Vorsicht Spielverderber!

Nun ist WM und die Politik berät über Sparmaßnahmen. Irgendwie kommt mir das bekannt vor. Erinnern wir uns: Die WM vor vier Jahren. Alle haben wir uns gefreut und gefeiert und als sie vorbei war – war die Mehrwertsteuer um 3 % höher. Nun fallen wieder Beratungen über Einschnitte in die WM Zeit. Ein Schelm wer arges dabei denkt…. Hier mal die intern diskutierten Sparvorschläge:

  • Robin-Hood Ausgleich: Um die Steuer persönlicher zu machen und einen Ausgleich zwischen Reich und Arm zu betreiben, da die Kluft in den letzten Jahren angestiegen ist bekommt nun jeder Reiche einen persönlichen Harz-IV Empfänger für dessen Lebensunterhalt er sorgen muss. Dieser muss ihm dafür über seine Bemühungen Arbeit zu Suchen Rechenschaft ablegen und bei Begleichung von Fahrtkosten kostenlos im Haushalt/Garten zu Diensten sein. Dafür fällt der Posten für ALG-II im Haushalt komplett weg.
  • Blühende Landschaften Abgabe: Nachdem durch die Milliarden des Solidaritätszuschlags die ostdeutschen Gemeinden wie aus dem Ei geputzt dastehen, während die westdeutschen Gemeinden nicht einmal die Schlaglöcher in den Straßen flicken können ist es nun Zeit, dass der Spieß umgedreht wird und die ostdeutschen Gemeinden einen beitrag zur Sanierung des Haushalts der westdeutschen Städte leisten.
  • Luxussteuer: Alle bisherigen Verbrauchssteuern die es anders als die Mehrwertsteuer nur auf bestimmten Lebensmitteln erhoben werden, werden zur Steuervereinfachung ersetzt durch die Luxussteuer. Also z.B. Kaffeesteuer, Sektsteuer, Branntweinsteuer etc. Das vereinfacht nicht nur die Erhebung, sondern erlaubt auch die Ausdehnung auf neue Warengruppen, wie Süßigkeiten, Unterhaltungselektronik, Autos etc. Rainer Brüderle besteht darauf, dass Wein aus RP ausgenommen wird, da er sonst nicht mehr mit seinen Diäten auskommen kann.
  • Einheitliche Mehrwertsteuer: Die bisherigen Sätze von 7 und 19 % werden abgeschafft und stattdessen gibt es einen neuen einheitlichen Satz von 25 % auf alles.
  • Rentenanpassung: Beschlossen wurde, dass Rentner nun die Rente erhalten, die ihnen nach ihren Einzahlungen zusteht: Seit den frühen sechziger Jahren wurde die Rente den allgemeinen Lohnsteigerungen angepasst. Das führte dazu, dass der Bund immer mehr zuschießen musste, bis heute die Rentenversicherung heute fast ein Drittel des Haushalts ausmacht. Wenn Rentner nur das Geld ausgezahlt bekommen dass sie auch eingezahlt haben würde dieser Betrag rapide sinken. Für diejenigen die dadurch in Armut fallen wird ein einmaliger Hinflug in ein Land mit niedrigen Lohnkosten wie den Philippinen bezahlt.
  • Gesundheits-Reform: Um die Patienten die wahren Kosten des Gesundheitswesen näher zu bringen wird der Krankenversicherungsbeitrag um 50 % gekürzt. Dafür muss der Patient nun 50 % aller Kosten (Arzthonorare, Rezeptgebühren, Krankenhausaufenthalte) selbst bezahlen.
  • Nachdem so einige unangenehme Einschnitte auf die Bürger zukommen, bestand die FDP auf die Verwirklichung ihres Wahlversprechens: Steuersenkungen. Daher werden ab 1.7. die Steuern auf Abgeordneten Diäten auf 0% zu senken. Der Vorschlag fand auch volle Zustimmung bei der CDU…

Die Politik will uns wohl jeden Spaß an Erfolgen außerhalb der Politik nehmen. Sie beschließt unangenehme Dinge immer dann, wenn man sich über andere Dinge freut. Lena holt den ESC nach Hause und Köhler tritt am nächsten Tag zurück, sodass sich die Medien nur noch mit diesem Thema anstatt dem viel erfreulicherem beschäftigen. (Hast Du echt toll gemacht Hotte: Du wirst in die Geschichte eingehen nicht nur als Bundespräsident der kaum öffentlich wahrnehmbar war, sondern auch noch den Leuten mit seinem Abgang das Leben vermiest hat). Ich nehme an wenn die WM gut verläuft und alle sich freuen, kann es auch meiner Meinung nach gut sein, dass sie am 30.6 nicht Wulff sondern Helmut Kohl zum BP wählen… Es merkt ja keiner wenn alle WM gucken …

Zuletzt noch zur WM: Ich mache mir da Sorgen. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir jemals so gut ins Turnier gestartet sind. Im Allgemeinen steigern sich ja deutsche Mannschaften im Turnier (oder eben nicht), aber sie beginnen nicht stark – ein böses Omen? Wer erinnert sich noch an Spanien? Das Spiel gegen Österreich? Wo wir uns 60 Minuten lang den Ball nur zugeschoben haben. Da sage doch mal einer wir mögen die Össis nicht…. Trotzdem wurden wir trotz des schlechten Anfangs Vizeweltmweister. Oder die WM 2002 – immer gerade mit 1:0 gewonnen bis man sich über leichte Gegner ins Finale gemogelt hatte. Nun sind wir stark, andere favorisierte Mannschaften wie England oder Italien fangen schwach an. Ich hoffe nur sie lassen nicht nach.

Auch bin ich mir sicher, dass wenn die WM noch so weiter geht, es die letzte WM auf afrikanischen Boden sein wird. Ja ich rede von den Vuvuzelas (warum klingen die eigentlich wie „Uwe Seelers“?). Ich kann die Argumentation, dass diese dort zum Fußball gehören nicht nachvollziehen. Sicher ist es ein Vorteil für die südafrikanische Mannschaft – zumindest bis sie einer echten Weltklasseelf gegenüberstehen. Die lassen sich durch solche Tricks dann sicher nicht aus dem Spiel bringen. Aber muss es dann auch bei den anderen Spielen dieses Brummen geben?

Ich empfinde dies nur als einen Soundteppich, der schon das Kommentieren erschwert, geschweige denn dass echte Fussballstimmung aufkommt. Es ist ja anders als Fangesang oder Schlachtenrufe ein einheitliches Geräusch, man könnte genauso gut auch ein Mikro vor einen Bienenstock positionieren und das senden. Mit Anfeuerung hat das nichts zu tun, nur mit Lärm. Auch das Stichwort „Tradition“ zieht nicht: Diese Tröten sind, (wie ich schnell beim Suchen herausfand), in den neunziger Jahren in Mode gekommen, also zwischen 10 und 20 Jahre gängig. Das ist keine Tradition. Vielleicht denken die Südafrikaner auch mal weiter. Es gibt neben den Fans im Stadium auch Millionen, wenn nicht eine Milliarde an den Fernsehern und auf die macht das Land dadurch einen schlechten Eindruck. Vielleicht so einen schlechten, dass es auch die erste und letzte WM auf afrikanischem Boden war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.