nur die Startdaten, nicht die „Mission zu Ende Daten“, da die Mission noch läuft, hätte ich also eigentlich genug Zeit …. Continue reading „Vier neue Einheiten“

Die Dezembernachlese von SpaceX

Nachdem ich die Novembernachlese ausgelassen habe – mangels Substanz – reiche ich heute wieder mal eine Nachlese ein. Der Grund für die ausgefallene Novembernachlese war einfach. Es gab zu wenig Neues. Zwei Starts seit Oktober, beide im November. Der Erstflug des Starships wurde auf Januar/Februar verschoben.

Dann kam just heute diese Meldung über Probleme mit den Raptors. Die brannten bei den bisherigen Flügen der Starship-Prototypen ja schon mal durch oder zündeten gar nicht mehr. Beim Booster wartet man noch auf einen Test aller Triebwerke. Dann mailte Musk an seine Mitarbeiter: Continue reading „Die Dezembernachlese von SpaceX“

Versprechen und abkassieren

Eigentlich wollte ich ja nicht so bald wieder was zu SpaceX schreiben, schließlich glänzt die Firma nun mehr dadurch, dass sie endlich liefert anstatt was anzukündigen. Ich wollte bis September warten wenn wie jedes Jahr die neue BFR vorgestellt wird.

Viel zu sagen gibt es nicht. Die Firma hat Pläne für eine Erweiterung ihres Raketenareals im Kennedy Space Center eingegeben. Dort kommt ein futuristischer 100 m hoher Turm mit 3000 m² Fläche, damit man die vielen Landungen der BFR auch überwachen kann und ein Parkplatz für 2500 Autos hin, damit es die Leute nicht so weit zum Laufen haben. Von Brownsville, das mal als kommerzieller Flugplatz aus der Taufe gehoben wurde gabs dagegen immer noch keine Neuigkeiten. Also wie immer: Ankündigungen und nichts neues zu den schon laufenden Projekten (Raptor, Starlink, BFR, Falcon Heavy – da wurde die STP-2 Mission inzwischen auf Dezember verschoben und weitere Starts sind keine mehr angesetzt). Continue reading „Versprechen und abkassieren“

Vermischtes

Es gibt mal wieder neues von SpaceX und wie immer kann man die Nachricht unterschiedlich deuten. Der Start ist nun für 1-3 Monate nach November angekündigt und wird ein Mockup der Dragon Kapsel beinhalten. Das muss doch SpaceX Anhänger freuen. Wer allerdings genauer liest sieht da doch ein paar kleine Wolken vor der Sonne:

  • Die Nutzlast ist nur der strukturelle Teil der Dragon Kapsel. Das wirklich komplexe Innenleben, was einen Stahlzylinder von einer Raumkapsel unterscheidet ist noch nicht fertig
  • Auch so scheint die Falcon 9 hinter dem Zeitplan zu sein: Dies würde es erlauben die Nutzlasthülle einzusparen, die offensichtlich noch nicht flugreif ist.
  • Trotzdem ist die Falcon 9 weit hinter dem Zeitplan. Im Januar war noch von einem Start im Sommer die Rede.

Vorher war noch von einem „nicht genannten Kunden“ für den Demonstrationsflug die Rede – dem ist es wohl inzwischen zu heiß geworden. Continue reading „Vermischtes“