Computerrätsel 3

 55 total views

Ja, der erste Computer mit einem 16-Bit-Prozessor, der unter 1.000 Mark kostete war der TI 99, oder um es genauer zu sagen der Ti 99/4a (es gab etwas später auch einen Ti 99/2, als Billigversion) und ein Ti 99/8 System das leistungsfähiger sein sollte, stand kurz vor der Markteinführung, als sich Ti aus dem Heimcomputermarkt zurückzog.

Ich selbst habe einen Ti 99/4a besessen, bzw. habe jetzt wieder einen, nachdem mir ein treuer Website Besucher einen gestiftet hat. Er funktioniert auch noch, nur das Bild ist nicht mehr besonders gut.

Was mir auffiel, auch im Vergleich zu meinem nächsten 8-Bitter (einem CPC 464) ist seine Langsamkeit. Er war 3-4 Mal langsamer als ein VC20 oder C64. Woran lag das, wenn er doch einen 16-Bit-Prozessor einsetzte? Continue reading „Computerrätsel 3“

Der Sieg der Köche

 65 total views

Ich lese ja immer die Kritiken meiner Bücher bei Amazon. Da konnte nun einer nichts damit anfangen. Ich würde es für einen typischen Fehlkauf bezeichnen. Was mir auffällt ist, dass er sich über die Verwendung von kJ anstatt kcal mokiert und schreibt, dass inzwischen ja auch Bücher nur mit kcal Angaben erscheinen.

kJ sind seit 1978, also 32 Jahren gesetzliche Einheiten. Ich bin damit aufgewachsen. In der Schule waren alle Energieangaben in kJ, auch beim Studium der Chemie und Lebensmittelchemie war alles in kJ. In Fachbüchern taucht auch nur diese Einheit auf. Natürlich sind alte Einheiten nicht auszurotten und weil in den USA z.b. die Einheit immer noch kcal ist wird man Nährwertangaben auf Lebensmitteln immer in kcal/kj vorfinden – übrigens zumeist falsch nach der gesetzlichen Vorgabe, wonach die gesetzliche Einheit Vorrang hat und erst dann die nicht mehr zulässige folgen darf: Meistens wird kcal als erstes genannt.

Alte Einheiten haben ja ein langes Leben. Die meisten bleiben bei denen, mit denen sie aufgewachsen sind. Wie ich anderen Kommentaren von „Gänseblümchen“ entnehme ist er über 70, da ist es kein Wunder wenn er an kcal hängt. Doch selbst die Automobilindustrie hat inzwischen auf kW umgestellt. Ich selbst hab kein Problem mit kcal und sehe auch keine Probleme mit dem Umrechnen, weil ich alle Nährwertangaben nicht absolut nehme, also so in der Richtung „1000 kj – gut, 2000 kJ – schlecht“ sondern sie auf meinen Tagesbedarf beziehe und dann überlege ob mir die Portion dafür zu klein erscheint oder nicht. Da muss ich in jedem Falle rechnen, egal in welchem System.

Ich habe da wir ja die Woche der Ernährung im Fernsehen haben einige Sachen genauer angeschaut. Bei SWR „Odysso“ gab es einen Beitrag über Fast-Food und die Energie und darüber wie die Portionen immer größer werden. Alle Angaben waren in kcal. Bei den meisten nur mündlich übermittelten Infos in den zahlreichen Kochsendungen – ebenfalls nur kcal.

Continue reading „Der Sieg der Köche“