Raketen die es geben könnte: Saturn V Quad Centaur D

 148 total views,  2 views today

Ich hatte vor längere Zeit mal eine Reihe gestartet von Raketen die es geben könnte, die aber nie gebaut wurden. Heute will ich dem eine neue hinzuführen. Die Saturn V Quad Centaur. Das ist eine herkömmliche Saturn V. Nur sitzt über der S-IVB dann nicht das Apolloraumschiff sondern ein Stufenadapter, der zu vier Centaurs führt. Das heißt er beginnt unten als Kreisring und endet oben in vier Kreisringen, In jedem steckt eine Centaur. Das ist ungewöhnlich, vom Platz aber ohne Problem möglich. Die Centaur D, die damals im Dienst war, hatte einen Durchmesser von 3,05 m, die S-IVB einen von 6,60 m.

Sinnigerweise montiert man die Centaur D so, dass sich die Außenwände berühren und umgibt sie mit zwei Metallbändern, die sie zusammenhalten. Das erhöht die Stabilität. Die kann man durch einen pyrotechnisch betätigten Cutter im Orbit durchtrennen. Das sollte aber besser klappen als bei Gemini 9 ;-). Die Centaur kann weitgehend unverändert übernommen werden. Man müsste nur auf die abwerfbare Außenisolation verzichten. Auch der Bordcomputer bleibt, genauso wie die IU der Saturn V. Das Vorgehen entspricht also im Prinzip bei der Titan IIIE Centaur, die im Prinzip eine Titan IIID mit zusätzlicher Oberstufe war. Continue reading „Raketen die es geben könnte: Saturn V Quad Centaur D“

Preisend mit viel schönen Reden …

 176 total views

Letzte Woche kam in meinem Sender SWR1 die alljährliche Hitparade. Weil sie jedes Jahr kommt, denke ich immer „- überflüssig, braucht man nicht“. Die ersten beiden waren was besonderes. Die erste, weil bei der Top 1000X nur zwei Moderatoren 5 Tage hindurch gesendet haben, also jeder 12 Stunden Schichten hatte. Sie wollten einen italienischen Rekord toppen und haben den gleich um über 500 Titel gesteigert (von 1001 auf 1555). Die zweite war ein Jahr drauf die Top 2000D, gemeinsam von Radio DT64 und SWR1, wenige Wochen bevor sich die DDR auflöste. Sie war mit 2002 Titeln die Längste. 12 Tage lang gings. Weil die DDR irgendwie einen anderen Musikgeschmack hatten haben es damals viele aktuelle Titel in die ersten 100 geschafft, wo sich bei SWR1 Hörern vor allem Lieder aus den siebziger und achtziger tummeln. Ich habe beide Hitparaden verfolgt und kam bei der ersten in die Bredouille als die Kassetten zuende gingen ob ich nochmal welche kaufe oder nicht. Bei der zweiten war ich besser vorbereitet. Tja der MP3Download von 1989 war der Kassettenrecorder und wann kommt sonst mal ein langes Lied wir „Time“ oder „Shine on your crazy Diamond“ von Pink Floyd in voller Länge? Erstaunlicherweise war ich mit der Qualität zufrieden. In der Regel hatte ich aber jedes Lied mehrmals, schon alleine weil öfters jemand dazwischen sprach oder ein Jingle kam. am meisten hasste ich wenn ein Leid kam das ich schon immer mal aufzeichnen wollte und der Moderator redete während das Lied schon abgespielt wurde …. Continue reading „Preisend mit viel schönen Reden …“

SpaceX für jedermann

 152 total views

Das wird die SpaceX Jünger freuen: nun kann jedermann von SpaceX etwas kaufen, wenn auch zur Zeit nur in den USA. Es gab ja schon einen Merchandise Shop in dem man Raketenmodelle und T-Shirts kaufen konnte (so was greift wohl um sich, selbst die ESA hat einen). Nun aber kann man reale Raketenhardware zu erschwinglichen Preisen erwerben.

Elon Musk expandiert in ein neues Geschäftsfeld. Die Idee kam ihm als er von einem freund zu einem Flug mit einem Ultraleicht-Segler eingeladen wurde. Das muss ihm enorm gefallen haben: „It was so fantastic, unlike in a plane you glide through the air, you feel the wind, i think it’s like birds fly“. Allerdings wird das immer ein Freizeitvergnügen blieben, meinte sein Freund. Für die Nutzung als Transportmittel ist hinderlich dass ein Ultraleichtsegler (in Deutschland als Hängegleiter mit Motor bekannt) die Breite einer Straße und etwas Strecke zum Abheben und Landen brauchen. Das wäre beim in den USA üblichen Autoverkehr eben fast nie gegeben. Continue reading „SpaceX für jedermann“

Tiere

 198 total views,  2 views today

Zwei Beiträge haben mich auf mein heutiges Thema gebracht. Da gab es zum einen einen Beitrag von Quarks und Co zum Thema „Können Tiere denken?“. Wie der Titel des Beitrags schon sagt ging es darum, ob Tiere Verhaltensweisen zeigen die wir als „intelligent“ verstehen oder bei denen wir logisches Denken unterstellen. Es gab da einige Versuche. Vögel mussten Schlösser in der richtigen Reihenfolge öffnen um an Futter zu kommen. Ein Orang-Utan kam nur mit Werkzeug an Futter und ein Schimpanse konnte Zahlen, also abstrakte Symbole auf einem Bildschirm in die richtige Reihenfolge bringen. Was mich erstaunt hat, ist das vor allem Vögel, die ja vom Körper bedingt kein sehr großes Gehirn aufweisen können, bei diesen Versuchen ziemlich gut abschnitten. Continue reading „Tiere“

NASA, legt drauf!

 140 total views

Auf die heutige Fiktion bin ich gekommen, weil mich irgend jemand auf den Email Verteiler des Lunar Xprice gesetzt hat. Bekanntlicherweise ist dieser mit 30 Millionen Dollar ausgeschriebene Preis ja für den bestimmt, der einen Rover weich auf dem Mond landet, zwei Fernsehübertragungen macht und 500 m weit fährt. Mir kam da die Idee: da es ja noch immer die Diskussion um die Mondlandungen gibt. Warum packt die NASA da nicht noch 30 Millionen drauf für das Team das Aufnahmen der Mondfähren zur Erde zurückliefert in einer bestimmten Auflösung die scharf genug ist, Zweifel auszuräumen? Nun wir können sicher sein, die NASA wird das nicht tun. Sie ignoriert das Thema einfach. Wahrscheinlich das beste, denn was kann man denn machen wenn jemand so was Dämliches behauptet und kann man Verschwörungstheorien überhaupt wiederlegen? Sie verfährt nach dem Motto: „Was juckt es die Eiche wenn sich Wildschweine sich an ihrer Borke reiben?“. Ich muss sagen wenn es jeder andere Verschwörungstheorie wäre, wäre es mir auch egal. Und davon gäbe es ja eingängige wie die 911 Theorie, die Theorie dass irgendwo mal im frühen Mittelalter einige Jahre fehlen oder das die Erde innen hohl ist. Aber bei den Moon Hoaxern nehme ich das Persönlich und daher ist die Überschrift meines Aufsatzes zu dem Thema „Die Spinner und die Mondlandung“ auch genauso so gemeint. (Außerdem muss ich natürlich regelmäßig über das Thema schreiben, damit ich meinen Anti-Moon-Hoax Scheck von der US-Regierung bekommen ;-)). Continue reading „NASA, legt drauf!“