Raumfahrträtsel 28

ICEWas ist eine zweckentfremdende Raumsonde oder ein Satellit? Nun sicher nicht einer mit einer verlängerten Mission oder eine Mission die geplant aber nicht sicher finanziert war (wie bei Voyager beim Start). Also das erste Beispiel das mir einfiel ist auch das von Arne: ISEE-C war ein Satellit eines Dreigespanns, das von der NASA/ESA betrieben wurde mit dem Ziel den Sonnenwind und seinen Einfluss auf die Erdmagnetosphäre zu untersuchen.

Die war von 1978 an im Librationspunkt L1 stationiert. 1983 hatte die NASA neue Pläne für den Satelliten. In den siebziger Jahren kündigte sie eine Raumsonde an die Halley besuchen sollte… nur es gab keine. Das Space Shuttle erforderte so viele Mittel, dass neue Projekte gestrichen wurden, darunter auch die Raumsonde zu Halley. Das war blamabel. Weil der Komet als DER Komet galt. Der Komet mit der häufigsten beobachteten Wiederkehr in der Menschheitsgeschichte. Er fand seinen Einzug in zahlreiche Gemälde und wurde als Botschafter für Umbrüche gesehen. Sei es die Schlacht von Hastings, welche die Herschaft der Normannen festigte oder die bei den katalaunsichen Feldern, welche das Ende der Hunnen bedeutete.

1910 durchquerte die Erde den Schweif des Kometen und kurz zuvor hatte man Blausäure im Kometen nachgewiesen, was Weltuntergangszenarien hervorrief. Und 1986 kam er wieder. Erstmals wusste man so lange vorher wo ein Komet auftauchen würde, dass man ihn mit Raumsonden gezielt ansteuern konnte. Alle taten das – Europa, Russland, Japan. Na ja fast alle. Die NASA hatte gerade einige Tausend Hitzeschutzkacheln anzukleben und eine explordierte Turbopumpe machte einen Nachtragshaushalt notwendig, weil sonst das Shuttle ganz aus dem Zeitlichen Ruder gelaufen wäre. Was also tun? Man lenkte ISEE-C erneut zurück zur Erde. Dort erfolgten fünf Vorbeiflüge am Mond, welche die Bahn schließlich gezielt so umlenkten, dass er Halley passierte – nun ja in 40,2 Millionen km Entfernung. Wesentlich näher kam sie einige Monate früher als sie am 11.9.1985 dem Kometen Giacobini-Zinner: 7.900 km.

ISEE-C war ein Beispiel für ein neues Leben. Die NASA benannte die Sonde sogar nun in ICE (International Cometary Explorer) um. Sie plante auch die Untersuchung des Kometen Halley vom Erdorbit mit der Astro-1 Mission.

So, die heutige Frage ist nur auf den ersten Blick leicht: Was war das schubstärkste Raketentriebwerk?

11 thoughts on “Raumfahrträtsel 28

  1. Ich habe wirklich absolut keine Ahnung von Triebwerken, aber ich habe ja hier trotzdem viel gelesen und deshalb wuerde ich spontan sagen, das, was in der Saturn V eingesetzt wurde (wie hiess das noch… F4?)

    Aber da Du schreibst, die Frage sei nur „auf den ersten Blick leicht“, wird das bestimmt falsch sein. 🙂

  2. Das RD-171 hat laut der in Deutschland wohl bekanntesten Website zum Thema Trägerraketen einen Vakuumschub von 7911kN, das RD-170 nur 7906kN. Natürlich haben die SRBs mehr, aber irgendwie mag ich die nicht als Triebwerke bezeichnen. Ich hatte noch vermutet, dass die NASA für den Ares IX Testflug vielleicht den Schub etwas erhöht hat, um näher an die 5-Segment Variante heranzukommen, der lag aber sogar deutlich niedriger als bei den Shuttle-SRBs.
    @Alexander: Du meintest das F-1 Triebwerk der Saturn 5; das ist das schubstärkste Einzeltriebwerk, die RD-17X haben im Gegensatz dazu 2 Brennkammern.

  3. Auf der in Deutschland wohl bekanntesten Website findet sich auch komplette Lösung, die bisher noch nicht hier gepostet wurde….
    Ansonsten, schaut einfach bei den Pressinformationen des DLR nach dort steht ja alles noch viel genauer 😉

  4. Ich korrigiere mich auf das RD-172 mit 8354kN Vakuumschub, bzw. die AJ-260 Booster mit 17695 kN Vakuumschub. Die sind zwar nie geflogen, aber das war ja auch nicht gefragt.

  5. Die Suchfunktion funktioniert bei mir momentan leider nicht. Die entprechende Seite kannte ich sogar, bin aber trotzdem nicht auf die Idee gekommen, da mal nachzusehen. Statt dessen habe ich sie über Google gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.