Was ist der Unterschied zwischen Obst und Gemüse?

 391 total views,  3 views today

Nun diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Als Laie würde man wohl sagen: „Obst ist süß und Gemüse ist es nicht.“ Doch so einfach ist es nicht. Es gibt ziemlich saures Obst wie Johannis- oder Stachelbeeren und ziemlich süßes Gemüse wie vollreife Tomaten oder Karotten.

  1. Dann könnte man den Energiegehalt nehmen. Im Allgemeinen ist Gemüse energieärmer als Obst. Doch nicht immer. Kartoffeln und Hülsenfrüchte sind energiereicher als die meisten Obstsorten.
  2. Dann könnte man auf die Idee kommen, dass Gemüse immer am Boden wächst und Obst an einem Strauch oder Baum. Nun wachsen aber Rhabarber und Erdbeeren am Boden und Bohnen können durchaus höher als die meisten Obststräucher werden.
  3. Auch die Idee, dass es sich bei Obst um Früchte handelt, führt in die Irre. So isst man vom Rhabarber die Stängel und Gurken, Paprikaschote und Tomaten sind auch Früchte.

Die Unterscheidung wird nach einem Merkmal gemacht: nach der Lebensdauer der Pflanzen. Gemüse stammt von einjährigen Pflanzen und Obst von mehrjährigen. Demnach gehören Melonen zu den Gemüsen (sie sind auch botanisch mit den Kürbissen und Gurken verwandt), obwohl die meisten sie für Obst halten.

Innerhalb beider Gruppen gibt es zwei höherkalorische Familien. Bei dem Gemüse sind es die Hülsenfrüchte, die durch ihre großen Samen sehr energiereich sind. Beim Obst sind es die Schalenfrüchte, die man gemeinhin als Nüsse bezeichnet. Botanisch gesehen sind die meisten „Nußarten“ aber keine Nüsse, sondern Hülsenfrüchte (Erdnüsse), Steinfrüchte (Mandeln, Kokosnuss, Pistazien) oder Kapselfrüchte (Paranüsse) oder Früchte (Cashewkerne). Lediglich Hasel- und Walnüsse sind echte Nüsse. Dafür sind Erdbeeren auch Nüsse, genauer gesagt Sammelnussfrüchte.

Da sowohl Obst wie auch Gemüse aus Arten von verschiedensten Familien besteht, gibt es fast keine Gemeinsamkeiten. Der Laie denkt sich „Obst ist reich an Vitamin C“. Und natürlich gibt es Vitamin C reiches Obst wie Erdbeeren, Johannisbeeren, Zitrusfrüchte. Doch Paprika enthält mehr Vitamin C als die meisten Obstsorten und viele Kohlsorten sind Vitamin-C reicher als Orangen und andere Zitrusfrüchte. Daher wurde früher auf Schiffen auch Sauerkraut zur Bekämpfung der Scorbut (Vitamin-C Mangelkrankheit) mitgeführt. Im Allgemeinen versteht man aber unter Gemüse Blätter, Stängel oder Wurzeln von Pflanzen. Sie enthakten tendenzielle mehr Ballaststoffe als Obst, worunter man in der Regel die Früchte von Pflanzen versteht.

Eines haben aber Obst und Gemüse gemeinsam:

  • Sei sind reich an den Mineralstoffen Kalium und Magnesium.
  • Den Vitaminen Folsäure, Vitamin C, Provitamin A, Vitamin E und K. Einige Gruppen enthalten auch andere Vitamine.
  • Enthalten Ballaststoffe
  • und sind energiearm (Ausnahme: Hülsenfrüchte und Samenfrüchte).

6 thoughts on “Was ist der Unterschied zwischen Obst und Gemüse?

  1. Moin,

    interessanterweise widerspricht sich hier die Wikipedia selber:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gem%C3%BCse
    “ Trockene Samen wie Erbsen oder Linsen und Getreidekörner zählen nicht zum Gemüse. “

    und in
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Gem%C3%BCse
    tauchen dann Erbsen und Linsen doch wieder auf.

    Sind also Hülsenfrüchte nur dann ein Gemüse, wenn sie frisch und nicht getrocknet sind?

    Und dann gibts in der Wikipedia auch noch
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fruchtgem%C3%BCse
    bei denen sich die Botanische und Lebensmitteldefinition widersprechen.

    Streng genommen ist ein Gemüse erst dann ein Gemüse, wenn es zu Brei zerkocht wurde, oder?

    ciao,Michael

  2. Ich habe schon mehrfach in diesem Blog gesagt, dass ich die Wikipedia als Quelle nur beschränkt für korrekt halte. Dort steht auch drin, dass Walnüsse Nüsse sind, ich habe noch anderes gelernt (nach Straßburger sind es Steinfrüchte). Die Definition die ich verwendet habe ist die aus der Ernährungslehre und da ich ein Buch über Ernährung schreibe ist es die nach der sich alle mit Lebensmittel befassten richten.

  3. So eine willkürliche Uterteilung hat eben oft das Problem, daß sich eindeutige Abgrenzungen recht schwer definieren lassen. Siehe die Streiterei darum, ob Pluto ein Planet ist oder nicht.

  4. Der Begriff Gemüse im Deutschen soll daher kommen, daß unsere germanischen Vorfahren es zu „Mus“ gekocht haben. Ich denke die umgangssprachliche Bezeichnung stellt die Art der Mahlzeit in den Vordergrund und Obst dient nicht zu Hauptmahlzeiten. Botanisch wird das, wie oben gesehen, anders betrachtet.

  5. So richtig unsinnig wird diese Einteilung, wenn von der gleichen Pflanze die Früchte als Obst und andere Pflanzenteile als Gemüse verwendet werden. Beispiel Kaktustriebe und Palmenherzen als Gemüse, und die Früchte dieser Pflanzen als Obst.

  6. Danke für die Antwort. Dann muss ich also in Erfahrung bringen, ob eine Pflanze ein- oder mehrjährig ist, um zu wissen, ob ich Obst oder Gemüse esse. Elendsoft’s Dattel/Palmenherzen Beispiel ist sehr interessant. Und an Pluto musste ich diesbezüglich auch schon denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.