Wichtige Änderungen beim Blog

Heute möchte ich auf ein paar Dinge hinweisen und dieser Beitrag bleibt daher auch zwei Wochen lang oben.Das erste ist eine neue Seite mit einem inhaltsverzeichnis des Blogs. (Bitte für die aktuellen Beiträge nach unten scrollen)

http://www.bernd-leitenberger.de/blog/sitemap/
oder
http://www.bernd-leitenberger.de/blog/archiv/
(für eine chronologische Übersicht)

Sie ist alphabetisch sortiert, wobei die Sortierung nach Kategorien geht. wer also nur an Raumfahrt interessiert ist sollte erst so bei Unterseite 15 anfangen zu lesen. Manch einer wird nun feststellen, dass es ein paar Artikel im Laufe der letzten 4 Jahre (am 14.6. wird der Blog vier!) mehrmals gab. Nun ja, ich sage ja schon immer so viele Ideen für täglich neue Texte habe ich nicht und oftmals bringt mich ein Thema auch nach Jahren noch zum Schreiben.Das zweite ist dass ich schon von einigen gehört habe, ich sollte doch einige Blogs auch die Website stellen wo man sie leichter findet. Da brauche ich eure Mithilfe: Es sind einfach zu viele. Etwa 900 Blogs mit rund 5 MByte Länge. Wer irgendwann mal beim stöbern oder sogar durch absichtliches suchen einen Beitrag findet, den er für zeitlos hält, der möge mir ein Mail schicken (bl@bernd-leitenberger.de) oder einen Kommentar auf der dafür vorgesehenen Seite

http://www.bernd-leitenberger.de/blog/vom-blog-in-die-website/

hinterlassen. Ich denke hier an Sachaufsätze, aber auch bestimmte eigene Vorstellungen über mögliche Tune-Ups oder Erweiterungen von Trägerraketen könnten in eine eigene Rubrik wandern.Dann würde mich interessieren wie das neue Konzept – Trennen der Blogeinträge nachFachthemen, auch wenn es bei tagesaktuellen Sachen oder Musiktipps nur einige Zeilen sind (dafür aber 2-3 Blogs pro Tag) ankommt. Auch das wurde gewünscht um einen Eintrag schneller finden zu können. Verwirrt es mehr oder ist es hilfreich?

Physik und Chemie

Beim Ansehen einer Alpha Centauri Folge und beim lesen der beharrlichen Kommentare von Max mich zu sich wandelnden Naturgesetzen zu äußern kam ich auf das heutigen Thema. Bei Alpha Centauri ging es um die Frage „kann die Physik die Welt erklären?“ Harald Lesch hat gut herausgearbeitet dass dies nicht geht, weil die Physik die Naturgesetze zwar bestimmt, aber dies eben immer in einer idealisierten Welt geschieht. Heute sind die meisten Naturgesetze mit denen wir im täglichen Leben konfrontiert sind recht gut bekannt und die Physik macht sich auf zu erklären wie man damit Dinge erklären kann, die von uns weit entfernt sind – räumlich im Universum, zeitlich nahe des Urknalls oder sensorisch wahrnehmbar wie im Inneren von Atomen.

Eine Menge Leute haben damit Probleme, dass die Physik alles erklären will und wie uns ja Reportagen vom CERN weismachen wollen geht es jetzt noch um die letzten ungeklärten Phänomene. Das klingt nach einer tollen Wissenschaft. Leider ist das Gegenteil der Fall. Aus einem Büchlein habe ich folgenden kleinen Merkspruch für die Naturwissenschaften: Continue reading „Physik und Chemie“