Spektakuläre Fehlschläge der Raumfahrt

Da mir irgendwie kein Thema für einen Blog fehlt, arbeite ich mal etwas auf. Es gab unzählige Fehlschläge, in der Raumfahrt. Nicht alles kann man voraussehen, manches wurde auch nie geklärt. Aber einige Ereignisse sind dann doch peinlich, weil vermeidbar und sie vor allem für Schlamperei oder mangelnde Planung stehen. Ich will hier keine abschließende Übersicht geben, ihr könnt gerne in den Kommentaren noch Dinge erwähnen, die ich dann in Folgeblogs aufgreifen werde. Continue reading „Spektakuläre Fehlschläge der Raumfahrt“

Elon Musk

Ich habe zwar schon viel über SpaceX geschrieben, auch dabei meine Meinung über Elon Musk nicht verborgen, aber soweit ich weiß, war er noch nie Hauptthema eines Blogs. Die Übernahme von Twitter bewegt mich das mal nachzuholen.

Mein Eindruck von Elon Musk beruhte anfangs nur auf seinen Posts und Ankündigungen über SpaceX. Da stellte ich bald fest, dass er keine Ahnung hatte. Es gab Bedenken, dass die vielen Triebwerke einer Falcon Heavy das Ausfallrisiko deutlich erhöhen. Er entgegne dem, das die Sojus (R-7) seit Jahrzehnten mit 32 Triebwerken startet. Nun ja, stimmt eben nicht. Ein Triebwerk besteht aus mehreren Komponenten, unter andrem Brennkammer und Turbopumpe. Die Brennkammer ist relativ wenig anfällig für Ausfälle, aber die Turbopumpe ist eines der Systeme die gerne Probleme machen. In ihren arbeiten Kreiselpumpen unter hohem Druck und Umdrehungsraten. Eine Sojus hat aber nur fünf Turbopumpen. Sie treiben jeweils vier Brennkammern der Haupttriebwerke an und je zwei Steuertriebwerke in den Seitenblocks und vier in dem Zentralblock nur so kommt man auf die 32 Triebwerke. Im Normalfall rechnet man die Steuertriebwerke sowieso nicht mit, sonst hätten die meisten Raketen ein mehrfaches ihrer nominellen Triebwerkszahl. Continue reading „Elon Musk“

Die Deutschen und das Geld / Geld und Religion

Auf meinen heutigen Blog, der zwei Themen umfasst, die das Bindeglied „Geld“ haben, kam ich zum einen durch eine Sendung und zum anderen habe ich gerade wieder mal einen neuen Artikel für die Website fertiggestellt. Wer auf die Neues-Seite geht, in der alle neuen Artikel verzeichnet sind, wird feststellen, das es seit längerem mal wieder viele Artikel sind, 18 bis jetzt dieses Jahr. Heute habe ich den letzten Artikel online gestellt, der um den Aufstieg und Abstieg von RISC geht. Das Letzte, was ich mache, ist dann eine VG-Wort-Zählmarke einzubauen.

Für alle die nicht wissen, was das ist: Die VG-Wort kassiert als Vertretungsgesellschaft der Autoren Gebühren von allem was geeignet ist, etwas zu kopieren, also vor Internet waren das Kopierer, Drucker,, Roh-CDs, keine Ahnung was im digitalen Zeitalter noch dazu kam. Diese Gebühren werden dann wieder an die Autoren verteilt, wenn man dort angemeldet ist. Sie sind ein Ausgleich dafür, dass die Autoren durch die Kopien um Einkünfte gebracht werden. Continue reading „Die Deutschen und das Geld / Geld und Religion“

Die Zahl für heute: -28.5.585 (584)

Wi ihr an der komischen Schreibweise seht ist die heutige Zahl eine besondere, es ist eigentlich keine Zahl sondern ein Datum, der 28. Mai 585 vor Christus. Doch da jeder Kalender auch nur eine Zählung ab einem bestimmten Datum – bei uns der (eigentlich unbekannte) Geburtstermin von Jesus Christus ist und man anstatt in Tagen, Monaten und Tagen zu rechnen, auch einfach die Tage ab diesem Datum zählen kann ist es letztendlich doch nur eine Zahl.
Continue reading „Die Zahl für heute: -28.5.585 (584)“

Die Zahl für heute: 23,12

In dem heutigen Blog geht es erneut um die CPU-Entwicklung und ich will mal die einzelnen Faktoren auseinander dividieren, um dann auf die ominöse Zahl 23,12 zu kommen und zuletzt mal begründen, warum ich den 32-Bit-Mikroprozessor für das Optimum halte.

Fangen wir mal mit dem Nettoergebnis an. Um wie viel ist die Geschwindigkeit eines Computers seit meinem ersten gestiegen? Nun wenn man es genau nimmt, vom ersten (Ti 99/4a) gibt es kein Benchmark, das heute noch laufen würde, aber es gibt vom Z80 Prozessor der in meinem zweiten Rechner steckte ein Ergebnis des Dhrystone Benchmarks. Der erreichte bei 2,5 MHz 91 Dhrystones, skaliert man das auf 4 MHz so sind es 145, in einem Emulator erreichte ein 3,47 MHz Z80 142 Dhrystones. Normiert wird der Benchmark auf die VAX 11/780 die je nach Literatur bei 1560 bis 1757 liegt. Gängig werden 1757 Dhrystones als 1 Dhyrstone-MIPS zu definiert.
Continue reading „Die Zahl für heute: 23,12“