Der heutige Musiktipp: „Satellite“

 249 total views,  3 views today

Es hat wirklich geklappt! Nach 28 Jahren wieder einen Eurovision Song Contest gewonnen! Ich kann es noch kaum glauben. Nun, faktisch ist das natürlich unbedeutend, die meisten Gewinner verschwinden wieder in der Versenkung, aber der Leidensdruck war nach so vielen Jahren mit schlechten Platzierungen doch recht hoch. So freut man sich um so mehr wenn man einen an für sich belanglosen Wettbewerb doch mal wieder gewinnt. Besonders habe ich mich übrigens über die 12 Punkte aus der Schweiz gefreut (wer sich im Grand Prix auskennt weiß, von den einzigen Ländern die auch Deutsch verstehen, Österreich und Schweiz bekommen wir traditionsgemäß keine oder nur wenige Punkte. Österreich scheint diesmal nicht dabei gewesen zu sein).

Meinen Glückwunsch an Lena nach Oslo! Ich hoffe man lernt was daraus und übernimmt das doch recht fruchtbare Konzept der Selektion des deutschen Siegertitels für das nächste Jahr, wenn es heißt Unser Star für München.

Nun wäre sicher natürlich den Siegertitel als Musiktipp zu präsentieren, zumal er ja zumindest vom Titel her gut zu meinen Blogthemen passt. Aber wer mich kennt weiß: Ich fordere mein Publikum heraus und es wäre doch eine ziemliche geistige Unterforderung nun Satellite von Lena zu präsentieren.

Ja aber es gibt zumindest zwei Titel die ich kenne die auch Satellite heißen. Das eine ist Satellite von den Hooters aus den späten achtziger Jahren, ein typisches Rockstück:

The Hooters- Satellite MyVideo
Das zweite ist Sleeping Satellite eine Mischung aus Pop und Ballade aus den frühen neunzigern

Sucht euch eins aus.
Was kommt als Nächstes? Wir sind Papst, wir sind Eurovision Gewinner, sind wir bald Weltmeister?

2 thoughts on “Der heutige Musiktipp: „Satellite“

  1. Hi,

    > Was kommt als Nächstes? Wir sind Papst, wir
    > sind Eurovision Gewinner, sind wir bald
    > Weltmeister?

    allllso: Wenn es nach den Sportfreunden Stiller geht, dann ja, obwohl wir nach dem ursprünglichen Text eigentlich den Titel verteidigen müssten. Aber ich bin in diesem Fall definitionsgemäss der Meinung, das wir in der Vorrunde raus fliegen. Das hat aber nichts damit zu tun, wie gut oder schlecht die Manschaft auch immer ist, sondern weil mir die ganze Sportart am Allerwertesten vorbei geht.

    Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.