Raumfahrträtsel 25

Eplorer 49

Kinder wie die Zeit vergeht… Nach nur knapp etwas über einem Monat bin ich schon beim „Silberjubiläum“ angekommen. Rätsel Nr.1 erschien am 18.8.2010.Immerhin stelle ich fest lockt das Rätsel auch mal ein paar stille Blogleser zum Kommentieren (ich bin ja der Meinung man sollte bei einem Blog nicht nur „Leser“ sein. Das ganze lebt von der Interaktion). Wie sicher der eine oder andere schon gemerkt hat, lebt das Rätsel vom Nachdenken und suchen. So ist nicht unbedingt der schwerste Satellit das größte Objekt, sondern es kann auch ein kleiner Satellit sein, wenn er lange Antennen hat. Die beiden Rekordhalter sind RAE-A und RAE-B (Explorer 38 und 49). RAE-A hatte zwei 227 m lange Antennen und bei RAE-B waren sie jeweils 229 m lang. Dazu kam noch eine 37 m lange Antenne und ein 126 m langer Ausgleichsstab, sodass dieses Objekt im All etwa 468 x 37 x 126 m groß war.

Die Begrenzung auf zivile Objekte habe ich gemacht weil es gerüchteweise noch größere militärische Satelliten zum Abhören der Funksignale geben soll. Diese großen Antennen braucht man vor allem bei niedrigen Sendefrequenzen. RAE-B maß z.B. zwischen 25 kHz und 13,1 MHz. Das besondere an dem Satelliten ist, dass er in einen Mondorbit geschossen wurde, damit die Messungen von galaktischen Quellen empfindlicher sind. Der Mond wirkt so als gigantische Lärmschutzwand. Der Vorgänger RAE-A wurde trotz rund 6000 km hoher Erdumlaufbahn noch ziemlich durch irdische Funkwellen gestört.

Früher, als man noch etwas optimistischer bei der Raumfahrt war plante man größere Teleskope auf dem Mond aufzubauen, bevorzugt auf der mondabgewandten Seite um die Störung durch die Erde zu verringern. Bei optischen Teleskopen ist das nicht so sinnvoll, da reicht es auch sie in eine Sonnenumlaufbahn zu befördern. Aber bei Radioteleskopen schon eher. Gedacht war da auch an den Umbau von Kratern so wie beim Arecibo Teleskop. Natürlich hätte das alles nur bemannt gemacht werden können, weshalb man wohl auch nicht mehr viel davon in letzter Zeit gehört hat.

Heute wird’s noch etwas kniffliger, sprich ist mehr Nachdenken als Suchen gefragt. Wer ist der Weltrekordhalter im Gewichtheben und Fahrradfahren? (Es ist ein und dieselbe Person). Na Ideen?

Was gibt es noch neues? Ich fand gestern die ersteBenutzerdiskussionfür das ISS Buch bei Amazon und auch die erste für das Buch für die Europa Rakete. Offenbar kommen die Bücher ganz gut an. Ich halte die Rezensionen für wichtig und habe daher ja schon ein par Mal gerufen welche zu verfassen. Beim Gemini Buch scheint dagegen irgendwas schief zu laufen. Seit Wochen ist es bei Amazon als „momentan nicht lieferbar“ eingestuft. Bei anderen Onlinehändlern ist es nicht in der Liste drin und im ganzen Quartal wurden nur zwei Stück verkauft. Ich habe mal bei BOD nachgehakt was da los ist. Vielleicht haben sie ein Problem: Als ich mein Exemplar kaufte war im Umschlag des Gemini Buchs zuerst ein anderes drin, das ging zurück und das nächste Exemplar war korrekt. Damit könnte es wohl zusammenhängen.

3 thoughts on “Raumfahrträtsel 25

  1. Gewichtheben und Fahrrad fahren werden als sein Hobby angegeben.
    Er war zweimal Pilot und einmal Kommandant auf dem Space Shuttle.
    Wenn die Startgewichte gelten, wäre das ’ne ganze Menge, zum Fahrrad fahren habe ich (noch) keine Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.