Zwischenstand „Computergeschichte(n)“

 156 total views

Also mir fallen in letzter Zeit keine großen Themen für neue Blogs ein. Gastblogs habe ich auch keine zugeschickt bekommen. So berichte ich mal von meinem neuesten Manuskript, das nun auch den offiziellen Namen „Computergeschichte(n)“ bekommen hat. Es ist ein Buch über Technikgeschichte und PC-Pioniere. Ich habe das ja hier schon im Blog öfters angesprochen. Auch wenn mir einige abgeraten haben. Es hat zumindest mir Spaß gemacht und das ist das wichtigste an meinen Büchern. Denn wenn es um Umsatz geht würde ich über andere Dinge Bücher schreiben, vielleicht Erotikromane unter Pseudonym oder Diätratgeber. (Über Diäten wird noch was kommen, aber sich kein Buch im Stil der anderen Ratgeber).

Ich habe nun die erste Phase weitgehend abgeschlossen, das ist die Recherche und das Konzept. Das ist eigentlich der Teil der so richtig Spaß macht, auch wenn es nach einigen Monaten auch in Arbeit umschlägt – sich informieren, Einlesen, das Gefundene zusammenfassen, prüfen und aufschreiben. Die eigentliche Arbeit kommt nun, nämlich das ganze möglichst lesbar zu gestalten. Doppeltes zu streichen, die Sprache zu verbessern. Bis April will ich das erledigt haben, aber ich denke dass es schneller geht und ich vielleicht schon bis zum März fertig bin. Vom Zeitplan her bin ich zufrieden. Nachdem ich letztes Jahr ja einen Hänger hatte und einige Monate nichts getan habe, habe ich mir vorgenommen dieses Jahr mit etwas mehr Disziplin die Bücher voranzubringen, sodass auch drei dieses Jahr erscheinen können. Continue reading „Zwischenstand „Computergeschichte(n)““