Danke für die Fragen und ein Rätsel

So, wie ihr gesehen habt ist nun der Fragenaufruf von der Topposition des Blogs verschwunden. Ich möchte mich für alle Fragen bedanken, was nicht heißt, dass es nicht noch mehr kommen sein können. Alle werde ich nicht beantworten können. Einige sind zu speziell wie die Frage ob es eine Alternative zu Labskaus gibt (ja: Sauerkraut und Rauchfleisch, ist noch gesünder) oder ich kann sie nicht beantworten (z.B. ob schweres Wasser gesundheitsgefährlich ist – das Zeug ist so teuer, dass dies wohl noch niemand getestet hat). Trotzdem ihr könnt mir immer noch neue Fragen schicken. Je mehr desto besser. Auch per Email, wenn der Blogeintrag mal nicht zu finden ist. (Tipp: Ich benutze immer die Suche rechts im Blog, weil ich auch die Übersicht nicht mehr habe, was wann veröffentlicht wurde).

Derzeit habe ich schon rund 80 Seiten und ich hoffe es wird mindestens das doppelte. Das ist schwer abzuschätzen, weil die Fragen sehr unterschiedlich sind. Auf eine Frage wie „Ist Orangensaft schädlich für die Zähne„, kommt kaum mehr als eine Seite zusammen, selbst wenn man das Thema vertief, auf die Frage „Ist Cholesterin schädlich“ kann man dagegen ohne Problem 13 Seiten schreiben.

Wie ihr seht kommen auch alle Fragen vorab im Blog, also in der Rohfassung. Ich würde mich freuen, wenn ich da Rückmeldung bekommen, zumindest von den Fragenstellern, aber auch allen anderen. So ob es ausführlich genug ist oder schon zu viel oder ob es verständlich ist oder nicht.

Als Nebenprodukt entsteht dazu in der Website eine eigene Rubrik, die nun nach 3 Wochen schon sehr umfangreich ist. Auch dort findet man alle Fragen. Da kann man dann auch nachschauen, wenn man nur alle paar Tage den Blog besucht. Ich hoffe ihr haltet mir immer noch die Treue, auch wenn es nun weniger um Raumfahrt geht, aber die meisten Themen die mich interessieren habe ich ja schon abgegrast. Wenn es nur nach den Aufrufzahlen geht, dann ist die Ernährungssektion der Renner, die meisten die Kommentare im Blog gibt es aber zu Raumfahrtthemen und auch die Abrufzahlen des Blogs sinken, seit ich mich mehr diesem Themenbereich zuwende.

Als Nebenprodukt durch die vielen neuen Aufsätze die entstanden sind, habe ich am Mittwoch die 1000 Artikelgrenze geknackt. Ich habe ja angekündigt, dass es dann was zu gewinnen gibt und zwar das Buch „Lexikon der bemannten Raumfahrt“ von Matthias Gründner. Mittmachen kann jeder mit einer deutschen Postadresse (wegen der Versandform – ich sags extra für die Leser in Australien, Japan und Spanien). Es gibt am Samstag um 12:00 ein Rätsel. Damit es gerecht ist kündige ich das vorher an. Genauer gesagt sind es zwei, damit haben die eine Chance die sich in Raumfahrt auskennen aber auch die die sich mit Computer auskennen.

5 thoughts on “Danke für die Fragen und ein Rätsel

  1. ZUm schweren Wasser: Deuterium reagiert aufgrund der doppelt so hohen Atommasse deutlich träger als normaler Wasserstoff. Dies ist auch der Grund weshalb man es als einziges Isotop eines chemischen Elements auch mit chemischen Mitteln vom Hauptisotop trennen kann. Dies hat auch Folgen für Lebewesen, wenn ein signifikanter Anteil ihrer Körperflüssigkeit aus schwerem Wasser (D20) bzw halbschwerem Wasser (HDO) besteht. Einfache Organismen wie Bakterien und Pilze können auch in reinem schweren Wasser gedeihen. Das wird auch ausgenutzt um völlig deuterierte Naturstoffe zu synthetisieren die sonst nicht anders zugänglich sind.
    Photosynthese treibende Organismen und Zellen höherer Organismen wie des Menschen können nicht überleben, wenn mehr als 50% ihre Körperflüssigkeit aus schwerem Wasser besteht. Dies liegt daran das lebenswichtige Enzyme und Stoffwechselrouten nicht mehr so funktionieren wie sie müssen. Ich müsste jetzt noch ne Quellensuche machen, aber ich meine man hat dies an Mäusen ausprobiert.
    Kleinere Mengen schweren Wassers haben keinen Einfluss
    Da schweres Wasser aber sehr teuer ist- so 90-100 Euro pro Gramm für Endanwender, dürfte das aber nur theoretisch ne Rolle spielen.

  2. So einfach ist das nicht. Schmeist man das Internet an, so findet man nur Sekundärquellen, also so was wie „Wikipedia“ oder „Gutefrage.net“. Bei Wikipedia findet man keinen Quellennachweis, dem man nachgehen kann, was ich normalerweise als erstes tue.

    Bei der Google Büchersuche findet man deutlich mehr aber genau zwei Meinungen: Meinung 1 schon für Mikroben toxisch, für höhere Lebewesen erst recht und Meinung 2: Für Menschen nicht giftig, zumindest nicht bei normalen Mengen (man kann sich auch mit normalen Wasser vergiften einfach 4-5 l in sehr kurzer Zeit trinken und man hat eine wasservergiftung).

  3. Schau mal in die englische Wikipedia unter „heavy water“, das ist ausführlicher als die deutsche Version und enthält auch einige Quellenangaben.

  4. Egal wie, das klingt mehr nach diesen fragen wie sie bei Sendungen wie „Galileo“ kommen, also man beantwortet eine Frage die sich kein normaler Mensch stellen würde. Genausogut könnte man fragen, wie viel Platin in der Nahrung gesund ist, oder ob eine Ernährung nur mit Butter sich negativ auf den Cholesterinspiegel auswirkt ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.